Günstige Surfstick-Tarife für alle Netze

11.06.2013 | 10:46

Heidelberg. Zunehmend höhere Datenübertragungsraten und besser ausgebaute Netze machen das mobile Surfen heute fast überall möglich. Die Preise für das mobile Internet sind deutlich günstiger als noch vor wenigen Jahren. Wer mit seinem Notebook oder Netbook mobil surfen will, braucht lediglich einen UMTS-Surfstick mit einer Internetflatrate.

Wie ein Vergleich von Tages- und Monatsflatrates für UMTS-Surfsticks zeigt, gibt es preislich kaum Unterschiede. „Nutzer sollten vor allem auf die Netzqualität achten, da sonst das Surfvergnügen schnell getrübt ist“, empfiehlt Jan Lengerke, bei Verivox verantwortlich für den Geschäftsbereich Telekommunikation. „Und natürlich wird wegen der steigenden Datenmengen auch die Höhe des ungedrosselten Datenvolumens immer wichtiger.“

Tagesflatrates ab 1,99 Euro

Wer nur ab und an mal mobil surfen will, ist mit einer Tagesflatrate gut beraten. Diese gibt es von Mobilfunkdiscountern bereits ab 1,99 Euro pro Tag. Beispielsweise von ja!mobil (im Telekom-Netz) und von LIDL Mobil (im E-Plus-Netz) mit einer Drosselung ab 500 MB. Von Pro 7 (im Vodafone-Netz) oder Medion Mobil (im O2-Netz) gibt es ebenfalls eine Tagesflatrate für 1,99 Euro – bei diesen Tarifen greift die Drosselung erst ab einem Gigabyte.

Monatsflatrates ab 9,95 Euro

Auch bei den Monatsflatrates haben die Mobilfunkdiscounter die Nase vorn. Von BigSIM (im Vodafone-Netz) und Phonex (im E-Plus-Netz) gibt es eine Monatsflatrate mit einem Gigabyte ungedrosseltem Datenvolumen schon ab 9,95 Euro. Für wenige Cent mehr bietet Medion Mobile (im O2-Netz) eine Monatsflatrate mit 1,5 Gigabyte ungedrosseltem Datenvolumen an. Im Telekom-Netz finden Verbraucher bei Congstar eine Monatsflatrate, die 12,99 Euro kostet und ein Gigabyte ungedrosseltes Datenvolumen mitbringt.

Welche Flatrate passt zu wem?

Wer sich nicht sicher ist, ob eher eine Tages- oder eine Monatsflatrate besser ist, sollte kurz nachrechnen. Wer mehr als fünf Tagesflatrates pro Monat bucht, kann gleich zur Monatsflatrate greifen.