Bundesländer-Vergleich: Schleswig-Holstein ist deutsche Kredithochburg

24.01.2017 | 18:42

Heidelberg. Verbraucher in Schleswig-Holstein beantragen besonders häufig einen Kredit. Ganz anders in Bayern, wie eine Auswertung der Tarifexperten von Verivox zeigt. Die Differenz zwischen den Bundesländern beträgt 57 Prozentpunkte.

Für die Auswertung wurden alle Ratenkredite betrachtet, die in den vergangenen 2 Jahren über Verivox abgeschlossen wurden. Ausgenommen von der Auswertung sind Baukredite. Ebenfalls selten fragen Verbraucher in Baden-Württemberg und Saarland nach einem Kredit.

Niedrigere Kredite in den ostdeutschen Bundesländern

Wertet man die Kredite nach ihrer Höhe aus, ergibt sich ein etwas anderes Bild. Danach liegt die deutsche Kredithochburg in Bremen, wo die Kreditsumme bei 112 Prozent des Bundesdurchschnitts liegt. Auf Rang 2 folgt Hessen. Die niedrigsten Kreditsummen wurden in den ostdeutschen Bundesländern aufgenommen. Auf dem letzten Platz stehen Thüringen und Sachsen-Anhalt mit 86 Prozent.

Umschuldung spart mehrere Hundert Euro Zinsen

Für Verbraucher, die ihr Konto Monat für Monat überziehen, lohnt sich eine Umschuldung vom Dispokredit auf einen Ratenkredit. Während die Dispozinsen oft zweistellig sind, können Schuldner schon für einen Festzins von 2,69 Prozent pro Jahr einen Konsumentenkredit erhalten. Wer 3.000 Euro zu diesen Konditionen umschuldet, kann innerhalb von 3 Jahren 339 Euro sparen – im Vergleich zu einem Bankkunden, der stattdessen einen marktüblichen Dispozins von 10 Prozent zahlt und seinen Dispokredit ebenfalls um 3.000 Euro reduziert. Allerdings lohnt sich die Umschuldung nur, wenn der Kontobesitzer dauerhaft im Dispo steckt. Dann fallen auch dauerhaft Dispozinsen an.

Banken müssen überschuldete Kunden informieren

Um Verbraucher vor einer Überschuldung durch hohe Dispozinsen zu schützen, müssen Banken ihre Kunden unterstützen. Sie sind seit 2016 gesetzlich verpflichtet, bei einer langfristigen und erheblichen Überziehung ihre Kunden über preisgünstigere Alternativen zu informieren.

Nach aktuellen Bundesbank-Zahlen belief sich das Geldvermögen der privaten Haushalte in Deutschland 2016 auf 5.401 Milliarden Euro. Die Kreditsumme der privaten Haushalte erhöhte sich um 16 Milliarden Euro und erreichte ihren höchsten Wert seit dem Jahr 2000. Das bedeutet, die Deutschen bezahlten 2016 so viele Konsumenten- und Baukredite ab, wie seit über 15 Jahren nicht mehr. Insgesamt lagen die Verbindlichkeiten laut Bundesbank 2016 bei 1.645 Milliarden Euro.

So häufig werden in den Bundesländern Kredite aufgenommen

Die Bevölkerungszahl wurde ins Verhältnis gesetzt zur Zahl der über Verivox aufgenommenen Kredite (Deutschland = 100).

So sehr weichen Kredithöhen vom Bundesdurchschnitt ab (Deutschland = 100)