Die Verivox Nirgendwo-Günstiger-Garantie
Mit der Nirgendwo-Günstiger-Garantie von Verivox sind Sie auf der sicheren Seite. Sie haben Ihren Internet- bzw. Mobilfunktarif zum besten Preis gefunden. Sollte es denselben Tarif doch woanders günstiger geben, erstatten wir Ihnen die Preisdifferenz über 24 Monate (max. 100 Euro). Darauf geben wir Ihnen unser Wort. Die Garantie gilt ausschließlich für Tarife, die im Vergleichsrechner von Verivox gelistet sind und über die Bestellstrecke von Verivox abgeschlossen wurden. Hier mehr erfahren.

Das passende Nokia-Smartphone, -Handy oder -Tablet finden

NokiaDas finnische Unternehmen Nokia ist einer der Pioniere der Handy-Herstellung. Nach der Übernahme der Gerätesparte durch Microsoft 2014 durfte es zwei Jahre lang keine eigenen Modelle produzieren. Erst Anfang 2017 stellte der neu gegründete Hersteller HMD Global neue Handys unter der Marke Nokia vor. Um sich in diesem Dschungel zurechtzufinden, können Sie sich an die stets aktuelle Nokia-Produktliste des unabhängigen Verbraucherportals Verivox wenden. Hier können Sie für jedes der aktuellen Handy- und Smartphone-Modelle des finnischen Unternehmens mit einem Klick technische Details abrufen. Für alle Geräte, die mit Vertrag angeboten werden, können Sie zudem die möglichen Tarife übersichtlich vergleichen.

Nokia 6, Nokia 5 und Nokia 3 im Verivox-Test

Welche Betriebssysteme nutzt Nokia?

Bis 2014 waren Nokia-Smartphones fast ausschließlich mit Windows Phone als Betriebssystem erhältlich. Erst seit 2017 setzt der Hersteller überwiegend auf Android. Die Windows-Smartphones tragen den Seriennamen Lumia. Diese Serie enthielt sowohl günstige Geräte für Einsteiger an als auch sehr hochwertige (und ebenso teure) Smartphones, welche für die Enthusiasten unter den Smartphone-Nutzern geschaffen sind. Wir gehen im folgenden Ratgeber auf alle Modelle der Lumia-Reihe ein, so dass Sie bei einem Vergleich schnell das passende Handy von Nokia für Ihre Ansprüche finden können.

Modelle der Lumia-Reihe, die nach der Übernahme durch Microsoft entstanden sind, finden Sie unter Microsoft Mobile .

Handys von Nokia für Einsteiger

Wenn Sie beim Vergleich auf den Preis achten wollen, sind die Geräte aus der Lumia-500-Serie empfehlenswert – wie etwa das Lumia 520 oder Lumia 525. Beide verfügen über einen vier Zoll großen Touchscreen und etwa zehn Stunden Akkulaufzeit bei Gesprächen. Weiterhin müssen Sie hinsichtlich der Software keinerlei Einschränkungen selbst zu den teuersten Modellen von Nokia hinnehmen, denn es kommt exakt dieselbe Variante von Windows Phone 8 auf allen Geräten zum Einsatz. Eine Kamera mit einer Auflösung von fünf Megapixeln reicht für Schnappschüsse aus, bei der Videoauflösung müssen Sie allerdings mit 720p vorliebnehmen.

Nokia für Fortgeschrittene

Die nächste Stufe in der Lumia-Serie hört auf eine 600er-Bezeichnung: Das Lumia 620 ist 3,8 Zoll groß, das Lumia 625 bringt es gar auf 4,7 Zoll. Da sich beide Geräte eine Auflösung teilen, sollten Sie – falls Sie auf eine besonders scharfe Schrift Wert legen – zum kleineren Handy greifen. Im Vergleich zur 500er-Serie erhalten Sie mit dem Lumia 625 allerdings 1080p-Videoaufnahmen, die Kameraauflösung selbst wurde von Nokia jedoch nicht verändert. Deutlich größer präsentiert sich im Lumia 625 der Akku, denn der stellt gleich sechs Stunden mehr Gesprächszeit zur Verfügung als das Lumia 620. LTE wird weder bei den 500er- noch bei den 600er-Modellen unterstützt.

