Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Deine Privatsphäre Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Diese Cookies und andere Informationen sind für die Funktion unseres Services unbedingt erforderlich. Sie garantieren, dass unser Service sicher und so wie von Ihnen gewünscht funktioniert. Daher kann man sie nicht deaktivieren.

Wir möchten für Sie unseren Service so gut wie möglich machen. Daher verbessern wir unsere Services und Ihr Nutzungserlebnis stetig. Um dies zu tun, möchten wir die Nutzung des Services analysieren und in statistischer Form auswerten.

Um unseren Service noch persönlicher zu machen, spielen wir mit Hilfe dieser Cookies und anderer Informationen personalisierte Empfehlungen und Werbung aus [beim Einsatz von Social Plugins: „und ermöglichen eine Interaktion mit sozialen Netzwerken“]. Die Cookies werden von uns und unseren Werbepartnern gesetzt. Dies ermöglicht uns und unseren Partnern, den Nutzern unseres Services personalisierte Werbung anzuzeigen, die auf einer website- und geräteübergreifenden Analyse ihres Nutzungsverhaltens basiert. Die mit Hilfe der Cookies erhobenen Daten können von uns und unseren Partnern mit Daten von anderen Websites zusammengeführt werden.

Ethisches Investment

Ethikbanken und Ökobanken in Deutschland vergleichen

Tages & Festgeld
  • Mehr als 1.700 Tages- und Festgeldprodukte
  • Nur Angebote mit 100% Einlagensicherung
  • Kombinierter Tages- und Festgeldvergleich

Verivox ist Preis-Champion und Branchensieger

Zum fünften Mal in Folge hat die Tageszeitung DIE WELT und die Beratungs- und Analysegesellschaft ServiceValue den Titel Preis-Champion in Gold an Verivox vergeben. Damit ist Verivox auch 2021 die Nr. 1 der Vergleichsportale. Bereits in den Jahren 2017 bis 2020 hat Verivox in der Gesamtwertung den bestmöglichen Status in Gold erreicht. Hinter der breit angelegten Kundenbefragung zur Preisbegeisterung stehen insgesamt rund 1 Mio. Kundenurteile zu 3.000 Unternehmen und 270 Branchen.

202009_Trustpilot_Sternebewertung
Top-Zinsen sichern
Inhalt dieser Seite
  1. Ethische Geldanlage im Vergleich
  2. Was ist eine nachhaltige Bank?
  3. Welche Ökobanken und Ethikbanken gibt es?
  4. Was bedeuten Ökofonds und nachhaltige Investitionen in der Praxis?
  5. Ethikbanken punkten durch Transparenz
  6. Häufig gestellte Fragen

Ethische Geldanlage im Vergleich

Ethikbanken und Ökobanken bieten Ökofonds sowie Investitionen in nachhaltige und soziale Unternehmen. Als Alternative zu konventionellen Banken versprechen sie so gute Rendite für Gelder, die in einen guten Zweck investiert werden. Im Verivox-Rechner können Sie den Filter "Nur Angebote zeigen mit ökologischer und/oder ethischer Ausrichtung" nutzen, um die aktuellen Tages- und Festgeldzinsen von Ethik- und Ökobanken zu vergleichen.

Das sagen unsere Kunden
4.8
  • 257148

    Bewertungen zu Verivox abgegeben

  • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
  • 100% neutrale Kundenbewertungen

Bewertungen anzeigen

Was ist eine nachhaltige Bank?

Das Konzept „alternative Bank“ entstand in den 1970er Jahren im Zuge alternativer und ökologischer Bewegungen. Auf einen Grundsatz können sich vermutlich alle deutschen Ethikbanken einigen: Gewinne darf es nicht um jeden Preis geben. In der genauen Ausgestaltung dieses Prinzips unterscheidet sich eine „nur“ faire Bank natürlich von einer Ökobank, einig sind sich jedoch beide in der Betonung des Nachhaltigkeitsaspektes. Jede Geldanlage hat nicht nur individualistischem Gewinnstreben Rechnung zu tragen, sondern ist auch in einer Verantwortung der gemeinsamen Zukunft gegenüber.

So investieren sehr viele soziale und grüne Banken weder in die Rüstungsindustrie noch in Hedgefonds, sondern überwiegend im Sozial- oder Ökobereich. Nicht nur sind viele angebotene Finanzprodukte dem Prinzip der Nachhaltigkeit verpflichtet, zudem kennzeichnen sich manche Ethikbanken dadurch, dass sie nicht gewinnorientiert sind.

Welche Ökobanken und Ethikbanken gibt es?

