Laufender Baukredit: Diese Tipps sind 63.000 Euro wert

31.08.2018 | 09:09

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: Verivox

Heidelberg. Die Bauzinsen sind heute auf historisch niedrigem Niveau. Goldene Zeiten nicht nur für Häuslebauer. Auch vielen Eigenheimbesitzern mit einer laufenden Baufinanzierung bieten sich lukrative Chancen. Die Tarifexperten von Verivox haben nachgerechnet: Diese Tipps sind 63.000 Euro wert.

Mit einer Sonderkündigung vom Zinstief profitieren

„Darlehensnehmer dürfen ihren Baukredit nach 10 Jahren kündigen und zurückzahlen – unabhängig von der vereinbarten Zinsbindungsfrist und ohne Extra-Kosten“, sagt Oliver Maier, Geschäftsführer der Verivox Finanzvergleich GmbH. Die Kündigungsfrist beträgt sechs Monate.

Vor 10 ½ Jahren mussten Darlehensnehmer für einen Baukredit mit 20-jähriger Zinsbindung im Schnitt 4,88 Prozent Zinsen zahlen. Wer zu diesen Konditionen damals 200.000 Euro aufgenommen hat und 1.000 Euro für die monatliche Rate zahlt, muss heute noch 166.657 Euro abbezahlen.

Eine Anschlussfinanzierung in dieser Höhe vergeben die günstigsten Banken heute zu einem effektiven Zwei-Drittel-Zins von 1,4 Prozent – zwei Drittel aller Kunden erhalten diesen oder einen günstigeren Zinssatz. Durch die Ablösung des Altkredits mit einem günstigen Darlehen können Kreditnehmer fast 50.000 Euro (exakt 49.782 Euro) sparen – allein bis zum Ende der ursprünglichen 20-jährigen Zinsbindungsfrist.

Mit jährlichen Sondertilgungen Tausende Euro sparen

Noch mehr spart, wer freie Finanzmittel in die Tilgung des Baukredits investiert – den Jahresbonus beispielsweise oder das 13. Monatsgehalt. Viele Darlehensverträge erlauben jährliche Sondertilgungen außer der Reihe. Bis zu 5 Prozent der ursprünglichen Darlehenssumme sind marktüblich, ohne dass dieses Plus an Flexibilität negativen Einfluss auf den angebotenen Zinssatz hat.

„Schuldentilgung ist die beste Geldanlage“, sagt Oliver Maier. „Mit jährlichen Sondertilgungen ist die Immobilie nicht nur früher schuldenfrei. Kreditnehmer zahlen auch deutlich weniger Zinsen.“ Wer über die monatliche Ratenzahlung hinaus jährlich 2.500 Euro in die Tilgung gesteckt hat und weiter steckt, hat das Eigenheim nach 20 Jahren fast komplett abbezahlt.

Kreditnehmer wären auf diese Weise aber nicht nur früher schuldenfrei. Sie würden noch einmal gut 13.000 Euro (13.179 Euro) weniger Zinsen zahlen als bei der günstigen Finanzierung ohne Sondertilgungen. Im Vergleich zum teuren Altkredit summiert sich die mögliche Gesamtersparnis sogar auf 63.000 Euro (62.961 Euro).