0800 723 454 6

Haben Sie Fragen zu Ihrem Kredit oder benötigen Sie eine Beratung? Rufen Sie jetzt unsere kostenfreie Experten-Hotline an!

Kreditvermittler

Wer einen Kredit benötigt, kann sich entweder direkt an ein Kreditinstitut wenden oder die Dienste eines Kreditvermittlers in Anspruch nehmen. Auch Online-Vergleichsportale bieten eine Form der Kreditvermittlung an. Es gibt viele Gründe, um ein Darlehen über einen Kreditvermittler aufzunehmen. So verfügen sie in der Regel über gute Kontakte zu den unterschiedlichsten Banken, bieten umfangreiche Beratungsleistungen an und sind häufig in der Lage, Kredite zu günstigen Konditionen zu vermitteln.

Inhalt dieser Seite
  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Die Felder der Kreditvermittlung im Überblick
  3. Das leistet ein Kreditvermittler
  4. Seriöse Kreditvermittler erkennen
  5. Kreditberater werden
  6. Verwandte Themen
  7. Weiterführende Links
  8. Jetzt Kreditvergleich starten

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Kreditvermittler ist nur ein Mittelsmann zwischen Kreditnehmer und Kreditgeber und kann selbst keine Darlehen gewähren.
  • Kreditvermittler können entweder als freie Makler, Bankmitarbeiter oder Online-Vermittler auftreten oder im Rahmen des Social Lending zwischen zwei Privatpersonen vermitteln.
  • Sowohl Online-Portale als auch eigenständige Vermittler bieten oft auch Beratung und Hilfe bei der Antragstellung an. Damit schließen sie mögliche Verzögerungen aus und beschleunigen die Kreditvergabe.

Die Felder der Kreditvermittlung im Überblick

Kreditvermittler benötigen eine behördliche Erlaubnis, um als solche arbeiten zu dürfen. Entsprechende Regelungen können in § 34c Abs. 1 Nr. 2 der Gewerbeordnung nachgelesen werden. Prinzipiell gibt es vier Felder, in denen Kreditvermittler aktiv werden können.

  • Freie Makler: Freie Makler haben oftmals gute Beziehungen zu Banken und bieten ihre Dienste online wie offline an.
  • Online-Kreditvermittlung: Auf spezialisierten Online-Plattformen, zu denen auch der Kreditvergleich von Verivox gehört, findet eine automatisierte Kreditvermittlung statt. Sie bieten einen Überblick der Konditionen verschiedener Banken und rechnen deren Jahreszins für jeden Kreditnehmer individuell aus. So können Kunden sie vergleichen und sich selbstständig für das am besten geeignete Kreditangebot entscheiden. Auf Wunsch erhalten Verbraucher aber auch hier persönliche Kreditberatung.
  • Social Lending: Das sogenannte "Social Lending" bildet das dritte Feld der Kreditvermittlung. Beim Social Lending bieten Privatpersonen Darlehen für Privatpersonen an. Ihre Rendite ziehen diese privaten Darlehensgeber aus den vereinbarten Kreditzinsen. Die Plattformen bringen Kreditsuchende und private Anleger direkt zusammen. Diese Art der Vermittlung – auch Peer-to-Peer-Kredit genannt – findet im Rahmen von Online-Plattformen statt, wobei auch hier unterschiedliche Spielarten der Kreditvermittlung zu finden sind. Im Rahmen des Crowdinvestings etwa investieren viele Mikroinvestoren in ein Projekt mit der Hoffnung auf eine hohe Rendite.
  • Banken und Co.: Außerdem treten die Mitarbeiter vieler Banken und Finanzinstitute nicht nur als Kreditgeber, sondern auch als Kreditvermittler auf. Dabei werden die intern von der Bank angebotenen Konditionen verglichen und an die individuellen Bedürfnisse des Kreditnehmers angepasst.

