Wer stolzer Besitzer eines Sportwagens ist, sollte sein Gefährt richtig versichern. Je nach Modell können dabei unterschiedliche Policen in Frage kommen.

Inhalt dieser Seite
  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Versicherung für Sportwagen
  3. Einteilung in Typklassen
  4. Rennen und Rallys
  5. Elektro-Sportwagen
  6. Sonderfälle
  7. Verwandte Themen
  8. Weiterführende Links
  9. Kfz-Versicherungen vergleichen

Das Wichtigste in Kürze

  • Sportwagen benötigen ebenso wie andere Straßenfahrzeuge eine Kfz-Haftpflichtversicherung.
  • Bei der Teilnahme an Rennsportveranstaltungen sind zusätzliche Rennsport-Versicherungen erforderlich.
  • Besitzer von E-Sportwagen sollten darauf achten, dass die Batterie umfassend versichert ist.
  • Für nicht zugelassene Sportwagen kann eine Ruhe- oder Standversicherung sinnvoll sein.

Was unterscheidet die Sportwagen-Versicherung von der herkömmlichen Kfz-Police?

Grundsätzlich gilt: Wer mit einem Kraftfahrzeug auf einer öffentlichen Straße fahren will, benötigt eine Kfz-Haftpflichtversicherung – unabhängig davon, ob es sich um einen Kleinwagen mit 50 PS oder um einen Sportwagen mit 500 PS handelt. Darüber hinaus kann der Halter noch weitere Versicherungen abschließen:

  • eine Teilkasko-Versicherung, die unter anderem Hagel-, Glas-, Wild- und Brandschäden sowie den Diebstahl des Fahrzeugs abdeckt oder
  • eine Vollkasko-Versicherung, die bei einem selbst verschuldeten Unfall den Schaden am eigenen Auto übernimmt.

Besitzer von Sportwagen benötigen daher auf jeden Fall eine Kfz-Haftpflichtversicherung. Wer Schäden am eigenen Fahrzeug absichern möchte, kann auch für den Sportwagen eine Teil- oder Vollkasko-Versicherung abschließen.

Wie groß vor allem bei der Höhe der jährlichen Prämie die Unterschiede zur herkömmlichen Kfz-Versicherung sind, hängt davon ab, um welches Modell es sich handelt. So verursacht ein kleines Sportcoupé mit 180 PS weniger Mehrkosten bei der Versicherung als ein 12-Zylinder-Bolide mit mehreren hundert PS.

Neben der Leistung der Teil- und Vollkasko-Versicherung kann auch der Wert des Fahrzeugs die Höhe der Versicherungsprämie stark beeinflussen. Je teurer das Auto, umso teurer wird meist auch die Versicherung.

Einteilung in Typklassen

Die Kfz-Versicherer ordnen jedes Fahrzeugmodell einer bestimmten Typklasse zu, um die modellspezifischen Unfall- und Schadensrisiken möglichst exakt kalkulieren zu können.

Bei exotischen oder historischen Sportwagen kann es vorkommen, dass es für sie keine eigene Typklasse gibt. In diesem Fall gilt es ein Versicherungsunternehmen zu finden, das eine individuell kalkulierte Prämie anbieten kann.

Sind auch Rennen und Rallys versichert?

Sowohl die Haftpflicht als auch die Kasko innerhalb der Kfz-Versicherung gilt für den regulären Straßenverkehr, nicht jedoch für den Rennsport. Im Regelfall schließen Versicherer die Teilnahme an Rennen explizit aus. Gängige Formulierung: Die Teilnahme an Veranstaltungen, die der Erzielung einer Höchstgeschwindigkeit dient, ist nicht versichert.

Über Spezialversicherer können Sie diese Risiken abdecken. Die nachfolgende Tabelle gibt einen Überblick über die wichtigsten Rennsport-Policen.

Versicherung Was ist abgedeckt?
Haftpflichtversicherung für Rennstrecken Versichert sind Sach- und Personenschäden beim Unfallgegner, wenn Sie den Unfall verursacht haben.
Rennkasko-Versicherung Die Versicherung übernimmt Schäden am eigenen Sportwagen.
Rennsport-Unfallversicherung Bei bleibenden Gesundheitsschäden nach unfallbedingten Verletzungen zahlt die Versicherung einen vertraglich vereinbarten Betrag.

Wichtig: Die Teilnahme an Autorennen und Rallys ist nur versicherbar, wenn es sich um offizielle Rennsportveranstaltungen handelt.

