Kredit: Drei digitale Lösungen – eine Woche Zeitersparnis

04.05.2017 | 17:15

Heidelberg. Worauf Kreditnehmer früher rund eine Woche warteten, das geht jetzt in wenigen Minuten. Die Tarifexperten von Verivox ermöglichen ab sofort einen volldigitalen Kreditabschluss und kooperieren dabei mit dem Finanzdienstleister solarisBank AG. Deren HeyCash Kredit gibt es für Kreditsummen bis 35.000 Euro.

Kredit, ohne das Haus zu verlassen

Autoreparatur oder kaputte Waschmaschine – oft kommen ungeplante Ausgaben zum ungünstigsten Zeitpunkt. „Verbraucher benötigen dann sehr rasch einen Kredit“, sagt Christoph Jennen, Geschäftsführer der Verivox GmbH. „Die Digitalisierung im Kreditgeschäft bietet dafür eine Lösung.“

In wenigen Schritten zum Abschluss: Die Bank führt beim Kunden eine vollautomatische Bonitätsprüfung auf dessen Konto durch. Dabei werden unter Einhaltung aller datenschutzrechtlichen Anforderungen nur die Daten ausgelesen und ausgewertet, die für die Prüfung notwendig sind. Verbraucher sparen sich dadurch zahlreiche Eingaben in Online-Formulare und sie müssen keine Dokumente mehr einreichen oder hochladen.

Im zweiten Schritt legitimiert sich der Kreditnehmer per VideoIdent direkt am Computer oder Smartphone. Der Gang zur Post für die Identifizierung entfällt. Abschließend unterschreibt der Verbraucher den Kreditantrag digital und der Antrag geht direkt bei der Bank ein. Bereits wenige Minuten nach dem Start der Eingabe erhält der Nutzer die Entscheidung der Bank. Innerhalb weniger Stunden wird der Betrag ausbezahlt.

Der Verbraucher im Mittelpunkt

„Als Tarifexperten vergleichen wir nicht nur Angebote, wir schaffen auch komfortable Abschlussmöglichkeiten“, sagt Christoph Jennen. „Wir bieten das, was Verbraucher wünschen – Transparenz und Zeitersparnis.“ Laut einer 2016 durchgeführten Studie* erwarten Verbraucher beides in Vergleichsportalen. Preistransparenz war für 92 Prozent der Nutzer (eher) wichtig, Zeitersparnis für 76 Prozent.

Den HeyCash Kredit der solarisBank gibt es aktuell exklusiv bei Verivox. „Wir hoffen, dass zukünftig weitere Banken derartige Angebote für Kunden entwickeln werden“, sagt Christoph Jennen. „So können Verbraucher unter immer mehr innovativen Angeboten wählen.“

*Studie „Konsumenten verstehen - Was der digitale Verbraucher heute will und was er bekommt“ (Prof. Dr. Thomas Knieper, Universität Passau, August 2016)