Im Jahr 2022 waren in Deutschland u. A. folgende Ethikbanken und Ökobanken aktiv:

  • Bank für Sozialwirtschaft (Sozialbank): Gründungsjahr 1923. Spezialkreditinstitut für Einrichtungen, Organisationen, Unternehmen und Projekte aus den Feldern Soziales, Bildung und Gesundheit.
  • Ethikbank: Gründungsjahr 2002. Eine Zweigniederlassung der in Thüringen ansässigen Volksbank Eisenberg. Direktbank, die sich an Unternehmen und Privatpersonen gleichermaßen richtet. Sie bietet mit dem Ökokredit einen Modernisierungskredit für umweltfreundliche Projekte und eine separate Photovoltaik-Finanzierung.
  • GLS Bank: Gründungsjahr 1974. Die älteste alternative Bank Deutschlands. Sie richtet sich an Privatkunden und Unternehmen. Gegründet als anthroposophische Bank.
  • Oekogeno: Gründungsjahr 1988. Keine klassische Bank, sondern eine Finanzierungs- und Beratungsgenossenschaft für nachhaltiges Wirtschaften. Fördert solidarische und ökologische Formen des Wirtschaftens. Oekogeno richtet sich an Unternehmen und Gewerbe.
  • Oikocredit: Gründungsjahr 1975. Keine klassische Bank, sondern eine Entwicklungsgenossenschaft, die das Geld der Anleger sozial verantwortlich investiert. Es werden überwiegend Mikrofinanzinstitutionen gefördert, die Mikrokredite in Entwicklungsländern vergeben.
  • Steyler Bank: Gründungsjahr 1964. Privatbank und Bank des Steyler Missionsordens. Richtet sich an institutionelle und private Kunden. Fühlt sich den Zielen des Missionsordens verpflichtet: Bewahrung der Schöpfung, Frieden und Gerechtigkeit.
  • Triodos Bank: Gründungsjahr 1980 (seit 2009 in Deutschland). In den Niederlanden gegründet, finanziert die Triodos Bank mit den Kundeneinlagen Projekte mit kulturellem, ökologischem und sozialem Mehrwert. Diese Direktbank bietet beispielsweise nachhaltige Investmentfonds und weitere ökologische Geldanlagen.
  • Umweltbank: Gründungsjahr 1997. Direktbank für Privatkunden, die mit Kundeneinlagen einzig ökologische Kredite finanziert.

Die GLS Bank und die Umweltbank, die beide hohe Kundenzahlen vorweisen, eignen sich, um den Unterschied zwischen einer Bank für Soziales, die auch Umweltprojekte fördert, und einer reinen Ökobank deutlich zu machen. Während die GLS Bank ein umfassendes Portfolio in den Bereichen Soziales, Nachhaltigkeit und Ökologie aufweist, konzentriert sich die Umweltbank gänzlich auf die Investition in ökologische Projekte. Manche Untersuchungen sehen sie darum auch als die beste Ökobank in Deutschland. Als „Vollbank“ kann sie allerdings nicht dienen: Girokonten und Kreditkarten bietet die Umweltbank nicht, einzig Anlageprodukte werden von ihr vertrieben. Die Triodos Bank ist dagegen eine ökologische Bank, die das volle Angebot hat: Neben Girokonto und Kreditkarte auch Tagesgeld, Investmentfonds, Kredite und Geschäftskonten.

Was bedeuten Ökofonds und nachhaltige Investitionen in der Praxis?

Was Ethikbanken über alle Unterschiede hinweg verbindet: Sie setzen ökologische, soziale und ethische Kriterien an ihre Investitionen und Kreditvergaben an. Eine klassische Nachhaltigkeitsbank würde so etwa keine Investments bei unethischen Unternehmen tätigen, die folgende Charakteristika aufweisen:

  • in der Kernenergiebranche tätig sind
  • ihr Geld mit geächteten Waffen wie Streumunition oder Landminen verdienen
  • Kinderarbeit zulassen
  • durch ihre Geschäfte Arbeits-, Grund- oder Menschenrechte verletzen.

Dieses Minimum gilt für jede Ethik- und Ökobank. Hinzu kommen weitere Ausschlüsse und ethisch-ökologische Kriterien, die sich von Bankhaus zu Bankhaus unterscheiden, zum Beispiel:

  • Entwicklung, Herstellung oder Handel mit gentechnisch verändertem Saatgut
  • Industrielle Tierhaltung
  • Erdöl und Kohle
  • Pornographie
  • Glücksspiel
  • Nahrungsmittelspekulation
  • Rüstungs- und Waffengüter
  • Tierversuche
  • Embryonenforschung.

Neben der Kreditvergabe und der Investition von Kundengeldern in Unternehmen wird auch der Erwerb von Staatsanleihen bei vielen Ethikbanken entsprechenden Kriterien unterworfen. So schließen manche Ethikbanken die Investition in Staaten aus, die:

  • Kinderarbeit nicht verbieten
  • eine Mindestpunktzahl im Korruptionsindex von Transparency International unterschreiten
  • weiterhin auf Atomkraft und fossile Energien setzen
  • das Oslo-Übereinkommen zum Verbot von Streumunition nicht unterschrieben haben.

Ethikbanken punkten durch Transparenz

Ein Alleinstellungsmerkmal von Ethikbanken ist ihr sehr bewusster und transparenter Umgang mit Geldanlagen und Investitionen. Bei konventionellen Banken wissen viele Kunden nicht genau, was mit ihrem Geld geschieht – welche Unternehmen verstecken sich hinter den Fonds, wo investiert das Geldinstitut selbst seine Gewinne? Im Unterschied dazu legen Ethikbanken viel Wert darauf, ihre Kunden zu informieren. Viele nachhaltige Banken vergeben ihre Kredite nur zweckgebunden und informieren transparent über die Gewährung wie auch über die Kriterien.

