Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und rufen diese ab. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und rufen diese ab. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Deine Privatsphäre Einstellungen

Für unseren Service, Verbesserungen der Benutzererfahrung, Werbung usw. speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und rufen sie auf. Wir bitten Sie um Ihre Zustimmung dazu. Sie können dies jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Diese Cookies und andere Informationen sind für die Funktion unseres Services unbedingt erforderlich. Sie garantieren, dass unser Service sicher und so wie von Ihnen gewünscht funktioniert. Daher kann man sie nicht deaktivieren.

Wir möchten für Sie unseren Service so gut wie möglich machen. Daher verbessern wir unsere Services und Ihr Nutzungserlebnis stetig. Um dies zu tun, möchten wir die Nutzung des Services analysieren und in statistischer Form auswerten.

Um unseren Service noch persönlicher zu machen, spielen wir mit Hilfe dieser Cookies und anderer Informationen personalisierte Empfehlungen und Werbung aus [beim Einsatz von Social Plugins: „und ermöglichen eine Interaktion mit sozialen Netzwerken“]. Die Cookies werden von uns und unseren Werbepartnern gesetzt. Dies ermöglicht uns und unseren Partnern, den Nutzern unseres Services personalisierte Werbung anzuzeigen, die auf einer website- und geräteübergreifenden Analyse ihres Nutzungsverhaltens basiert. Die mit Hilfe der Cookies erhobenen Daten können von uns und unseren Partnern mit Daten von anderen Websites zusammengeführt werden.

Welche Smartphones sind LTE-fähig?

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: Verivox

Das Wichtigste in Kürze

  • Der alte Mobilfunkstandard 3G wird ab 2020 zurückgebaut.
  • Für Verbraucher wird es immer wichtiger, Smartphones und Handys mit LTE-Funktion zu nutzen.
  • Neue Mobilfunktelefone funken erst seit 2014 im 4G-Netz.

Etwa seit 2014 funken fast alle neuen Mobiltelefone im 4G-Netz (LTE). Lediglich bei Modellen für einen ganz speziellen Bedarf, etwa bei Einfachhandys oder Geräten für Senioren, können Funktionsumfang und Netzstandard eingeschränkt sein.

LTE-Funktion wird ab 2020 wichtiger

LTE bzw. 4G ist derzeit der wichtigste Standard in den Mobilfunknetzen. Der neueste Standard 5G startet erst langsam durch und ist für private Anwender noch kaum nutzbar. Im Gegensatz zu den Vorgänger-Standards 2G und 3G wird 4G auch weiter ausgebaut, vor allem in ländlichen Regionen. Damit wird der ältere 3G-Standard künftig eigentlich nicht mehr benötigt und soll Platz machen für 5G. Vodafone nannte den 30. Juni 2021 als Stichtag für die Abschaltung des alten Netzes. Die Deutsche Telekom garantiert die Versorgung mit UMTS nur bis zum 31. Dezember 2020.Telefonica plant, das 3G-Netz bis spätestens Ende 2022 abzuschalten.

2G bleibt als Fallback-Option sowie für Sprachtelefonie und SMS bestehen. Da 3G (auch als UMTS bekannt) das Aus droht, wird die Versorgung mit 4G immer wichtiger. Das gilt nicht nur für die verwendete Hardware, sondern auch für den Tarif, der LTE ermöglichen sollte.

Jens-Uwe Theumer

Jens-Uwe Theumer

Verivox-Telekommunikationsexperte

Insbesondere bei Discountern im Telefonica-Netz haben in den vergangenen Jahren viele preissensitive Kunden reine UMTS-Verträge abgeschlossen. Doch ohne LTE-Zugriff sind Kunden nicht nur viel langsamer unterwegs, sondern im Zweifel gar nicht.

Wie kann ich erkennen, ob ich im LTE-Netz bin?

Wer mit 4G surft, sieht im Display des Geräts "4G", "LTE" oder "LTE+". Die Kürzel "3G", "H" oder "H+" zeigen an, dass der niedrigere 3G-Standard genutzt wird. Die Anzeige kann je nach Gerät unterschiedlich ausfallen. Wer nicht sicher ist, ob sein (älteres) Gerät 4G-tauglich ist, findet Infos dazu in der verwendeten Software. Ein Blick in die Vertragsbedingungen des Tarifs ist nur bedingt hilfreich, weil manche Anbieter 4G/LTE für ihre Kunden nachträglich freigeschaltet haben.

Folgende Smartphone-Generationen und deren Nachfolger sind LTE-fähig (Achtung, teilweise muss die LTE-Funktion erst in den Einstellungen des Geräts aktiviert werden):

  • Apple iPhone ab 5er-Modellen (mit Einschränkungen, teils nur mit Software-Update)
  • Samsung Galaxy teilweise ab S4 (S3 mit LTE in Deutschland nur über die Telekom)
  • Huawei P-Reihe ab P7 Ascend
  • Sony Xperia (Teile der S- und T-Reihen, UL, V-Reihe, Z-Reihe)
  • Honor ab Modell 4C
  • Microsoft Lumia ab Modell 625

Manche Modelle gab es eine Zeit lang in zwei Versionen, mit und ohne LTE – für letztere wurde ein Aufpreis fällig.

Übrigens: Bei Tablets, Routern oder Surfsticks ist der LTE-Standard zwar die Regel, jedoch können je nach Preisklasse und Funktionsumfang auch Geräte neueren Datums ohne 4G-Funktion unterwegs sein.

Handys ohne LTE und ohne UMTS

Anders als handelsübliche Smartphones, die für das mobile Surfen ausgelegt sind, gibt es nach wie vor Mobilfunkgeräte, die weder in 4G- noch in 3G-Netzen nutzbar sind. Damit sind solche Handymodelle auch nicht von der UMTS-Netzabschaltung betroffen. Das gilt etwa für manche Seniorenhandys, die primär zum Telefonieren gedacht sind, aber auch für Einfachhandys wie die Neuauflage des Nokia 3310. Solche Geräte richten sich an Wenignutzer oder Nostalgiker – wie bei Autos wird auch hier von Oldtimern nicht erwartet, dass die allerneueste Technik verbaut ist.