Impfschäden

Dauerhafte Folgen von Impfschäden sind in der Regel in privaten Unfallversicherungen mitversichert. Bei den Tarifen gibt es aber Unterschiede, welche Impfungen eingeschlossen sind. Verbraucher finden auch Tarife, die mögliche Impfschäden durch die Corona-Schutzimpfung einschließen.

Was versichert eine Unfallversicherung?

Die wichtigste Aufgabe einer privaten Unfallversicherung ist es, Unfallopfern finanziellen Schutz bei dauerhaften Folgeschäden zu geben. Ein Unfall ist dabei ein Ereignis, das plötzlich und unbeabsichtigt von außen auf den Körper einwirkt und zu einer Gesundheitsschädigung führt.

Nach der klassischen Unfall-Defintion würde man wohl nicht vermuten, dass die Versicherung auch Impfschäden einschließt. Aber die Unfallversicherer stufen seit vielen Jahren bestimmte Infektionen als Unfall ein. In der Folge gingen sie dazu über, zusätzlich die Impfungen unter den Schutzschirm einer Unfallversicherung zu stellen.

Die Versicherung zahlt aber nicht bei jeder Verletzung. Erst wenn die Unfallopfer einen dauerhaften Folgeschaden davontragen, erhalten Versicherte eine finanzielle Entschädigung - die Invaliditätsleistung. Außerdem können Leistungen bei Unfalltod vereinbart werden, die dann an die Erben ausgezahlt werden.

Eingeschränkter Schutz bei Impfschäden

Verivox hat 153 Unfallversicherungstarife von 65 Anbietern untersucht (Januar 2021). Über 90 Prozent bieten auch Schutz bei Folgeschäden von Schutzimpfungen. Meist beschränken die Versicherer ihre Leistungen aber auf die Impfungen gegen bestimmte Infektionen.

Sie listen in den Policen ganz konkret einen Katalog auf, welche Infektionen als Unfallschaden gelten. Auch beim Impfen erstreckt sich der Versicherungsschutz dann ausschließlich auf Schutzimpfungen gegen diese konkret genannten Infektionen.

So sieht eine typische Regelung in den Versicherungsbedingungen aus:

Infektionen

  • Der Ausbruch folgender Infektionskrankheiten gilt ebenfalls als Unfall:
  • a) Borreliose, Brucellose, Cholera, Diphtherie, Dreitagefieber, Echinokokkose, Fleckfieber, Gelbfieber, Gürtelrose, Keuchhusten, Lepra, Masern, Mumps, Paratyphus, Pest, Pfeiffersches Drüsenfieber, Pocken, Röteln, Scharlach, Schlafkrankheit, spinale Kinderlähmung, Tollwut, Tuberkulose, Tularämie, Typhus, Windpocken und Wundstarrkrampf
  • b) alle sonstigen Infektionskrankheiten, die durch Insektenstiche oder sonstige von Tieren verursachte Hautverletzungen übertragen wurden (z. B. Meningitis oder Zecken-Enzephalitis/FSME)
  • Der Versicherer erbringt eine Leistung nach diesen Bestimmungen nur für Invalidität und für den Todesfall, soweit Versicherungssummen für diese Leistungsarten vereinbart wurden. Auf andere vereinbarte Leistungsarten finden diese Bedingungen keine Anwendung.

Schutzimpfungen

  • Als Unfallereignis gelten auch Schutzimpfungen gegen die oben versicherten Infektionskrankheiten, wenn die versicherte Person dadurch Gesundheitsschäden erleidet. Der Versicherer erbringt eine Leistung nach diesen Bestimmungen nur für Invalidität und für den Todesfall, soweit Versicherungssummen für diese Leistungsarten vereinbart wurden. Auf andere vereinbarte Leistungsarten finden diese Bedingungen keine Anwendung.

Besserer Schutz - auch bei Corona-Impfung

Bei 39 Tarifen von 16 Anbietern geht der Schutz darüber hinaus. Sie versichern generell alle Impfschäden. Dann würden auch mögliche Impfschäden nach einer Corona-Schutzimpfung als Unfall gelten und wären versichert. Hier die Liste:

  • Adcuri Premium
  • Adcuri Top
  • Adcuri Basis
  • Allianz Plus
  • Allianz Basis
  • ASC (Qualitypool) Basler Line Pro
  • ASC (Qualitypool) Basler Line Maxx
  • Asspario Best Select
  • Asspario Top Select
  • Asspario Top Select 200
  • Barmenia Premium
  • Barmenia Top
  • Barmenia Basis
  • Basler Gold
  • Basler Gold+
  • die Bayerische Optimal Prestige
  • die Bayerische Optimal Komfort
  • Continentale Giro XXL
  • Continentale Giro XL
  • DFV Unfall
  • Ergo Unfall
  • Gothaer Plus
  • Gothaer Basis
  • Gothaer Premium
  • Haftpflichtkasse Einfach Besser
  • Haftpflichtkasse Einfach Komplett
  • Janitos Best Selection
  • Phönix max UV Plus
  • Phönix max UV Premium
  • Phönix max UV Premium + max Gliedertaxe
  • Sachpool Unfalltarif24.de Standard L
  • Sachpool Unfalltarif24.de Exklusiv L
  • Sachpool Unfalltarif24.de Exklusiv XL
  • Sachpool Unfalltarif24.de Premium L
  • Sachpool Unfalltarif24.de Premium XL
  • Sachpool Unfalltarif24.de Premium XXL
  • VHV Klassik Garant + Exklusiv
  • VHV Klassik Garant
  • VHV Smart

Ausgewertet wurden die Tarifverzeichnisse von 153 Unfallversicherungstarifen von 65 Anbietern im Januar 2021. Neben Versicherern flossen auch die Tarife von Assekuradeuren, das sind Dienstleister für Versicherungsmakler, in die Auswertung ein. Insgesamt gibt es circa 90 Anbieter von Unfallversicherungen. Unter den nicht ausgewerteten Tarifen dürften weitere mit umfassendem Schutz bei Impfschäden sein.