Stromleitung

Eine Stromleitung wird für den Transport elektrischer Energie benutzt. Im Alltagsgebrauch ist sowohl von „Stromleitungen“ als auch von „Stromkabeln“ die Rede. Die Begriffe können beliebig ausgetauscht werden, wobei in der Regel bei unterirdischer Verlegung eher von „Kabeln“ und bei oberirdischer Lage von „Leitungen“ gesprochen wird.

Inhalt dieser Seite
  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Verwendungsart einer Stromleitung
  3. Stromleitungen bestehen meistens aus Kupfer
  4. Stromleitungen im Haus: Elektroinstallation
  5. Verwandte Themen
  6. Weiterführende Links
  7. Jetzt Stromtarif sichern

Das Wichtigste in Kürze

  • Wird die Stromleitung zur Übertragung von Energie benutzt, müssen die Spannung und der Strom möglichst hoch sein.
  • Wird die Stromleitung hingegen für den Transport von Informationen benutzt, werden geringe Spannungen und Ströme benötigt und die Frequenz spielt eine größere Rolle.
  • Stromleitungen müssen aus leitfähigem Material bestehen, in der Regel handelt es sich dabei um Kupfer.

Verwendungsart einer Stromleitung

Wird sie zur Übertragung von Energie benutzt, müssen die Spannung und der Strom möglichst hoch sein. Entsprechend ist eine größere Menge Leitermaterial und Isolierung nötig. Wird die Stromleitung hingegen für den Transport von Informationen benutzt, werden geringe Spannungen und Ströme benötigt und die Frequenz spielt eine größere Rolle. Die eingesetzten Stromleitungen fallen entsprechend schmaler aus.

Stromleitungen bestehen meistens aus Kupfer

Stromleitungen müssen aus leitfähigem Material bestehen. In der Regel handelt es sich dabei um Kupfer. Aus der Familie der Metalle ist nur Silber noch leitfähiger, aufgrund seines hohen Preises verbietet sich jedoch der flächendeckende Einsatz. Kupfer leitet sowohl Wärme als auch Strom gut, ist korrosionsbeständig und lässt sich relativ einfach zu Stromleitungen verarbeiten. Es wird auch eine ganze Reihe von Kupferlegierungen verwendet, um die Eigenschaften des Werkstoffes zu verändern, die beste Leitfähigkeit wird jedoch mit reinem Kupfer erreicht.

Stromleitungen im Haus: Elektroinstallation

Ein Stromkabel kann mehrere Leitungen in sich vereinigen. Diese unterschiedlichen Adern sind jeweils einzeln isoliert und können unterschiedliche Funktionen haben. Die im Haushalt üblichen Stromkabel führen drei Adern. Bei Neuinstallationen werden dabei folgende Farben verwendet: Der stromführende Außenleiter ist braun, der Neutralleiter ist blau und der Schutzleiter grün und gelb. In Altbauten können die Stromleitungen jedoch anders aufgeteilt und auch anders markiert sein. Das gilt auch bei dreiphasigen Anschlüssen für Drehstrom. Wer hier unsicher ist und eine Veränderung vornehmen möchte, sollte in jedem Fall einen Fachmann beauftragen. Arbeiten an Elektroinstallationen dürfen nur von ausgebildeten Fachleuten durchgeführt werden!

Jetzt Stromtarif sichern

Bonusversprechen Rechner

Das Verivox-Bonusversprechen garantiert Ihnen, dass Sie nach einem erfolgreichen Neuabschluss eines Strom- oder Gasvertrags alle zugesicherten Wechselprämien und Boni erhalten – versprochen!

Mehr erfahren

Stromvergleich
  • Bis zu 720 Euro sparen

  • Über 1.000 Stromanbieter

  • Über 22.000 Tarife im Vergleich