Das leistet ein Kreditvermittler

Es gibt eine Vielzahl an Gründen, auf dem Weg zum passenden Kredit auf einen Kreditvermittler zurückzugreifen. Insbesondere in den folgenden Bereichen können Kreditvermittler Hilfestellung leisten:

  • Beratung: Diverse Kreditvermittler bieten umfangreiche Beratungsleistungen an. Auf diese Weise lässt sich ein Kredit finden, dessen Konditionen sich am besten mit den individuellen Vorstellungen des Kreditsuchenden decken. Die Fachleute können auch bei der Antragstellung behilflich sein und eventuelle Fragen zum Kreditvertrag klären.
  • Kontakte: Kreditvermittler besitzen weitreichende Kontakte zu den unterschiedlichsten Banken – oftmals auch zu kleineren Kreditinstituten. Somit eröffnen sich Möglichkeiten, die sich bei einer selbstständigen Kreditsuche nicht ergeben hätten.
  • Günstige Konditionen: In Folge guter Kontakte und breiter Portfolios sind viele Kreditvermittler in der Lage, Kredite zu besonders günstigen Konditionen anzubieten. Gerade Online-Vergleiche bieten einen breiten Überblick über die diversen Angebote.
  • Kreditvermittlung trotz schwieriger Umstände: Besitzt der Kreditvermittler einen direkten Draht zu Bankmitarbeitern, die über die Kreditvergabe entscheiden, kann er schwierige Umstände in einem persönlichen Gespräch erklären. So kann eine Kreditvergabe trotz einer auf dem Papier eher schlecht aussehenden Bonität zustande kommen. Ebenso können Kreditvermittler bei der Vergabe einer ungewöhnlich hohen Kreditsumme behilflich sein.
  • Schnelle Vermittlung: Zwischen der Antragsstellung und der Darlehensvergabe durch ein Kreditinstitut vergeht häufig eine geraume Zeit. Das liegt nicht zuletzt oft daran, dass Unterlagen fehlen oder der Antragsteller gewisse Vorgaben nicht erfüllt oder Fragen nicht beantwortet hat. Kreditvermittler bereiten aufgrund ihrer Erfahrung Darlehensanträge umfassend vor, sodass Verzögerungen möglichst vermieden werden. Das ist der Grund, warum es kaum einen zeitlichen Nachteil gibt, wenn ein Kreditvermittler in Anspruch genommen wird.

Seriöse Kreditvermittler erkennen

Wie in nahezu jeder Branche, gibt es auch im Bereich der Kreditvermittlung einige schwarze Schafe. Unseriöse Vermittler sind nicht immer leicht zu erkennen. Prinzipiell gilt jedoch, dass seriöse Kreditvermittler:

  • verschiedene Kontaktmöglichkeiten anbieten und sowohl per E-Mail als auch via Telefon persönlich zu erreichen sind. Wenn nur kostenpflichtige Hotline-Nummern verfügbar sind, ist das ein Warnzeichen.
  • genaue Angaben zu den Konditionen (Laufzeit, Kreditsumme, Jahreszins) machen.
  • eine Webseite betreiben, die ein rechtsgültiges Impressum mit Kontaktmöglichkeiten hat.
  • keinen Druck auf den Kunden ausüben – insbesondere, was eine rasche Unterzeichnung eines Vermittlungsvertrags betrifft.
  • Kreditsuchende nicht mit ungewöhnlich häufigen E-Mail-Nachrichten, Anrufen und unangekündigten Hausbesuchen bedrängen.
  • keine Kosten für Erstinformationen oder eine bloße Beratungsleistung erheben. Auch ihre Vermittlungsprovision erhalten seriöse Kreditvermittler von der jeweiligen Bank und verlangen entsprechend keine Gebühren von ihren Kunden.
  • nicht das Blaue vom Himmel versprechen – bei Formulierungen wie „Garantierte Kreditzusage auch bei negativer Schufa“ ist Skepsis geboten!

Auf jeden Fall gilt es zu beachten, dass ein Kreditvermittler nur als Mittelsmann zwischen Kreditnehmer und Kreditgeber dient. Er selbst kann keine Darlehen gewähren.

Kreditberater werden

Sie bringen mehrjährige Erfahrung im telefonischen Kundenservice mit und haben Spaß am Vertrieb? Dann informieren Sie sich über Ihre Karriere als Kreditberater (m/w/d) bei Verivox.

Zum Karriere-Portal

Jetzt Kreditvergleich starten

Kreditvergleich

  • Top-Zinsen mit über 35% Ersparnis
    Verivox-Kunden sparten 2017 mit einem durchschnittlich 35,7% günstigeren eff. Jahreszinssatz im Durchschnitt über 35% Zinsen im Vergleich zum durchschnittlichen deutschen Kreditnehmer (Jahresmittel eff. Jahreszinssatz 5,77%, errechnet aus den mtl. Durchschnittszinssätzen für Konsumentenratenkredite deutscher Banken für Neugeschäft 2017, Quelle: Deutsche Bundesbank Zinsstatistik vom 05.03.18)   
  • Schnelle Zusage und Auszahlung
  • Unverbindlich, kostenlos und Schufa-neutral