Dieser Bestandteil der Kfz-Versicherung stellt im Gegensatz zur Haftpflichtversicherung, keine Pflichtversicherung dar. Es bleibt jedem Autobesitzer selbst überlassen, ob er sein Auto auch gegen Schäden versichern möchte, die nicht von einer anderen Person verursacht wurden, oder nicht. Die Fahrzeugversicherung unterscheidet zwischen der Fahrzeugteilversicherung, kurz Teilkasko, und der Fahrzeugvollversicherung, der Vollkasko. Der Schutz der Fahrzeugvollversicherung ist umfassender und wird daher häufig bei neueren Fahrzeugen gewählt.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Fahrzeugteilversicherung kann grundsätzlich mit einer Selbstbeteiligung vereinbart werden.
  • Die Assekuranzen differenzieren in ihrem Angebot für die Fahrzeugteilversicherung zwischen mehreren Tarifvarianten.
  • Die Teilkasko reguliert auch Schäden, welche durch Unwetter hervorgerufen werden.

Die Eigenheiten der Fahrzeugteilversicherung

Die Fahrzeugteilversicherung kann grundsätzlich mit einer Selbstbeteiligung vereinbart werden. Dafür bieten sich unterschiedliche Größenordnungen an. Je höher die Selbstbeteiligung gewählt wird, um so günstiger fällt im Umkehrschluss die Prämie für die Police aus. Im Gegensatz zur Kfz-Haftpflichtversicherung und der Vollkasko kennt die Teilkasko keine Schadensfreiheitsklassen. Der Beitrag bleibt, von Beitragsanpassungen abgesehen, statisch. Die Prämie ergibt sich aus der Typklasse des Fahrzeugs und den persönlichen Daten des Versicherungsnehmers. Die Unterstellung des Fahrzeugs nachts in einer abgeschlossenen Garage beispielsweise reduziert den Versicherungsbeitrag für die Teilkasko erheblich.

Der Deckungsumfang im Detail

Die Fahrzeugteilversicherung bietet finanziellen Ersatz bei verschiedenen Beschädigungen am Auto. Zunächst einmal greift sie bei allen Glasschäden. Dies betrifft die Scheiben des Fahrzeugs ebenso wie die Scheinwerfer und Rückleuchten. Viele Autoversicherer haben mit Unternehmen, welche sich auf Reparaturen von Autoglas spezialisierten, Rahmenverträge abgeschlossen. Sucht der Versicherungsnehmer bei einem Glasschaden ein solches Unternehmen auf, entfällt die Selbstbeteiligung. Es ist daher sinnvoll, bei der Auswahl des Versicherers darauf zu achten, ob ein solches Kooperationsabkommen besteht. Diese Kooperationsabkommen beziehen sich übrigens nicht nur auf die Glasversicherung. Wählt der Kunde in seinem Vertrag die Option „Werkstattbindung“, hat dies zwei Auswirkungen. Zum einen muss er bei einer versicherungsrelevanten Reparatur die von der Gesellschaft genannte Werkstatt aufsuchen. Auf der anderen Seite profitiert er bei der Werkstattbindung von deutlich günstigeren Prämien.

Brand- und Schmorschäden

Die Teilkaskoversicherung greift darüber hinaus, wenn es am versicherten Fahrzeug zu einem Brand- oder Schmorschaden kommt. Wer einmal für die Kosten der Neuverlegung eines kompletten Kabelbaums aufkommen musste, weiß, dass die Prämie für die Teilkasko dagegen gering ausfällt. Ebenfalls sind Schäden versichert, welche durch eine Explosion am Fahrzeug entstehen.

Wildschäden

Bis vor einigen Jahren waren nur die Tierschäden am Auto versichert, die durch einen Zusammenstoß mit Haarwild verursacht wurden. Die Assekuranzen differenzieren aber heute in ihrem Angebot für die Fahrzeugteilversicherung zwischen mehreren Tarifvarianten. Diese unterscheiden sich im Preis, aber auch in der Leistung. Höherwertige Teilkaskoversicherungen kommen inzwischen für jeden Schaden auf, der durch eine Kollision, mit welchem Tier auch immer, hervorgerufen wird. Ein wesentlicher Aspekt kommt auch dem Thema Marderbiss zu. Waren bislang nur die Schäden abgesichert, die durch einen Marderbiss auftraten, können heute auch die Folgeschäden abgesichert werden. Das durchgebissene Kabel kann für wenige Euro ersetzt werden. Viel entscheidender ist jedoch, dass die Kosten für einen Motorschaden, der durch auslaufendes Öl erst lange Zeit später entsteht, ebenfalls reguliert werden. Noch bieten nicht alle Versicherer diese umfassende Deckung. Es lohnt sich also, beim Kfz-Versicherungsvergleich darauf zu achten.

Diebstahl

Der Gedanke, dass das neue oder auch lieb gewonnene ältere Auto gestohlen wird, ruft bei den meisten Autobesitzern ein ungutes Gefühl hervor. Die Fahrzeugteilversicherung leistet im Fall von Diebstahl finanzielle Erstattung in Höhe des Zeitwertes des Fahrzeugs. Es ist daher im Sinne des Autobesitzers, dass eventuelle Sonderausstattungen, gerade hochwertige Hi-Fi-Anlagen, im Versicherungsantrag explizit aufgelistet werden, damit im Schadensfall keine Unterdeckung entsteht.

Sturm- und Hagelschäden

Die Teilkasko reguliert auch Schäden, welche durch Unwetter hervorgerufen werden. Dazu zählen Beschädigungen, die durch Sturm, Hagel oder Blitzschlag hervorgerufen werden. Die Regulierung von Überschwemmungsschäden fällt ebenfalls unter den Versicherungsschutz der Fahrzeugteilversicherung.

Die Fahrzeugteilversicherung bietet für einen relativ geringen Beitrag einen umfassenden Schutz für das Fahrzeug. Gerade vor dem Hintergrund der steigenden Zahlen an Autodiebstählen macht die Teilkaskoversicherung schon bei älteren Mittelklassefahrzeugen und neueren Kleinwagen absolut Sinn.