Autokauf: Null-Prozent-Finanzierung nur scheinbar günstig

28.02.2018 | 16:27

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: Verivox

Heidelberg. Viele Autohäuser bieten für Neuwagen und junge Gebrauchte eine Finanzierung zum Nullzins an. Auf den ersten Blick ein unschlagbares Angebot. Doch die Tarifexperten von Verivox haben genauer hingeschaut – und in der Praxis ist die Null-Prozent-Finanzierung vom Autohaus oft zu teuer. Durch einen Kredit von der Bank können Autokäufer bis zu 4.200 Euro sparen.

Eine echte Null-Prozent-Finanzierung gibt es nicht

Wenn etwas zu schön klingt, um wahr zu sein, ist gesunde Skepsis angebracht. „Eine Null-Prozent-Finanzierung ist vom Hersteller oder vom Händler subventioniert, um den Absatz anzukurbeln. Dadurch sinkt ihr Spielraum für weitere Rabatte“, sagt Oliver Maier, Geschäftsführer der Verivox Finanzvergleich GmbH. Wer als Käufer auf die Null-Prozent-Finanzierung verzichtet, kann einen höheren Nachlass auf den Listenpreis heraushandeln.

Ab 5,4 Prozent Barzahler-Rabatt ist der Ratenkredit günstiger

Deutsche Autofahrer zahlen für ihren Neuwagen laut DAT-Report 2018 im Schnitt 30.350 Euro. Einen Kredit in dieser Höhe gibt es bei den günstigsten Banken zu einem effektiven Zins von 2,79 Prozent (4 Jahre Laufzeit). Mit diesem Händler-unabhängigen Kredit treten Käufer im Autohaus wie Barzahler auf. Wenn sie nur 5,4 Prozent Barzahler-Rabatt aushandeln, sind ihre Gesamtkosten exakt genauso hoch, wie bei einer Null-Prozent-Finanzierung ohne weiteren Preisnachlass. Bei höheren Rabatten sparen sie mit dem Ratenkredit bares Geld.

Preisnachlässe sind im Autohandel üblich – vor allem für Barzahler. „Einige Banken vergeben Kredite für den Autokauf zu einem besonders niedrigen Zinssatz“, erklärt Oliver Maier. „In Kombination mit einem Barzahler-Rabatt sind die Gesamtkosten dann oft geringer als beim Nullzins-Angebot des Autohauses.“

Außerdem bleiben Autokäufer mit einem Händler-unabhängigen Ratenkredit flexibler. „Viele Autobanken verlangen die Hinterlegung des Fahrzeugbriefs“, sagt Oliver Maier. „Während der Kreditlaufzeit können Autobesitzer ihr Fahrzeug dann nicht verkaufen.“ Auch Sondertilgungen und Ratenpausen bieten Autobanken häufig nicht an.

Ratenkredit bis zu 4.200 Euro günstiger

Hohe Nachlässe erhalten Autokäufer bei speziellen Neuwagenvermittlern im Internet. Laut dem „Center Automotive Research“ der Universität Duisburg-Essen gibt es hier im Durchschnitt aktuell 18,5 Prozent Rabatt auf den Listenpreis.

In diesem Fall wäre die Autofinanzierung mit einem Ratenkredit 4.200 Euro günstiger als eine Null-Prozent-Finanzierung ohne weiteren Rabatt. Der Autohändler vor Ort müsste 13,8 Prozent Nachlass auf den Listenpreis gewähren – zusätzlich zur Null-Prozent-Finanzierung –, um ebenso günstig abzuschneiden.

Methode

Das Beispiel wurde mit dem günstigsten Zwei-Drittel-Zins im Verivox-Kreditvergleich berechnet, der repräsentativ für breite Kundengruppen ist. Zwei Drittel aller Kunden erhalten bei der Bank diesen oder einen besseren Zinssatz. Bei besonders guter Bonität sind also noch deutlich niedrigere Zinsen möglich.