Förderung von Elektroautos

Wer sich eine Förderung für ein Elektroauto sichern möchte, dem stehen gleich mehrere Optionen zur Auswahl. Der Gesetzgeber unterstützt nämlich sowohl den Kauf reiner Elektroautos als auch den Erwerb eines Plug-in-Hybriden. Allerdings fällt die Elektroauto-Förderung bei den verschiedenen Kraftfahrzeugen auch unterschiedlich hoch aus.

Inhalt dieser Seite
  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Die Unterschiede zwischen reinen Elektroautos und Plug-in-Hybriden
  3. Förderung der E-Autos im Detail
  4. Leasing E-Auto
  5. Leasing Plug-In-Hybrid
  6. Steuervorteile von Elektroautos
  7. Förderung für Wallboxen
  8. Jetzt Ladestrom sichern

Das Wichtigste in Kürze

  • Die öffentliche Hand fördert reine Batterieelektrofahrzeuge und Brennstoffzellenfahrzeuge sowie Plug-in-Hybride, also Autos mit Elektroantrieb und Verbrennungsmotor.
  • Für reine Elektroautos sowie Fahrzeuge mit Brennstoffzelle erhalten Verbraucher bis 9.000 Euro Bonus, für Plug-in-Hybride bis zu 6.750 Euro.
  • Die Elektroauto-Förderung müssen Verbraucher beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle beantragen.

Die Unterschiede zwischen reinen Elektroautos und Plug-in-Hybriden

Sowohl reine Elektroautos als auch Plug-in-Hybride gelten als Elektrofahrzeuge. Wenn der Antrieb des Fahrzeugs ausschließlich über einen elektrischen Motor erfolgt, handelt es sich um ein reines E-Auto. Statt Treibstoff benötigt es elektrische Energie, um sich fortzubewegen.

Plug-in-Hybride sind hingegen mit einem Elektroantrieb und einem herkömmlichen Verbrennungsmotor ausgestattet. Dieser kann den Akku mit Energie versorgen, wenn der Stromvorrat verbraucht ist. Da sie auch ohne aufgeladenen Akku auskommen, können Plug-in-Hybride größere Fahrstrecken bewältigen. Dies stellt ihren größten Vorteil gegenüber reinen Elektroautos dar. Als Nachteile der Hybrid-Modelle gelten die hohen Anschaffungskosten, das etwas höhere Gewicht der Fahrzeuge sowie die größere Freisetzung klimaschädlicher Emissionen.

Förderung der E-Autos im Detail

Förderfähig sind alle in Paragraf 2 des Elektromobilitätsgesetzes genannte Vehikel. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle hat eine entsprechende Liste aller förderfähigen Fahrzeuge veröffentlicht (abrufbar hier). Käufer eines reinen Batterieelektrofahrzeugs oder eines Brennstoffzellenfahrzeugs erhalten bis zu 9.000 Euro Bonus. Die Fördermittel sind wie folgt gestaffelt:

  • Elektroauto bis zu einem Netto-Listenpreis von 40.000 Euro: 9000 Euro Umweltprämie
  • Elektroauto über 40.000 bis 65.000 Euro: 7500 Euro Umweltprämie
  • Plug-In-Hybrid bis 40.000 Euro Kaufpreis: 6750 Euro Umweltprämie
  • Plug-In-Hybrid über 40.000 bis 65.000 Euro: 5625 Euro Umweltprämie

Ursprüngllich teilten sich Staat und Hersteller die Kaufprämie je zur Hälfte. Im Rahmen des Corona-Konjunkturprogramms verdoppelt der Staat seinen Anteil bis Ende 2021. Voraussetzung für diese sogenannte Innovationsprämie vom Staat ist eine Zulassung nach dem 3.6.2020. Die "normale" Umweltprämie beziehungsweise den Umweltbonus gibt es bis Ende 2025.

Voraussetzungen für die Prämie

Von der Förderung der Elektromobilität können sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen, Stiftungen, Körperschaften, eingetragene Vereine und kommunale Einrichtungen profitieren. Um den Förderbetrag zu erhalten, müssen jedoch diese Voraussetzungen erfüllt sein:

  1. Das Modell steht auf der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Außenkontrolle (BAFA) erstellten Liste förderfähiger Elektroautos und weist höchstens einen Netto-Listenpreis von 60.000 Euro für das Basismodell auf.
  2. Die Erstzulassung darf bei Antragstellung maximal 1 Jahr zurückliegen
  3. Der Antragsteller muss das E-Auto im Inland zulassen und für eine Dauer von mindestens sechs Monaten angemeldet lassen.
  4. Um die erhöhte Innovationsprämie zu erhalten, muss das Fahrzeug nach dem 3. Juni 2020 und bis zum 31. Dezember 2021 erstmalig zugelassen und beantragt werden.