Die gehobene Mittelklasse bei Nokia

Das Lumia 720 und die 800er-Serie stellen ein Bindeglied zur Oberklasse dar: Sie erhalten einen 4,3 Zoll großen Touchscreen, eine nochmals verbesserte Akkulaufzeit und einen besonders hellen IPS-Touchscreen. Die Auflösung des Bildschirms beläuft sich jedoch weiterhin auf 480 * 800 Pixel. Eine deutlich verbesserte Kamera kann Schnappschüsse in einer höheren Auflösung anfertigen, eine erstmalig verbaute Kameralinse von Carl Zeiss garantiert möglichst rauscharme Bilder. Verbessert wurde auch die Leistung der gesamten Serie, was etwa bei Spielen nützlich sein kann. Alle Handys ab dem Lumia 820 unterstützen außerdem LTE als Verbindungsmöglichkeit.

Der Sprung zur High-End-Klasse bei Nokia

Nokia gibt seinen besonders hochwertigen Handys den Seriennamen Lumia 900. Sie sind mit Auflösungen von bis zu 1.920 * 1.080 Pixeln ausgestattet, geschützt werden die teuren Geräte durch bruchfestes Gorilla Glas. Nochmals verbessert wurde die Akkulaufzeit, außerdem ist die Aufnahme von HD-Videos in 1080p kein Problem. Schnelle Prozessoren und deutlich mehr Arbeitsspeicher machen auch die Navigation auf komplexen Webseiten problemlos möglich, weiterhin verspricht Nokia auch in Zukunft regelmäßige Updates dieser Smartphones.

Wenn Geld keine Rolle spielt

Nokia hat mit dem Lumia 1020, 1320 und 1520 außerdem einige Handys im Angebot, die zwar besonders teuer sind, aber welche dafür auch einmalige Features bereitstellen: Die sogenannte PureView-Technik sorgt bei diesen Smartphones für Bilder mit einer Auflösung von bis zu 41,3 Megapixeln. Dadurch werden Fotografien möglich, welche sich von denen guter Systemkameras kaum noch unterscheiden lassen. Eine besonders große Akkukapazität sorgt für Gesprächszeiten von mehr als 24 Stunden, außerdem fällt die Größe der Displays mit bis zu sechs Zoll besonders umfangreich aus. Wer ein kleines, aber leistungsfähiges Kino in der Hosentasche tragen möchte, ist mit diesen Smartphones sehr gut beraten.

Abseits von Lumia

Wenn Sie besonders wenig Geld ausgeben möchten, dürfen Sie auch einen Blick auf die Asha-Serie von Nokia werfen: Dort erhalten Sie für deutlich unter 100 Euro Geräte mit einem bis zu drei Zoll großen Bildschirm und eine ausreichende Leistung, um über Facebook, WhatsApp & Co. mit Freunden in Kontakt zu bleiben. Wunder sollten Sie von der Leistung nicht erwarten – aber dafür hat Nokia diese Handys schließlich auch nicht entworfen.

Vor dem Vergleich

Bevor Sie sich jetzt in einen Vergleich stürzen, um ein für Sie passendes Handy zu finden, sollten Sie noch einmal überlegen, was Sie tatsächlich brauchen. Ja, das neueste High-End-Smartphone klingt toll – aber ist ein Handy für 600 Euro wirklich notwendig? Lassen Sie sich möglichst gar nicht von der Werbung beeinflussen und vergleichen Sie objektiv. Nur so können Sie garantieren, dass Sie wirklich das richtige Nokia-Handy erwerben, ohne zu viel ausgegeben zu haben.

Handypreisvergleich

Allnet-Flatrates vergleichen

Mit Allnet-Flatrates telefonieren Sie unbegrenzt lange in alle Netze.

Allnet-Flat
Videotestberichte

Aktuelle Smartphones im Test

Ausführliche Video-Tests der interessantesten und aktuellsten Geräte auf dem Markt.

Smartphone-Tests
Verivox Handypilot

Per App zum besten Handynetz

Der innovative Handytarif-Guide von Verivox zeigt den besten Handyempfang bei Ihnen vor Ort.

Zur Verivox Handypilot-App