Mit Call-by-Call und Callthrough zu Weihnachten günstig ins Ausland telefonieren

23.12.2010 | 12:57

Heidelberg - Wer Freunde und Verwandte in der ganzen Welt zu Weihnachten anrufen möchte, braucht keine Angst vor einer hohen Telefonrechnung zu haben. Mit Call-by-Call und Callthrough können Sie günstig ins Ausland telefonieren – ohne hohe Gebühren fürchten zu müssen.

Jeder, der einen Festnetzanschluss der Deutschen Telekom besitzt, kann mit Call-by-Call sparen und die Minutenpreise zum Teil um mehr als die Hälfte senken. Dazu muss nur eine Call-by-Call-Sparvorwahl der Rufnummer vorangestellt werden und schon telefoniert man deutlich günstiger.

Die richtige Sparvorwahl auswählen

Entsprechende Sparvorwahlen zu finden, ist mit dem Call-by-Call-Preisvergleich von Verivox kinderleicht: Einfach die Uhrzeit, den Wochentag, das Gesprächsziel und die voraussichtliche Dauer des Telefonats auswählen und schon bekommt man eine Übersicht, aus welcher man die günstigste Vorwahl aussuchen kann.

„Verbraucher sollten vor jeder Nutzung eines Call-by-Call-Anbieters einen Preisvergleich machen, da sich die Tarife sehr häufig ändern. Es gibt auch Call-by-Call-Angebote mit Preisansagen, die besonders empfehlenswert sind. Bei diesen wird vor dem Telefonat der gültige Preis nochmals genannt“, sagt der Telekommunikationsexperte des Verbraucherportals Verivox, Christof Zinkgräf.

Wer nicht ständig die Tarife überprüfen möchte, sollte Angebote mit Tarifgarantie auswählen. Hier sichert ein Anbieter zu, dass der Minutenpreis eine bestimmte Obergrenze bis zu einem festgelegten Datum nicht überschreitet.

Callthrough: die Alternative zu Call-by-Call

Wer kein Kunde der Deutschen Telekom ist, kann Call-by-Call nicht nutzen. Allerdings gibt es für diese Kunden eine Alternative: das sogenannte Callthrough. Callthrough funktioniert ganz ähnlich wie Call-by-Call. Man wählt zuerst eine Einwahlnummer des Anbieters, daraufhin bekommt man eine freie Leitung gestellt und kann nun die gewünschte Rufnummer eingeben, worauf man sogleich verbunden wird.

Information schafft Transparenz

Generell ist festzuhalten, dass bei Call-by-Call und bei Callthrough die Kunden selbst aktiv werden müssen, um die jeweils günstigsten Preise zu finden. Jürgen Grützner, Geschäftsführer des Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten e. V. (VATM), sieht dies eher positiv: „Gut informierte Kunden sind die Voraussetzung für einen funktionierenden Wettbewerb, gerade auch im Telekommunikationsmarkt. Verivox schafft die Transparenz, die Kunden brauchen.“ Mit den Call-by-Call-Preisvergleich von Verivox ist man auf der sicheren Seite: Der Vergleichsrechner zeigt die günstigsten Tarife und hilft, die beste Entscheidung zu treffen.