Verbraucher-Atlas: Kredite in Deutschland

Kredite in Deutschland

Wo in Deutschland werden am häufigsten Kredite beantragt? In welchem Bundesland werden die höchsten Kreditsummen angefragt? Und wie schneidet Ihre Heimatregion ab? Das erfahren Sie im Verivox-Verbraucher-Atlas.

Wo werden am häufigsten Kredite beantragt?

Saarländer beantragen am häufigsten Kredite, Sachsen am seltensten

Im Saarland werden am häufigsten Kredite beantragt. Das zeigt eine Auswertung der Tarifexperten von Verivox für Kreditanfragen in den 16 Bundesländern. Im Saarland wurden 16 Prozent häufiger Ratenkredite angefragt als im Bundesdurchschnitt (Indexwert 100).

Überdurchschnittlich häufig wurden auch in Rheinland-Pfalz (Indexwert 115), Niedersachsen (114) und Brandenburg (111) Kreditanträge gestellt.

Am seltensten wollten die Sachsen einen Kredit aufnehmen (Indexwert 82). Auch die redensartlich sparsamen Schwaben in Baden-Württemberg (93) sowie die Bayern (86) fragten vergleichsweise selten einen Kredit an.

Wo werden die höchsten Kreditsummen beantragt?

Baden-Württemberger beantragen die höchsten Kreditsummen, Sachsen die niedrigsten

Wenn schon, denn schon: Die höchsten Kreditsummen in Deutschland werden in Baden-Württemberg angefragt. Zwar werden hier eher selten überhaupt Kredite beantragt – wenn, dann aber gleich ordentliche Beträge: Im Schnitt sind es fast 14.900 Euro.

Auf Rang zwei befindet sich mit Bayern mit einer durchschnittlich angefragten Kreditsumme von über 14.800 Euro. Die hohen Durchschnittsgehälter der Länder im Süden schlagen sich demnach in den Kreditsummen nieder.

Die durchschnittliche Kredithöhe in Deutschland beträgt laut Verbraucher-Atlas 14.050 Euro. Die niedrigsten Summen beantragen Kredit-Interessenten aus Sachsen – weniger als 12.900 Euro durchschnittlich. Auch die Kreditsummen im Saarland (gut 12.900) und in Berlin (knapp 13.000) sind vergleichsweise niedrig.

Sachsen ist somit das zurückhaltendste Bundesland, was Ratenkredite betrifft: Nirgendwo werden seltener Anträge gestellt und nirgendwo werden niedrigere Summen angefragt.

Ratenkredite: Das Wichtigste im Überblick

Die Waschmaschine geht kaputt, das Auto muss repariert werden oder nach dem Umzug fehlt das Geld für neue Möbel: Es gibt viele Situationen, in denen es sich anbietet, einen Ratenkredit aufzunehmen. Aber nicht alle Kredite, die in Raten zurückgezahlt werden, sind auch automatisch Ratenkredite.

In der Regel zeichnet sich ein Ratenkredit dadurch aus, dass die Auszahlung in einer Summe erfolgt und die Rückzahlung in gleichbleibenden Raten zu leisten ist. Die Zinsbindung besteht über die gesamte Laufzeit. „Viele Angebote heute sind aber schon viel flexibler und erlauben Sondertilgungen ohne Aufpreis“, sagt Oliver Maier, Geschäftsführer der Verivox Finanzvergleich GmbH. „So ist der Kredit schneller abbezahlt, was die Gesamtkosten senkt.“

Die Laufzeit beträgt bei Ratenkrediten in Deutschland zwischen zwölf und 120 Monaten, der Nettodarlehensbetrag liegt zwischen 1.000 und 100.000 Euro. Bei Baukrediten ist der Betrag meist höher, genauso wie die Laufzeit. Sogenannte Kleinkredite umfassen Summen unterhalb von 1.000 Euro.

Kreditantrag: Voraussetzungen und Verwendungszweck

Wer in Deutschland einen Kredit aufnehmen möchte, muss bestimmte Voraussetzungen grundsätzlich erfüllen: Der Kreditnehmer muss volljährig sein, und seinen Wohnsitz in Deutschland haben. Hinzu kommen spezielle Voraussetzungen, die von den Kreditinstituten abhängen: So vergeben viele Banken keine Kredite an Personen mit einem negativen Schufa-Eintrag. Die deutsche Staatsbürgerschaft wird hingegen nicht für einen Kreditantrag vorausgesetzt.

