Wechslerstudie: Gewerbekunden holen auf

18.09.2013 | 10:42

Heidelberg - Verivox und Kreutzer Consulting haben das Wechselverhalten der Strom- und Gaskunden in der ersten Hälfte des Jahres 2013 untersucht. Erstmals wurden auch die Präferenzen von Gewerbekunden analysiert.

Die meisten Gewerbekunden wechseln zum ersten Mal

Im Bereich Strom gibt es bei den Gewerbekunden eine Erstwechselquote von 57 Prozent. Das bedeutet, dass über die Hälfte der gewerblichen Wechsler bisher vom örtlichen Grundversorger beliefert wurde. Im Bereich Privatkunden liegt die Erstwechselquote hingegen nur bei 36 Prozent.

„Der hohe Anteil der Erstwechsler weist darauf hin, dass viele Gewerbekunden beim Thema Anbieterwechsel noch zögerlicher vorgehen als private Verbraucher“, sagt Jan Lengerke, Mitglied der Geschäftsleitung bei Verivox. „Möglicherweise spielt hier die Angst vor Versorgungsunterbrechungen im Laufe des Wechsels eine Rolle – dieses Risiko möchte natürlich kein Gewerbetreibender eingehen. Dabei kann der Wechsel ganz ruhig angegangen werden, denn die unterbrechungsfreie Belieferung ist gesetzlich garantiert.“

Die Verbräuche der Gewerbekunden liegen in 80 Prozent der Fälle unter 20.000 kWh. Bei der Auswahl von Ökostromtarifen konnten keine Unterschiede zu Privatkunden festgestellt werden. Beim Thema Preisgarantien bevorzugen Gewerbekunden lange Laufzeiten: 17 Prozent der Wechsler schlossen Preisgarantien ab, die länger als 24 Monate gewährt werden.

Über die Wechslerstudie Energie

Die Wechslerstudie Energie von Verivox und Kreutzer Consulting erscheint zwei Mal im Jahr und analysiert die Entwicklung des Wechselverhaltens im Haushaltskunden- und Gewerbebereich Strom und Gas. Neben demographischen und geographischen Faktoren werden die Tarifpräferenzen der Verbraucher untersucht und verständlich aufbereitet. Die Studie umfasst rund 100 Seiten und enthält wertvolle Hintergrundinformationen für die Energiewirtschaft.