Voraussetzungen für Gebrauchtwagen

Sie können auch dann vom Umweltbonus profitieren, wenn Sie ein E-Auto als Gebrauchtwagen kaufen. Die Voraussetzungen für die Prämie sind allerdings etwas komplexer:

  • Der Wagen muss auf der Liste der förderfähigen Elektroautos stehen.
  • Das Auto muss nach dem 4. November 2019 zum ersten Mal zugelassen worden sein. Der Ort der Erstzulassung kann in jedem EU-Land liegen. Erfolgt die Zweitzulassung zwischen dem 3. Juni 2020 und 31. Dezember 2021, haben Sie Anspruch auf die erhöhte Innovationsprämie. Auf die Antragstellenden muss das Fahrzeug mindestens sechs Monate lang zugelassen sein. Der Förderantrag darf nicht später als 12 Monate nach der Zweitzulassung eingereicht werden.
  • Das Fahrzeug darf allerdings maximal 12 Monate auf den ersten Halter zugelassen gewesen sein. Dazu darf es nicht mehr als 15.000 Kilometer Laufleistung aufweisen.
  • Die Umweltprämie erfolgt nach den Fördersätzen für Neuwagen, die zwischen 40.000 bis und 65.000 Euro kosten. Die Fördergrenze beträgt 80 Prozent des Listenpreises des Neufahrzeugs (brutto, inklusive Sonderausstattung und ohne Preisnachlässe), da ein Wertverlust angenommen wird. Außerdem wird der Bruttoherstelleranteil abgezogen.
  • Für den Gebrauchtwagen darf nicht bereits ein BAFA Umweltbonus in Anspruch genommen worden sein.

Förderung für Leasing-Fahrzeuge

Auch für geleaste E-Autos erhalten Sie den Umweltbonus. Hier gibt es gestaffelte Voraussetzungen: Bei einer Laufzeit zwischen 6 und 11 Monaten liegt die Mindesthaltedauer bei 6 Monaten. Bei einer Leasingdauer von 12 Monaten bis einschließlich 23 Monaten liegt sie bei 12 Monaten. Läuft der Leasingvertrag länger als 23 Monate, erhöht sich die Mindesthaltedauer auf 24 Monate.

Der Herstellerbonus wird beim Leasing mit den Raten verrechnet. Zusammen mit der staatlichen Förderung ergeben sich folgende Umweltboni (Innovationsprämie plus Herstellerbonus):

Leasing E-Auto

Listenpreis
Leasing-Laufzeit
Prämie
bis 40.000 € 6-11 Monate 2.250 €
bis 40.000 € 12-23 Monate 4.500 €
über 40.000 bis 65.000 € 6-11 Monate 1.875 €
über 40.000 bis 65.000 € 12-23 Monate 3.750 €

Leasing Plug-In-Hybrid

Listenpreis
Leasing-Laufzeit
Prämie
bis 40.000 € 6-11 Monate 1.687,50 €
bis 40.000 € 12-23 Monate 3.375 €
über 40.000 bis 65.000 € 6-11 Monate 1.406,25 €
über 40.000 bis 65.000 € 12-23 Monate 2.809,50 €

Wie lässt sich die Förderung beantragen?

Für die Auszahlung der Prämie ist das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle zuständig. Sie können den Antrag online direkt bei der BAFA stellen. Dafür haben Sie ein Jahr lang Zeit, nachdem Sie das Fahrzeug gekauft und zugelassen haben. Stellen Sie den Antrag nicht vor der Zulassung, sondern erst danach.

Der Antrag erfolgt in drei Schritten:

  1. Sie füllen das Online-Formular aus
  2. Sie speichern das ausgefüllte Formular als PDF, unterschreiben es und scannen es ein.
  3. Das unterschriebene Formular laden Sie wiederum hoch. Dafür erhalten Sie per E-Mail einen Link.

Steuervorteile von Elektroautos

Da der Staat Elektroautos als in ökologischer Hinsicht vorteilhaft erachtet, unterstützt er den Erwerb nicht nur mit einer Prämie, sondern zusätzlich mit massiven Steuervergünstigungen. Ursprünglich galt eine 10-jährige Steuerbefreiung für Fahrzeuge, die bis Ende 2020 zugelassen wurden. Diese Frist wurde bis Ende 2025 verlängert. Die Steuerbefreiung gilt aber nur bis bis zum 31. Dezember 2030 - für die Zulassungen nach 2020 schrumpft der steuerbefreite Zeitraum also.

Die gilt auch für Autos, die im entsprechenden Zeitraum zu reinen Elektrofahrzeugen umgerüstet wurden.

Förderung für Wallboxen

Die KfW fördert private Ladestationen mit 900 Euro pro Ladepunkt. Eine Ladestation kann mehrere Ladepunkte haben, wenn sie mehrere Autos gleichzeitig laden kann. Gewerbliche Ladestationen sind aber ausgeschlossen.

Gefördert werden:

  • Kauf einer Lade­station (Wallbox) mit 11 kW Ladeleistung und intelligenter Steuerung
  • Kosten für Einbau und An­schluss
  • Kosten eines Energie­management-Systems für die Station

Damit Sie die Förderungen erhalten, müssen sich die Gesamtkosten auf mindestens 900 Euro belaufen. Die KfW hat auf ihren Seiten eine Liste der förderfähigen Ladestationen veröffentlicht. Hier können Sie prüfen, ob Ihre Wallbox gefördert werden kann.

Elektromobilitaet

Elektromobilität

E-Mobilität wird zunehmend beliebter, insbesondere Elektroautos und E-Scooter. Erfahren Sie mehr zur Fortbewegung mit Strom.

Elektromobilität

Mehr erfahren

Elektroauto

Elektroauto-Finanzierung

So finden Verbraucher die optimale Finanzierung für ihr Elektroauto.

Elektroauto-Finanzierung

Zum Vergleich

Jetzt Ladestrom sichern

Bonusversprechen Rechner

Das Verivox-Bonusversprechen garantiert Ihnen, dass Sie nach einem erfolgreichen Neuabschluss eines Strom- oder Gasvertrags alle zugesicherten Wechselprämien und Boni erhalten – versprochen!

Mehr erfahren

Ladestrom

  • Exklusive Autostromtarife

  • Nachhaltige Anbieter

  • Günstige Tarife für Ihr E-Auto