Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Deine Privatsphäre Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Diese Cookies und andere Informationen sind für die Funktion unseres Services unbedingt erforderlich. Sie garantieren, dass unser Service sicher und so wie von Ihnen gewünscht funktioniert. Daher kann man sie nicht deaktivieren.

Wir möchten für Sie unseren Service so gut wie möglich machen. Daher verbessern wir unsere Services und Ihr Nutzungserlebnis stetig. Um dies zu tun, möchten wir die Nutzung des Services analysieren und in statistischer Form auswerten.

Um unseren Service noch persönlicher zu machen, spielen wir mit Hilfe dieser Cookies und anderer Informationen personalisierte Empfehlungen und Werbung aus [beim Einsatz von Social Plugins: „und ermöglichen eine Interaktion mit sozialen Netzwerken“]. Die Cookies werden von uns und unseren Werbepartnern gesetzt. Dies ermöglicht uns und unseren Partnern, den Nutzern unseres Services personalisierte Werbung anzuzeigen, die auf einer website- und geräteübergreifenden Analyse ihres Nutzungsverhaltens basiert. Die mit Hilfe der Cookies erhobenen Daten können von uns und unseren Partnern mit Daten von anderen Websites zusammengeführt werden.

Laufenden Ratenkredit umschulden: So einfach sparen Verbraucher bis zu 1.500 Euro

24.01.2022 | 08:20

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: Verivox

Heidelberg. Zum neuen Jahr stellen viele Menschen die eigenen Finanzen auf den Prüfstand. Wer laufende Ratenkredite hat, zahlt dafür fast immer mehr Zinsen als nötig. Verivox-Berechnungen zeigen: Ein durchschnittlicher Kreditnehmer kann mit der Ablösung und Umschuldung laufender Ratenkredite bis zu 1.500 Euro sparen.

Großteil der Kreditnehmer zahlt mehr Zinsen als nötig

Laut einer Studie des Bankenfachverbands gibt es in jedem vierten Haushalt mindestens einen laufenden Ratenkredit. Ein Großteil zahlt dafür mehr Zinsen als nötig. „Verbraucher können laufende Kredite jederzeit kündigen und mit einem günstigeren Darlehen ablösen“, sagt Oliver Maier, Geschäftsführer der Verivox Finanzvergleich GmbH. Wie Berechnungen des Vergleichsportals zeigen, kann ein typischer Kreditnehmer auf diese Weise bis zu 1.500 Euro sparen.

Fast 1.300 Euro Ersparnis – trotz Entschädigung

Im Durchschnitt beläuft sich der Schuldenstand von Verbraucherinnen und Verbrauchern, die über Verivox Umschuldungskredite abschließen, auf rund 21.000 Euro. Fünf Jahre blieben noch, bis sie ihr Darlehen komplett abbezahlt hätten. Die Kredite laufen zum Zeitpunkt der Umschuldung durchschnittlich seit 23 Monaten. Damals zahlten Verbraucher für einen Ratenkredit im bundesweiten Schnitt 5,81 Prozent Zinsen – laut Zahlen der Deutschen Bundesbank. Um eine Restschuld von 21.000 Euro zu diesem Zinssatz über fünf Jahre komplett zu tilgen, müssten Kreditnehmer insgesamt noch 3.161 Euro Zinsen berappen.

Wer vor dem Abschluss Angebote vergleicht, zahlt für einen Umschuldungskredit im Mittel aktuell nur noch 3,07 Prozent Zinsen. Diesen oder einen besseren Zins erhält die Mehrheit aller Kundinnen und -Kunden. Mit einer Umschuldung ihres Altkredits zu diesen Konditionen würden Verbraucher insgesamt 1.278 Euro sparen. Eine mögliche Entschädigungszahlung von 1 Prozent (210 Euro) an die alte Bank ist in dieser Rechnung schon berücksichtigt. Ohne eine solche Zahlung läge die Ersparnis sogar bei 1.505 Euro.

Entschädigung bei maximal 1 Prozent gedeckelt

„Ob eine Entschädigung fällig wird, hängt von den Regelungen im Kreditvertrag ab“, sagt Oliver Maier. „Viele Banken erlauben kostenfreie Sondertilgungen in beliebiger Höhe. Dann entstehen durch die Umschuldung keine zusätzlichen Kosten.“ Ansonsten kann die alte Bank bei einer vorzeitigen Rückzahlung als Ausgleich für ihre entgangenen Zinseinnahmen eine sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung verlangen – allerdings höchstens 1 Prozent der noch ausstehenden Restschuld. Läuft der Kredit nur noch weniger als ein Jahr, sinkt die Entschädigung auf 0,5 Prozent.

Ebenso wie Kredite können auch Ratenfinanzierungen, die Verbraucher beim Einkaufen abgeschlossen haben, jederzeit abgelöst werden. „Die Ratenkauf-Option im Einzel- oder Online-Handel ist für Kunden zwar bequem, aber oft auch ziemlich teuer. Zinssätze um die 10 Prozent sind keine Ausnahme“, sagt Oliver Maier. „Wer so hohe Zinsen zahlt, kann seine Kosten durch die Umschuldung auf einen Ratenkredit fast immer deutlich senken.“

Bei Umschuldungskrediten den Verwendungszweck angeben

Für Verbraucher mit mehr als einer laufenden Finanzierung bietet die Umschuldung noch einen weiteren Vorteil: Sie können sämtliche Zahlungspflichten in einem Kredit bündeln und zahlen dann nur noch eine monatliche Rate. Wichtig ist, dass Kreditnehmer schon bei der Anfrage angeben, dass sie ihr neues Darlehen für eine Umschuldung einsetzen möchten. Dann erhalten Interessenten mit ihrem Kreditangebot auch gleich eine Ablösevollmacht zur Unterschrift. Mit dieser Vollmacht kann die neue Bank die alten Kredite kündigen und zurückzahlen. Verbraucher müssen sich also nicht selbst darum kümmern.

Oliver Maier nennt noch einen weiteren Grund, warum die Angabe des Verwendungszwecks so wichtig ist: „Im Zuge der Bonitätsprüfung erfährt die neue Bank von bestehenden Kreditpflichten. Durch die Angabe des Verwendungszwecks weiß sie, dass der neue Kredit nicht zusätzlich aufgenommen, sondern für die Rückzahlung der bestehenden Schulden eingesetzt wird. Das verbessert Ihre Kreditwürdigkeit und Sie erhalten günstigere Konditionen.“

Methodik

Das Sparpotenzial wurde mit gerundeten Durchschnittswerten berechnet. Datenbasis sind sämtliche Umschuldungskredite, die im Dezember 2021 über Verivox abgeschlossen wurden. Der Zinssatz von 3,07 Prozent ist repräsentativ für breite Kundengruppen. Die Hälfte aller Verivox-Kundinnen und -Kunden schloss ihren Umschuldungskredit zu diesem oder einem günstigeren Zinssatz ab.