UnionPay – auch als China UnionPay und CUP bekannt – ist die chinesische Antwort auf Visa und Mastercard. Das Unternehmen ist die einzige Kreditkartenorganisation der Volksrepublik. In Europa ist die Marke bisher noch nicht sehr bekannt, das dürfte sich in Zukunft jedoch ändern.

Inhalt dieser Seite
  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Hintergrundinformationen zu China UnionPay
  3. Die Zahlungskarten von UnionPay
  4. Verwandte Themen
  5. Weiterführende Links
  6. Jetzt Kreditkarten vergleichen

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit einem Marktanteil von mehr als 40 Prozent ist UnionPay die weltweit größte Kreditkartenorganisation.
  • Die Zahlungskarten von UnionPay lassen sich in mehr als 175 Ländern nutzen.
  • Mithilfe der eigens entwickelten QuickPass-Technologie funktioniert mit neueren UnionPay-Karten auch die kontaktlose NFC-Zahlung.
  • Seit Ende 2017 gibt es eine UnionPay-App für mobiles Bezahlen.

Hintergrundinformationen zu China UnionPay

Die am 26. März 2002 in Shanghai erfolgte Gründung von China UnionPay ging auf eine Initiative der chinesischen Zentralbank zurück, die auch heute noch der einflussreichste Anteilseigner ist. Das Unternehmen bietet jedoch nicht nur Kreditkarten an, sondern ist zugleich das einzige Interbanken-Netzwerk in China, das die Geldautomaten sämtlicher Banken in der Volksrepublik miteinander verbindet. Zu den Gründungsmitgliedern gehörten folgende Finanzinstitute:

  • Industrial and Commercial Bank of China (ICBC)
  • Agricultural Bank of China (ABC)
  • Bank of China (BOC, chinesische Zentralbank)
  • China Construction Bank (CCB)

Im Lauf der Zeit haben sich dem System zahlreiche weitere Banken angeschlossen. Das Projekt ist nicht der erste Versuch Chinas, eine eigene Kreditkartenorganisation zu etablieren. Vielmehr lässt sich UnionPay als Nachfolger des 1993 begonnenen Golden Card Projects betrachten. Mittlerweile gilt China UnionPay als größte Kreditkartengesellschaft der Welt. Nach Einschätzung von Experten kommt der Anbieter auf einen Marktanteil von knapp 45 Prozent (Stand: Juni 2020), was mehr als sechs Milliarden Kreditkarten entspricht.

Globale Expansion seit 2005 mit aktuellem Fokus auf Europa

Seit Ende 2005 ist es möglich, UnionPay auch außerhalb Chinas zu nutzen. Um seine weltweite Geschäftstätigkeit voranzutreiben, hat der Kreditkartenanbieter die Tochtergesellschaft UnionPay International (UPI) gegründet. Inzwischen gibt es das System in mehr als 175 Staaten, wobei das Unternehmen weltweit mit mehr als 2.000 Institutionen kooperiert und die Kartenausgabe in mehr als 60 Ländern erfolgt. Allerdings tritt UnionPay lediglich als Lizenzgeber in Erscheinung. Für die Ausgabe der Zahlungskarten sind Partnerbanken verantwortlich.

Die Karten lassen sich bereits bei mehr als 25 Millionen Händlern und an mehr als 1,7 Millionen Geldautomaten nutzen. Zu den Partnern gehören bekannte Marken wie Douglas, Louis Vuitton und Christ und seit Anfang 2020 auch PayPal. Um seine Position auf dem europäischen Markt zu stärken, ging UnionPay 2017 eine Kooperation mit dem Finanzdienstleister Concardis ein. 2019 folgte eine Partnerschaft mit dem britischen Start-up Tribe Payments.

Die Zahlungskarten von UnionPay

Das Portfolio von UnionPay beinhaltet verschiedene Zahlungskarten, unter anderem Kreditkarten. Zwischen welchen Karten die Kunden des Unternehmens wählen können, veranschaulicht die nachfolgende Liste:

  • Die UnionPay Prepaid Card ist eine Alternative zu Bargeld. Die auf dem Prepaid-System basierende Zahlungskarte gibt es in einer wiederaufladbaren und in einer nicht wiederaufladbaren Version.
  • Mit der UnionPay Debit Card ist es möglich, online und offline direkt vom eigenen Bankkonto zu bezahlen.
  • Die UnionPay Credit Card ist eine klassische Kreditkarte, mit der sich Käufe entweder sofort oder später bezahlen lassen.
  • Die UnionPay Commerce Card ist eine Business-Kreditkarte für Geschäftsleute; sie ist in drei Ausführungen erhältlich.
  • Die UnionPay Theme Card gibt es ebenfalls in mehreren Varianten. Sie bietet sich vorrangig für Personen an, die Asien bereisen. Die UnionPay Asia Prestige gewährt dem Karteninhaber beispielsweise Zugang zu mehr als 1.000 Flughafenlounges.
  • Die UnionPay Premium Card eignet sich vor allem für Verbraucher, denen bei einer Kreditkarte zahlreiche Zusatzfunktionen wichtig sind. Dazu gehören beispielsweise ein Airport-Lounge- und ein Limousinen-Service sowie Vorteile beim Shopping.

Besonderer Hinweis:

Für für europäische Verbraucher besteht noch nicht die Möglichkeit, bei einer heimischen Bank eine Zahlungskarte von UnionPay zu beantragen. Aufgrund des schnell voranschreitenden Ausbaus des Partnernetzwerkes dürfte sich dies jedoch zeitnah ändern.

Kontaktloses Bezahlen mit der QuickPass-Funktion

Ebenso wie die Karten von Visa und Mastercard unterstützen auch die Karten von UnionPay kontaktloses Bezahlen via Near Field Communication (NFC). Dies funktioniert bei UnionPay mithilfe der sogenannten QuickPass-Technologie. Anders als bei den anderen Unternehmen erfolgt die Abbuchung jedoch nicht direkt vom Konto, sondern von einem Guthaben, das zuvor auf die Karte geladenen wurde.

Mobil bezahlen mit der UnionPay-App

Im Dezember 2017 hat UnionPay in Zusammenarbeit mit mehr als 30 chinesischen Finanzinstituten eine Applikation für mobiles Bezahlen veröffentlicht. Die App lässt sich bereits in mehr als 60 Ländern nutzen und enthält Features wie QR-Code-Zahlungen. Die Applikation steht sowohl im Play Store von Google als auch im App Store von Apple zum Download zur Verfügung, bislang jedoch ausschließlich für User aus Asien.

Jetzt Kreditkarten vergleichen

Kreditkarten-Vergleich
Kreditkarten wählen
  • Mehr als 50 Kreditkarten im Vergleich
  • Schnell Bonus- und Rabattpakete finden
  • Bequem mit wenigen Eingaben