Ölpreise bleiben im Aufwind

25.01.2016 | 08:17

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: dpa-AFX

Singapur - Nachdem die Ölpreise wieder über die 30-Dollar-Marke geklettert sind, können sie ihre Gewinne auch am Montag weiter ausbauen. Der Preis für ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im März stieg um 46 Cent auf 32,64 US-Dollar. Ein Fass der amerikanischen Sorte WTI kostete am Montagmorgen 32,51 Dollar. Das waren 33 Cent als am Freitag.

Am Donnerstag und Freitag hatte es beim Öl den stärksten Preisanstieg binnen zwei Tagen seit August gegeben. Experten sehen aber dennoch keine Trendwende am Ölmarkt. Nach wie vor deuten die Nachrichten auf ein steigendes Angebot an Rohöl hin.