Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und rufen diese ab. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und rufen diese ab. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Deine Privatsphäre Einstellungen

Für unseren Service, Verbesserungen der Benutzererfahrung, Werbung usw. speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und rufen sie auf. Wir bitten Sie um Ihre Zustimmung dazu. Sie können dies jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Diese Cookies und andere Informationen sind für die Funktion unseres Services unbedingt erforderlich. Sie garantieren, dass unser Service sicher und so wie von Ihnen gewünscht funktioniert. Daher kann man sie nicht deaktivieren.

Wir möchten für Sie unseren Service so gut wie möglich machen. Daher verbessern wir unsere Services und Ihr Nutzungserlebnis stetig. Um dies zu tun, möchten wir die Nutzung des Services analysieren und in statistischer Form auswerten.

Um unseren Service noch persönlicher zu machen, spielen wir mit Hilfe dieser Cookies und anderer Informationen personalisierte Empfehlungen und Werbung aus [beim Einsatz von Social Plugins: „und ermöglichen eine Interaktion mit sozialen Netzwerken“]. Die Cookies werden von uns und unseren Werbepartnern gesetzt. Dies ermöglicht uns und unseren Partnern, den Nutzern unseres Services personalisierte Werbung anzuzeigen, die auf einer website- und geräteübergreifenden Analyse ihres Nutzungsverhaltens basiert. Die mit Hilfe der Cookies erhobenen Daten können von uns und unseren Partnern mit Daten von anderen Websites zusammengeführt werden.

Telefonica läutet bundesweite 3G-Abschaltung ein

08.06.2021 | 10:53

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: Verivox

Ab 1. Juli heißt es Adieu 3G: Telefonica Deutschland beginnt mit der bundesweiten Abschaltung des alten 3G-Netzes. Die freiwerdenden Ressourcen werden für das leistungsfähigere und nachhaltigere 4G-Netz benötigt. Bis zum Jahresende soll 3G im O2-Netz endgültig Geschichte sein.

3G-Aus: So sieht der Fahrplan aus

Derzeit betreibt Telefonica noch rund 16.000 3G-Sender auf 2.100 MHz, die künftig für 4G genutzt werden. Ab 1. Juli beginnt die Umwidmung von 3G-Standorten in Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. Dazu zählen laut Angaben des Netzbetreibers Städte wie Potsdam, Wolfsburg, Braunschweig, Salzgitter und Hildesheim sowie die Landkreise Ludwigslust-Parchim, Altmarkkreis Salzwedel, Ostprignitz-Ruppin, Gifhorn, Celle und die Grafschaft Bad Bentheim.

Bis Ende September folgen weitere 9.500 Standorte in München, Köln, Frankfurt, Stuttgart, Essen und Düsseldorf und ebenso in großen Teilen von Bayern, Schleswig-Holstein, Sachsen, Thüringen und dem Saarland. Bis zum Spätsommer will Telefonica zwei Drittel der bisherigen 3G-Standorte auf 4G umgestellt haben. Die letzten 4.500 Sender folgen im Dezember, darunter etwa in Berlin, Hamburg und Leipzig.

Die Wettbewerber Deutsche Telekom und Vodafone nennen den 30. Juni als Stichtag für die 3G-Abschaltung. Vodafone hat den Hebel in Chemnitz, Wiesbaden und Mainz bereits Anfang Mai umgelegt. Das 3G-Spek­trum wird für LTE und den neuen Mobilfunkstandard 5G benötigt.

Mehr Bandbreite im LTE-Netz

Für Mobilfunkkunden verbessert sich die Netzqualität, weil nun mehr Bandbreite zur Verfügung steht. Der aktuelle Netzstandard 4G ist im Vergleich zu 3G schneller und bietet kürzere Reaktionszeiten beim mobilen Surfen.

Der Großteil der Mobilfunkkunden nutzt bereits LTE. Wer jedoch noch einen auf 3G beschränkten Altvertrag hat, sollte auf LTE-Angebote umsteigen. Kunden fallen sonst ins noch ältere 2G-Netz zurück und können lediglich telefonieren oder SMS versenden. Die Nutzung moderner Internetanwendungen ist nicht oder kaum möglich.

Sind ältere Smartphones LTE-fähig?

Verbraucher sollten auch bei in die Jahre gekommenen Smartphones genau hinschauen. Seit 2016 sind zwar fast alle Marken-Smartphones, die in Deutschland neu auf den Markt kamen, LTE-fähig. Bei Apples iPhones ist dies schon seit 2013 der Fall. Ältere Geräte können dagegen noch auf den 3G-Standard begrenzt sein.