Städtevergleich: Gasanbieterwechsel spart bis zu 325 Euro

16.03.2009 | 15:26

Heidelberg – Die Einsparungsmöglichkeiten beim Wechsel des Gasanbieters sind so hoch wie nie. Zu diesem Befund kommt der in der letzten Woche veröffentlichte Energiemarktreport von Verivox. Konnte man zu Beginn des Jahres 2008 durch einen Gasanbieterwechsel noch durchschnittlich 37 Euro sparen, kann zu Beginn des Jahres 2009 durchschnittlich 135 Euro eingespart werden. Dieser bundesweite Mittelwert zeigt jedoch nicht, wie groß die regionalen Unterschiede sind.

Im Vergleich der 20 größten Städte und Landeshauptstädte werden die großen Unterschiede deutlich, die sich hinter diesem Durchschnitt verbergen. Während man in Stuttgart, Köln und Bremen keinen günstigeren Anbieter als den Grundversorger findet, kann man in Schwerin durch einen Gasanbieterwechsel 325 Euro pro Jahr sparen.

In Kiel können immerhin noch 227 Euro eingespart werden. Auch auf dem umkämpften Markt in Berlin wirkt sich die erhöhte Zahl der Anbieter positiv auf das Preisniveau aus. Durch einen Wechsel zum günstigsten Anbieter können hier 199 Euro eingespart werden.

"Wer im nächsten Winter günstiger heizen möchte, sollte daher über den Wechsel des Gasanbieters nachdenken. Zunächst ermittelt man durch den Gas-Preisvergleich die verfügbaren Versorger und die günstigsten Angebote. Danach muss man sich lediglich beim neuen Anbieter anmelden – dieser kümmert sich um die Kündigung und Ummeldung beim alten Gasversorger", so Peter Reese, Leiter Energiewirtschaft bei Verivox.