Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und rufen diese ab. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und rufen diese ab. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Deine Privatsphäre Einstellungen

Für unseren Service, Verbesserungen der Benutzererfahrung, Werbung usw. speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und rufen sie auf. Wir bitten Sie um Ihre Zustimmung dazu. Sie können dies jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Diese Cookies und andere Informationen sind für die Funktion unseres Services unbedingt erforderlich. Sie garantieren, dass unser Service sicher und so wie von Ihnen gewünscht funktioniert. Daher kann man sie nicht deaktivieren.

Wir möchten für Sie unseren Service so gut wie möglich machen. Daher verbessern wir unsere Services und Ihr Nutzungserlebnis stetig. Um dies zu tun, möchten wir die Nutzung des Services analysieren und in statistischer Form auswerten.

Um unseren Service noch persönlicher zu machen, spielen wir mit Hilfe dieser Cookies und anderer Informationen personalisierte Empfehlungen und Werbung aus [beim Einsatz von Social Plugins: „und ermöglichen eine Interaktion mit sozialen Netzwerken“]. Die Cookies werden von uns und unseren Werbepartnern gesetzt. Dies ermöglicht uns und unseren Partnern, den Nutzern unseres Services personalisierte Werbung anzuzeigen, die auf einer website- und geräteübergreifenden Analyse ihres Nutzungsverhaltens basiert. Die mit Hilfe der Cookies erhobenen Daten können von uns und unseren Partnern mit Daten von anderen Websites zusammengeführt werden.

Energieverbrauch der Bundesländer

Die deutschen Bundesländer haben einen Energieverbrauch, der ganzen Staaten unterschiedlicher Größe und Wirtschaftsleistung entspricht. Das Bundesland mit dem höchsten Energieverbrauch in Deutschland ist zugleich das bevölkerungsreichste: In Nordrhein-Westfalen wohnen rund 17,5 Millionen Menschen und es werden rund 100 Millionen Tonnen Rohöläquivalent (RÖE) verbraucht. Das entspricht dem gesamten Energieverbrauch von Polen. Dort wohnen allerdings rund 38,5 Millionen Menschen – fast doppelt so viele wie in Nordrhein-Westfalen. Der Unterschied besteht in der stärkeren Wirtschaftsleistung.

Inhalt dieser Seite
  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Bayern verbraucht so viel Energie wie ganz Algerien
  3. Bremen und Georgien, Mecklenburg-Vorpommern und Uruguay
  4. Deutschlands Energieverbrauch im internationalen Vergleich
  5. Was ist der Primärenergieverbrauch und wie wird er angegeben?
  6. Jetzt Stromtarif sichern

Das Wichtigste in Kürze

  • Auf der folgenden Karte sehen Sie die Bundesländer und Staaten mit einem vergleichbaren Energieverbrauch.
  • Auf Platz zwei beim Energieverbrauch der Bundesländer liegt Bayern.
  • Den geringsten Energieverbrauch der Bundesländer hat Bremen mit rund 4 Millionen Tonnen RÖE.
  • Mit einem jährlichen Primärenergieverbrauch von über 300 Millionen Tonnen RÖE liegt es weltweit auf Platz 6 der Staaten mit dem höchsten Energieverbrauch.

Bayern verbraucht so viel Energie wie ganz Algerien

Auf Platz zwei beim Energieverbrauch der Bundesländer liegt Bayern. Dort wohnen 12,6 Millionen Menschen und der Primärenergieverbrauch liegt bei rund 50 Millionen Tonne RÖE. Das entspricht dem Verbrauch von Algerien, wo allerdings 38,7 Millionen Menschen leben – drei Mal mehr als in Bayern.

Bremen und Georgien, Mecklenburg-Vorpommern und Uruguay

Den geringsten Energieverbrauch der Bundesländer hat Bremen mit rund 4 Millionen Tonnen RÖE. Das kleine Bundesland hat eine Fläche 326 Quadratkilometern. Sein Energieverbrauch ist mit Georgien vergleichbar – das Land ist mehr als 130 Mal größer und hat sechs Mal mehr Einwohner. Auf Bremen folgt im Vergleich der Bundesländer nach Energieverbrauch Mecklenburg-Vorpommern, das gleichauf mit Uruguay liegt.

Deutschlands Energieverbrauch im internationalen Vergleich

Deutschland ist eine Industrienation und hat einen hohen Energieverbrauch. Mit einem jährlichen Primärenergieverbrauch von über 300 Millionen Tonnen RÖE liegt es weltweit auf Platz 6 der Staaten mit dem höchsten Energieverbrauch. Auf Platz 1 liegt China mit knapp 3 Milliarden Tonnen RÖE, gefolgt von den Vereinigten Staaten mit rund 2,2 Milliarden RÖE. Mit großem Abstand folgen Indien, Russland und Japan. Nach Deutschland reihen sich Brasilien, Südkorea, Kanada und Frankreich in die Top 10 Länder mit dem größten Primärenergieverbrauch ein.

Was ist der Primärenergieverbrauch und wie wird er angegeben?

Mit „Primärenergie“ werden alle direkt aus der Natur stammenden Energiequellen bezeichnet. Der Primärenergieverbrauch umfasst auch die Energie, die beim Transport verloren geht oder zur Umwandlung in andere Energieformen wie beispielsweise Strom benötigt wird. Die Primärenergie kann fossilen Ursprungs sein (Kohle, Gas, Öl), aus erneuerbaren Energiequellen (Wasserkraft, Photovoltaik, Wind, Erdwärme, Biomasse) stammen oder aus Kernspaltung gewonnen werden.

Im internationalen Bereich wird hier oft die Energieeinheit „Öläquivalent“ oder „Rohöläquivalent“ benutzt. Sie entspricht der Energie, die beim Verbrennen von einem Kilogramm Erdöl freigesetzt wird. Sie wird in den meisten englischsprachigen Statistiken und Finanzberichten benutzt. Im deutschsprachigen Raum ist die Messung in Steinkohleeinheiten (SKE) üblich und weit verbreitet.

Jetzt Stromtarif sichern

Preisgarantie Siegel

Sicherheit durch Preisgarantie
Die Preise am Markt steigen. Achten Sie daher bei Ihrem Wechsel auf die Preisgarantien des jeweiligen Tarifs. So können Sie sich bis zu 24 Monate Preisgarantie sichern und müssen sich keine Sorgen um eine Preiserhöhung machen.

Stromvergleich
  • Sicherheit durch Preisgarantie

    Die Preise am Markt steigen. Achten Sie daher bei Ihrem Wechsel auf die Preisgarantien des jeweiligen Tarifs. So können Sie sich bis zu 24 Monate Preisgarantie sichern und müssen sich keine Sorgen um eine Preiserhöhung machen.

  • Flexible Vertragslaufzeiten

  • Schnell und sicher wechseln