Disney mit Video-Streaming in Deutschland gestartet

24.03.2020

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: Verivox

Am 24. März ist der Streamingdienst Disney+ in Deutschland gestartet. Der Unterhaltungsriese wirbt damit, Zuschauern „die besten Geschichten der Welt zu bringen, alle an einem Ort“.

Kosten und Bedingungen für Disney+

Disney setzt den monatlichen Preis mit 6,99 Euro unter dem Niveau der großen Konkurrenten an. Im Jahresabo kostet der Streaming-Dienst 69,99 Euro. Disney+ kann vorab kostenlos getestet werden. Das Programm läuft werbefrei. Unbegrenzte Downloads von verfügbaren Inhalten sind auf bis zu zehn Geräten möglich. Bis zu vier Screens können laut Disney gleichzeitig genutzt werden.

Vergleich mit Netflix und Co.

Disney+ positioniert sich in Konkurrenz zu Netflix, Sky oder Apple TV. Das Programm ist zum Start zwar noch nicht so umfangreich wie das der Rivalen. Doch Disney kann auf die Anziehungskraft von Hollywood-Filmen und sein umfangreiches Kinderprogramm setzen. Neben „Star Wars“ und Marvel-Comic-Verfilmungen laufen auch die alten Disney-Klassiker. Auch mit exklusiven Inhalten wie der Live-Action Star-Wars-Serie „The Mandalorian“ will Disney Marktanteile gewinnen.

Start während der Coronakrise

Um die Internetleitungen während der Coronakrise beim Streaming zu entlasten, wird Disney+ genau wie zum Beispiel Netflix in den nächsten Wochen mit reduzierter Bildqualität senden. Verbraucher-Tipp: Abonnenten können Inhalte vorab (zum Beispiel über Nacht) downloaden und dann on demand anschauen. Gerade für Kinder könnte das Angebot an passenden Inhalten eine willkommene Abwechslung für die erzwungene Zeit in der Isolation zu Hause bringen.