Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Deine Privatsphäre Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Diese Cookies und andere Informationen sind für die Funktion unseres Services unbedingt erforderlich. Sie garantieren, dass unser Service sicher und so wie von Ihnen gewünscht funktioniert. Daher kann man sie nicht deaktivieren.

Wir möchten für Sie unseren Service so gut wie möglich machen. Daher verbessern wir unsere Services und Ihr Nutzungserlebnis stetig. Um dies zu tun, möchten wir die Nutzung des Services analysieren und in statistischer Form auswerten.

Um unseren Service noch persönlicher zu machen, spielen wir mit Hilfe dieser Cookies und anderer Informationen personalisierte Empfehlungen und Werbung aus [beim Einsatz von Social Plugins: „und ermöglichen eine Interaktion mit sozialen Netzwerken“]. Die Cookies werden von uns und unseren Werbepartnern gesetzt. Dies ermöglicht uns und unseren Partnern, den Nutzern unseres Services personalisierte Werbung anzuzeigen, die auf einer website- und geräteübergreifenden Analyse ihres Nutzungsverhaltens basiert. Die mit Hilfe der Cookies erhobenen Daten können von uns und unseren Partnern mit Daten von anderen Websites zusammengeführt werden.

Von Wegen "Post-PC-Ära": PC-Markt wächst um 4,4 Prozent

09.03.2012 | 11:45

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: dpa

Stamford/San Francisco - Während Apple-Chef Tim Cook bei der Präsentation des neuen iPads bereits die "Post-PC-Ära" ausruft, zeigen die Zahlen des Marktforschungsunternehmens Gartner, dass es mit dem guten alten PC noch nicht vorbei ist. Das PC-Geschäft wird den neuesten Einschätzung zufolge wieder etwas an Tempo gewinnen. Das Marktforschungsunternehmen Gartner rechnet mit einem Plus von 4,4 Prozent auf 368 Millionen Notebooks und Desktop-Rechner. Erst für 2013 sei mit einem Zuwachs auf 400 Millionen Computer zu rechnen.

Im vergangenen Jahr gab es laut Gartner nur ein dünnes Plus von 0,5 Prozent auf 352,8 Millionen abgesetzte Personal Computer. Dabei griffen die Marktforscher mit ihren Prognosen kräftig daneben: Noch im September hatten sie ihre Prognose von 9,3 auf 3,8 Prozent gekappt.

"Der PC-Absatz wird 2012 schwach bleiben", betonte Gartner-Analyst Ranjit Atwal am Donnerstag. Die große Frage sei, ob das neue Microsoft-Betriebssystem Windows 8 und die neuen dünnen Ultrabooks die Käufer begeistern können. Der PC-Absatz litt zuletzt unter der schwachen Konjunktur - aber auch am mangelnden Interesse der Kunden, die eher Smartphones und Tablet-Computer haben wollen.

Werden Tablets bald gewöhnliche Computer verdrängen?

Gartner-Analystin Annette Zimmermann betont: "Für viele Nutzer kommt es nicht so sehr auf das Gerät an, sie entscheiden sich für ein Ökosystem" - also für den Zugang zu Musik, Filmen, Lesestoff und Apps, aber auch für die Vernetzung der Geräte untereinander und mit Cloud-Diensten. "Der PC wird nicht verschwinden, aber das Zusammenspiel aller Geräte gewinnt an Bedeutung. Es geht um die Integration."