Debitkarten von Mastercard

Mastercard Debit im Vergleich

  • Weltweit bargeldlos bezahlen
  • Kostenlos Bargeld abheben
  • Kontaktlos bezahlen
  • Weitere Leistungen im Vergleich

Jetzt Angebote vergleichen!

Das sagen unsere Kunden

4.8 / 5
  • 205669 Bewertungen zu Verivox abgegeben
  • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
  • 100% neutrale Kundenbewertungen
Kundenbewertung 31.03.2020 um 22:33 Uhr
Wie immer sehr transparent, sehr kompetente Berater, unkomplizierter Wechsel.
Kundenbewertung 31.03.2020 um 21:55 Uhr
Super Zufriedenheit
Kundenbewertung 31.03.2020 um 20:33 Uhr
100 % zufrieden. Potential: Termin- & Tarifüberwachung vor ggf. nächsten Wechsel
Kundenbewertung 31.03.2020 um 19:55 Uhr
Habe früher durch einen Vermittler den Anbieterwechsel für mich durchführen lassen. Da dieser aber nun seine Tätigkeit nicht mehr ausführt, habe ich dies selbst mit Verifox versucht, was ganz einfach ging, durch die einfache und verständliche Menüführung. Nun muss nur noch der Vertrag mit dem neuen Anbieter zustande kommen, um für das kommende Jahr weniger Stromkosten zu haben, natürlich bei ähnlichen Verbrauch.
Kundenbewertung 31.03.2020 um 19:47 Uhr
Das Angebot ist sehr vielseitig und trotzdem gut zusammengefasst und somit vergleichbar.
Inhalt dieser Seite
  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Die passende Debitkarte von MasterCard im Vergleich finden
  3. Unterschiede zwischen klassischer Kreditkarte und einer Debitkarte
  4. MasterCard Debit hat eine große Akzeptanz im Ausland
  5. Kostenlos Bargeld abheben
  6. Keine Überschuldung möglich
  7. Welche Nachteile haben Debitkarten?

Das Wichtigste in Kürze

  • Die MasterCard Debitkarte funktioniert ähnlich wie die Girocard der Bank.
  • Verfügungen sind nur im Rahmen des Kreditrahmens des Girokontos möglich – Mastercard gewährt keinen kredit.
  • Im Gegensatz zur Girocard wird die MasterCard weltweit akzeptiert.
  • Im Ausland fallen für die MasterCard Debit meist weniger Gebühren als für die Girocard an.

Die passende Debitkarte von MasterCard im Vergleich finden

Kreditkarten gibt es in den verschiedensten Ausprägungen. Die klassische Kreditkarte mit Kreditrahmen war der Ursprung, wurde aber inzwischen um Prepaid-Kreditkarten und Debitkarten ergänzt. Im obigen Vergleich erfahren Interessenten, welche Banken aktuell eine MasterCard Debit mit welchen Konditionen bieten. Um Debitkarten mit allen Arten von Karten zu vergleichen, nutzen Sie folgenden Rechner:

Debit- und Kreditkarten vergleichen

Unterschiede zwischen klassischer Kreditkarte und einer Debitkarte

Debitkarten gibt es schon lange. Fast jeder kennt die alte EC-Karte, heute als Girocard bekannt. Die Debitkarte belastet sofort bei der Transaktion das Konto. Wer mit der Girocard an der Kasse bezahlt, gibt seine PIN ein und hat bezahlt. Die Belastung ist sofort auf dem Girokonto ersichtlich.

Nach dem gleichen Muster funktioniert sowohl MasterCard Debit als auch die Debitkarte von VISA. Mit Eingabe der PIN oder beim kontaktlosen Bezahlen belastet die Karte sofort das Konto bei der Bank. Insofern unterscheidet sich die Debitkarte in keiner Weise von einer Girocard der eigenen Bank oder Sparkasse. Da die Debitkarte direkt das Konto belastet, ist sie normalerweise nur in Kombination mit einem Girokonto erhältlich.

Wie funktioniert eine Kreditkarte?

Die klassische Kreditkarte sammelt die Umsätze. Der Karteninhaber kann den gesamten Saldo dann im Folgemonat entweder durch eine Abbuchung in einer Summe zurückzahlen oder sich für eine Ratenzahlung entscheiden.

MasterCard Debit hat eine große Akzeptanz im Ausland

Die Debitkarte von MasterCard bietet gegenüber einer Girocard mehrere Vorteile. Zum einen ist die Akzeptanz der MasterCard weltweit deutlich größer als die einer Girocard. Girocards, die mit Maestro ausgestattet sind, werden zwar auch außerhalb der EU akzeptiert. Doch MasterCard Debit hat deutlich mehr Akzeptanzstellen als Maestro – sie wird überall akzeptiert, wo das Logo von MasterCard zu sehen ist.

Kostenlos Bargeld abheben

Der andere Vorteil ist die Versorgung mit Bargeld. Wer mit der Girocard Bargeld am Geldautomaten einer fremden Bank abhebt, muss üblicherweise mit recht hohen Gebühren rechnen, die im Ausland noch teurer werden. Mit der MasterCard Debit können Kunden das breite Geldautomaten-Netz von MasterCard nutzen. Im Ausland ist die Nutzung meist kostenlos, wobei das je nach Anbieter nur für Euro-Länder gilt. In Deutschland begrenzen viele Anbieter die Anzahl kostenloser Barabhebungen pro Monat.

Keine Überschuldung möglich

Ein Vorteil der Debitkarte gegenüber der Kreditkarte liegt darin, dass eine Kreditkartenüberschuldung nicht möglich ist. Mit einer Debitkarte kann der Karteninhaber nur innerhalb seines Überziehungsrahmens auf dem Konto Verfügungen vornehmen. Eine Lastschriftrückgabe der Kreditkartenabrechnung bei Rechnungsstellung bei einem bereits ausgeschöpften Kreditrahmen auf dem Girokonto ist nicht möglich.

Welche Nachteile haben Debitkarten?

Da MasterCard bei ihren Debitkarten keinen Kredit vergibt, können Kunden damit ihre Hotels, Mietwagen und Flüge nicht immer bezahlen.

Es mag für den einen oder anderen Kreditkarteninhaber von Vorteil sein, dass klassische Kreditkarten, im Gegensatz zur Debitkarte, ein Zahlungsziel vorsehen. Angenommen, das Konto befindet sich am Ende des Monats im Minus. Bei einer Debitkarte steigt der negative Saldo, es fallen noch mehr Dispozinsen an. Bei einer klassischen Kreditkarte erfolgt die Rechnungsstellung am Anfang des Monats mit einem Zahlungsziel um den 20. des Monats. Bei Rechnungsstellung ist in der Regel das Gehalt eingegangen, idealerweise befindet sich ein Guthaben auf dem Konto. Die Kreditkartenabrechnung kann jetzt bezahlt werden, ohne dass das Konto tiefer ins Minus rutscht.

Kreditkarten-Doppel

MasterCard Gold

Welche Vorteile und Leistungen bietet die goldene Karte von MasterCard?

MasterCard Gold

Jetzt vergleichen

Themenseite_Kreditabsicherung

Tipps beim Minusstand auf dem Girokonto

Mit einem Ratenkredit können Verbraucher ihren Kontostand aus dem Minus holen.

Tipps beim Minusstand auf dem Girokonto

Mehr erfahren