Kfz-Versicherung: Bayern teuer, Osten und Norden günstig

31.08.2017 | 08:30

Heidelberg. Nicht nur die Mieten sind in München teuer. Auch für die Kfz-Versicherung zahlen Münchener am meisten. Fahrer in Nord- und Ostdeutschland geben weniger für die Autoversicherung aus. Das zeigt eine Auswertung der Tarifexperten von Verivox.

Bayern dominiert die Top 20 der teuersten Landkreise

Unter den 20 teuersten Regionen liegen 17 in Bayern. Am meisten zahlen Autofahrer in den Großstädten. Ausgewertet wurden die Preise der über Verivox abgeschlossenen Kfz-Versicherungen. Daraus entstand ein Index für alle Landkreise, der Durchschnittswert beträgt 100. Münchener (Indexwert 151) und Nürnberger (147) zahlen das 1,5-fache vom Durchschnitt. Vergleichsweise tief müssen auch Fahrer aus Frankfurt am Main (136) und Stuttgart (134) für ihre Kfz-Versicherung in die Tasche greifen.

Die Gründe für die Mehrkosten sind vielfältig. „Zum einen sind die bayerischen Landkreise besonders oft in teure Regionalklassen für Haftpflicht und Vollkasko eingruppiert. Diese Regionalklassen spiegeln die Schäden der Vorjahre wieder“, sagt Wolfgang Schütz, Geschäftsführer der Verivox Versicherungsvergleich GmbH. Zum anderen fahren in Bayern häufiger PS-starke und jüngere Autos: Eine starke Motorisierung bedeutet tendenziell eine teurere Typklasse und jüngere Fahrzeuge sind häufiger vollkaskoversichert. Beides erhöht den Preis.

Günstige Beiträge vor allem im Osten

In den Landkreisen in Ostdeutschland liegt der Preis für die Kfz-Versicherung überwiegend unter dem Durchschnitt. Am wenigsten zahlen Autofahrer im Salzlandkreis (68) in Sachsen-Anhalt und im Landkreis Sonneberg (69) in Thüringen. Insgesamt befinden sich unter den 20 günstigsten Landkreisen zwölf in Osten der Republik. Hier haben die Landkreise fast flächendeckend günstige Regionalklassen in der Haftpflicht. Das senkt die Preise. Auch in niedersächsischen Landkreisen wie Leer (71) und Uelzen (74) gibt es die Kfz-Versicherung sehr preiswert.

Methodik

Es wurden alle über Verivox abgeschlossenen Kfz-Versicherungen vom Juni 2016 bis Mai 2017 anonymisiert ausgewertet. Hinsichtlich des Jahresbeitrags wurde für jeden Landkreis der Mittelwert ermittelt. Daraus entstand ein Index, der Durchschnittswert aller Landkreise beträgt 100.