„Wenn Sie beim Kreditantrag einen Verwendungszweck angeben, verbessern Sie in vielen Fällen Ihre Möglichkeiten“, sagt Oliver Maier. Soll der Kredit zur Autofinanzierung genutzt werden,sind oft günstigere Jahreszinsen möglich als bei einem Kredit, der nicht zweckgebunden ist. Soll der Ratenkredit für eine Renovierung genutzt werden, lohnt ebenfalls die Angabe eines Verwendungszwecks. „Viele Banken vergeben eigens hierfür spezielle Kredite. Dadurch erhöht sich für den Kreditbeantragenden die Auswahl“, so Maier.

Zinsen und Gebühren für Kredite in Deutschland

Der Sollzins, auch nominaler Zins genannt, bezeichnet die Summe, die der Kreditnehmer als Gegenleistung an die Bank bezahlen muss. Hinzu kommen aber noch weitere Kosten. Die Höhe der Gesamtbelastung durch Zinsen und Zusatzkosten ergibt den effektiven Jahreszins. So viel Geld muss der Kreditnehmer neben dem geliehenen Betrag jährlich bezahlen. Bearbeitungsgebühren für private Kredite gibt es in Deutschland nicht. Erhebt eine Bank solche, können Sie diese zurückfordern.

Um die genauen Kosten und Konditionen eines Ratenkredits abzuschätzen, können Sie mit dem Verivox Kreditvergleich eine unverbindliche Anfrage stellen. Die Kreditinstitute erstellen basierend auf Ihren Angaben ein individuelles Kreditangebot. Der eigentliche Kreditantrag liegt dem jeweiligen Kreditangebot bei. Eine Kreditanfrage über Verivox erzeugt keinen negative Schufa-Eintrag und hat somit keinen Einfluss auf Ihre Bonität.

Zum Kreditvergleich

Wie finde ich den passenden Kredit?

Niemand sollte unnötig Schulden machen. Jedoch kann es oft sinnvoll sein, einen Ratenkredit aufzunehmen: Wer seine neue Einbauküche über einen Kredit finanziert, kann sie schon nutzen, bevor das Geld angespart ist. In jedem Fall sollte die Entscheidung gut überlegt sein. Ob ein Ratenkredit die richtige Wahl ist und wie Sie einen passenden Kredit zu optimalen Konditionen finden, können Sie mithilfe unseres Ratgeber überprüfen.

Auf Verivox.de finden Sie umfassendes Expertenwissen und wertvolle Verbrauchertipps, mit denen Sie viel Zeit und Aufwand sowie bares Geld sparen können. Mehr Informationen und Tipps finden Sie in unseren Ratgebern zum Thema Ratenkredite und Finanzen.

Kredit-Ratgeber

Frau arbeitet am Laptop

Passenden Kredit finden

Wie bekomme ich einen Kredit? Wie hoch sind die Zinsen? Und wie finde ich einen Kredit, der genau zu meinen Plänen passt?

Bankautomat

Mit Ratenkredit raus aus dem Minus

Schon gewusst? Ein Ratenkredit hilft, das Konto auszugleichen, und spart dabei noch jede Menge Zinsen. Wie Sie dabei vorgehen, erfahren Sie hier.

Verbundene Verträge

Umschuldung von Ratenkrediten

Lohnt sich eine Umschuldung? Wie finde ich günstigere Zinsen? Und wie funktioniert die Kreditablösung? Antworten auf diese Fragen finden Sie hier.

Verivox Verbraucher-Atlas

In welchem Bundesland zahlen Verbraucher am meisten für Strom? Wo ist das Gas am günstigsten und wie viel Geld kann eine Familie durch einen Tarifwechsel sparen? Welche Stadt surft am schnellsten im Internet und wo fahren die Autos mit den meisten PS?

Der Verbraucher-Atlas zeigt regionale Unterschiede zu vielen wichtigen Verbraucherthemen aus den Bereichen Energie, Telekommunikation, Finanzen, Versicherung oder Mobilität.

Auf übersichtlichen Deutschlandkarten erfahren Sie auf einen Blick, wie Ihre Region abschneidet und erhalten wertvolle Tipps zu Tarifen und Verträgen rund um Ihren Haushalt.

Zum Verbraucher-Atlas

Methodik der Auswertung

Die Auswertung berücksichtigt alle Anfragen und Aufnahmen von Ratenkrediten über Verivox zwischen September 2017 und August 2018. Für die Berechnung der Häufigkeit wurde die Zahl der Kreditanfragen ins Verhältnis zur Einwohnerzahl gesetzt. Daraus ergibt sich ein Index, in dem 100 für den Bundesdurchschnitt steht. Stand: 10/2018