Die günstigsten Tablet-Tarife für jedes Netz

09.11.2012 | 10:21

Heidelberg. Wer mit seinem Tablet auch außerhalb der heimischen WLAN-Verbindung im Internet surfen will, ist entweder auf die Nutzung von öffentlichen WLAN-Hotspots angewiesen oder benötigt einen Datentarif.

Heidelberg. Wer mit seinem Tablet auch außerhalb der heimischen WLAN-Verbindung im Internet surfen will, ist entweder auf die Nutzung von öffentlichen WLAN-Hotspots angewiesen oder benötigt einen Datentarif.

Nutzung öffentlicher WLAN-Hotspots ist riskant

„Die Nutzung öffentlicher Hotspots ist nicht ohne Risiken, da Fremde sich bei unverschlüsselten Verbindungen leicht Zugriff auf die eigenen Daten verschaffen können“, erklärt Christof Zinkgräf, Telekommunikationsexperte beim unabhängigen Vergleichsportal Verivox. „Aus diesem Grund sowie angesichts der geringen Kosten ist ein Datentarif für Tablet-Nutzer sehr empfehlenswert.“

Datentarife gibt es schon ab zehn Euro

So bietet Congstar im Telekom-Netz eine Datenflatrate mit einem Gigabyte-Datenvolumen für 12,99 Euro an. Von der E-Plus-Tochter Base bekommt man ein vergleichbares Angebot für monatlich 15 Euro, bei 1&1 (im Vodafone-Netz) und Phonex (im O2-Netz) für rund zehn Euro im Monat.

Auf Mobilfunknetz und Drosselung achten

Die Wahl des Mobilfunknetzes sollte man von der Netzqualität vor Ort abhängig machen: Hier zeigten Tests, dass Telekom und Vodafone deutschlandweit sehr gute Netzqualität liefern, O2 und E-Plus hingegen abseits der Ballungszentren schwächeln.

Bei der Drosselung, also der Herabsenkung der Surfgeschwindigkeit nach Verbrauch eines festgelegten Datenvolumens, sollte man sein eigenes Nutzungsverhalten berücksichtigen. Für Normalnutzer sind ein Gigabyte Datenvolumen vollkommen ausreichend. Nur wer auch sehr viel online spielt oder sehr häufig Online-Videos schaut, braucht gegebenenfalls mehr.