Was sollte ich bei der Versicherung von Elektro-Sportwagen beachten?

Bei der Haftpflichtversicherung gelten für Sportwagen mit elektrischem Antrieb dieselben Rahmenbedingungen wie für herkömmliche Benzin- oder Dieselautos.

Lücken beim Versicherungsschutz kann es hingegen in der Kasko-Versicherung geben, wenn der Versicherer nicht die speziellen Anforderungen von Elektroautos berücksichtigt. Herzstück des Elektroautos ist die Batterie, deren Wert oftmals einen großen Teil des gesamten Fahrzeugwertes ausmacht. Daher sollte eine Kasko-Versicherung für Elektro-Sportwagen die Batterie mit einschließen.

Optimal versichert ist der elektrische Sportflitzer mit einer Allgefahren-Deckung für die Batterie. Dieser Baustein, den einige Versicherer speziell für Elektrofahrzeuge bieten, enthält eine umfassende finanzielle Absicherung von Batterie und Elektronik. Versichert sind im Regelfall Schäden durch Unfälle, Brand, Kurzschluss, Überspannung beim Laden, Diebstahl und Bedienungsfehler.

Sportwagen ohne Zulassung: Benötige ich eine Versicherung?

In manchen Fällen sind Sportwagen nur wenige Monate im Jahr auf öffentlichen Straßen unterwegs oder kommen nur abseits öffentlicher Strecken auf besonderen Veranstaltungen wie etwa Oldtimer-Rennen zum Einsatz. Dann stellt sich die Frage, ob und wie der Halter das Fahrzeug versichern sollte.

Saisonversicherung

Wer sein Fahrzeug über die Wintermonate stilllegt, kann hierfür eine Saisonversicherung abschließen. Diese ist nur in den Monaten gültig, in denen das Fahrzeug im Straßenverkehr unterwegs ist. Entsprechend günstiger sind dann auch die Versicherungskosten im Vergleich zur ganzjährigen Versicherung. In der Ruhezeit muss der Halter das Fahrzeug auf einem privaten Grundstück abstellen.

Stand- und Ruheversicherung

Solange ein nicht zugelassener Sportwagen in der Garage eingemottet ist, benötigt er keine Kfz-Versicherung. Dennoch ist es besonders bei wertvollen Fahrzeugen oft sinnvoll, diese zu versichern. In Frage kommt dann eine Stand- oder Ruheversicherung, die beispielsweise Diebstahl, Vandalismus oder Transportschäden abdeckt.

Kfz-Versicherungen vergleichen

Verivox NGG Siegel Mit der Nirgendwo-Günstiger-Garantie von Verivox sind Sie auf der sicheren Seite. Sollte es denselben Tarif, den Sie über Verivox abgeschlossen haben, doch woanders günstiger geben, bezahlen wir den Preisunterschied. Darauf geben wir Ihnen unser Wort.

Mehr erfahren

Kfz-Versicherung

  • 1-Klick-Kündigungsservice

    EXKLUSIVER VERIVOX Kündigungsservice:

    Nachdem Sie sich für einen Tarif entschieden haben, können Sie Ihre aktuelle Versicherung kostenlos und bequem über unseren Partner  aboalarm.de  online kündigen.

    Ohne Papier und ohne Unterschrift: Ihre Zulassungsstelle wird automatisch vom neuen Versicherer über den Wechsel informiert. Es ist keine Ummeldung nötig.

    Kündigungsgarantie: Der aboalarm Service garantiert eine rechtswirksame Kündigung und dass das Vertragsverhältnis zum jeweiligen Anbieter, für den die Kündigungsgarantie gilt, beendet wird.

  • Nirgendwo Günstiger Garantie

    Mit der Nirgendwo-Günstiger-Garantie von Verivox sind Sie auf der sicheren Seite. Sollte es denselben Tarif, den Sie über Verivox abgeschlossen haben, doch woanders günstiger geben, bezahlen wir den Preisunterschied. Darauf geben wir Ihnen unser Wort.

    Mehr erfahren

  • Günstigstes Vergleichsportal laut FINANZTIP (09/2019)

    Aus der Finanztip-Kfz-Studie (10/2019)

    "In unserem aktuellen Test schneidet Verivox auch aufgrund der dort gelisteten günstigen Tarife von Friday am besten ab."

    "Ein doppelter Vergleich liefert die besten Ergebnisse! Die Kombination von Portal und Direktversicherer oder von beiden großen Portalen liefert wie bereits im Vorjahr die besten Ergebnisse."