Darüber hinaus erfahren Kunden nicht nur transparent, wo ihre Gelder investiert werden, sondern auch, wofür sie bei der Bank Gebühren zahlen. Alle Kontoführungsgebühren und sonstige Kosten sind offen aufgeführt. Es überrascht nicht, dass Ethikbanken dafür immer wieder ausgezeichnet werden. Im Jahr 2016 etwa wurde die GLS Bank zum siebten Mal in Folge zur „Bank des Jahres“ gewählt, so das Ergebnis der durch das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) durchgeführten Befragung. Auf den ersten Plätzen landeten auch die Ethikbank und weitere nachhaltige Banken.

Häufig gestellte Fragen

Als Ethikbanken gelten Geldinstitute, die speziellen, selbstbestimmten Regeln bei der Kreditvergabe und Investition folgen. Im Mittelpunkt steht die Investition in nachhaltige, soziale und ökologische Projekte und Unternehmen. Ausgeschlossen werden dagegen bestimmte Unternehmen, Fonds und Projekte, die – beispielsweise – in den Bereich Atomkraft, Gentechnologie oder Rüstung tätig sind bzw. in diese Bereiche investieren.

Ökobanken sind Ethikbanken, die ihren Schwerpunkt in den Bereich Ökologie und Umweltschutz legen. Dadurch gibt es natürlich bestimmte Überschneidungen mit dem Portfolio der Ethikbanken. Der Unterschied ist eher graduell. Ökobanken etwa vergeben Privatkredite dezidiert zur energetischen Sanierung oder investieren ausschließlich in Ökofonds, Ethikbanken haben Ökofonds als ein Produkt unter vielen im Angebot.

Für viele Anleger ist die Sicherheit ihrer Geldeinlagen wichtig. In diesem Punkt gelten für konventionelle Banken und Ethikbanken dieselben Regeln. Die Banken unterliegen der gesetzlichen Einlagensicherung, die von der Europäischen Union vorgeschrieben ist. Das bedeutet, dass mindestens 100.000 Euro je Kunde abgesichert sind. Die meisten Ethikbanken gehen aber noch darüber hinaus: So sind die GLS Bank und die Ethikbank Mitglied in der Sicherheitseinrichtung des Bundesverbandes der Volksbanken und Raiffeisenbanken.

Zwischen Ethikbanken und Ökobanken gibt es mehr Überschneidungen als Unterschiede. Eine Ethikbank investiert in Projekte und Unternehmen, die nachhaltig, sozial und ökologisch agieren. Eine Ökobank priorisiert die ökologische Dimension. Ökologische Unternehmen arbeiten in der Regel nachhaltig, zudem spielen oftmals auch ethische und soziale Kriterien eine Rolle in der jeweiligen Unternehmenspolitik. Für Kunden bedeutet die Entscheidung zwischen Ökobank und Ethikbank somit vor allem eine Schwerpunktsetzung. Einen größeren Einfluss auf die Entscheidung könnten allerdings die Produkte der Banken haben. So sind nicht alle Ökobanken Universalbanken: Manche vergeben etwa nur Kredite, andere bieten nur Tagesgeld- und Festgeldanlagen und keine klassischen Girokonten.

Kleines Mädchen mit einer Windrose

Ökostromanbieter vergleichen

Vergleichen Sie Ökostromanbieter und finden Sie den optimalen nachhaltigen Tarif.

Ökostromanbieter vergleichen

Jetzt vergleichen

Ökosteuer

Nachhaltig investieren

Wer legt fest, ob ein Unternehmen nachhaltig ist oder nicht, und wie können Verbraucher ihr Geld nachhaltig anlegen?

Nachhaltig investieren

Jetzt informieren

Finanzen Hero Vorfaelligkeitsentschädigungsrechner

Bankenvergleich

Auf welche weiteren Kriterien außer der Nachhaltigkeit sollten Verbraucher beim Bankenvergleich achten?

Bankenvergleich

Jetzt vergleichen

Jetzt Depots vergleichen

Depotvergleich
  • Günstiger traden – ab 2 Euro pro Order
  • Über 20 Depots im Direktvergleich
  • Top-Anbieter für ETFs und Sparpläne finden

Das ist Verivox

Erfahren
Team bei einer Besprechung

Seit 1998 haben unsere Experten über 8 Millionen Verbrauchern beim Vergleichen und Sparen geholfen.

Mehr erfahren
Zuverlässig
Mann nimmt Mädchen bei der Hand

Sie können bei Verivox stets auf aktuelle Tarifangebote und einen mehrfach ausgezeichneten Kundenservice vertrauen.

Mehr erfahren
Transparent
Transparentes Sparschwein mit Euromünzen

Wir finanzieren uns durch Provisionen und sind dennoch unabhängig - dank unserer größtmöglichen Marktabbildung.

Mehr erfahren