Die Verivox Nirgendwo-Günstiger-Garantie
Mit der Nirgendwo-Günstiger-Garantie von Verivox sind Sie auf der sicheren Seite. Sie haben Ihren Internet- bzw. Mobilfunktarif zum besten Preis gefunden. Sollte es denselben Tarif doch woanders günstiger geben, erstatten wir Ihnen die Preisdifferenz über 24 Monate (max. 100 Euro). Darauf geben wir Ihnen unser Wort. Die Garantie gilt ausschließlich für Tarife, die im Vergleichsrechner von Verivox gelistet sind und über die Bestellstrecke von Verivox abgeschlossen wurden. Hier mehr erfahren .

Eine SIM-Karte für China

China

Eine SIM-Karte für China lohnt sich bereits, wenn Urlauber nur einen kurzen Besuch von wenigen Tagen oder Wochen im Land planen. Immerhin müssen sie für sämtliche Anrufe, Kurznachrichten und Internetnutzungen sonst hohe Gebühren fürs Roaming zahlen, wenn das Smartphone, Tablet oder der Computer eine deutsche SIM-Karte nutzt. Wer nach China reist, sollte deshalb am besten bereits während der Reisevorbereitungen online verschiedene Angebote vergleichen und dann schon in Deutschland eine Prepaid-Karte kaufen. So können Reisende direkt nach der Ankunft im Internet surfen, ohne auf ein öffentliches WIFI angewiesen zu sein.

China China
    • travSIM Datenkarte
      LTE
      • inklusive Hongkong & Macau
      • bis zu 5 GB optional
      • Tethering möglich
    • ab 19,49 Zum Anbieter
    • beachsim Daten+Telefon
      bis 7,2 Mbit/s
      LTE
      • Netz: China Unicom
      • in weiteren Ländern nutzbar
      • bis zu 5 GB optional
    • ab 24,90 Zum Anbieter
    • Prepaid-Global Datenkarte
      bis 30 Mbit/s
      LTE
      • Netz: China Unicom
      • auch in Hongkong nutzbar
      • bis zu 10 GB optional
    • ab 28,80 Zum Anbieter

Bei einer in Deutschland gekauften Prepaid-Karte erweisen sich die volle Kostenkontrolle und günstigere Preise von Vorteil für China-Reisende, zudem umgehen sie auch Sprachbarrieren. Nicht nur, weil die Kommunikation um das Kaufen einer passenden Karte im Land selbst dann wegfällt, sondern weil Verbraucher auch die Möglichkeit haben, kostenlose Übersetzungshilfen über das mobile Internet zu nutzen. So können Reisende beispielsweise dem Taxifahrer eine Adresse in chinesischen Schriftzeichen auf dem Handy zeigen und damit die Kommunikation um einiges vereinfachen.

Eine chinesische SIM-Karte: Anforderungen an die Endgeräte

Wer sein deutsches Handy in China mit einer chinesischen SIM-Karte nutzen will, der muss darauf achten, dass es keine SIM-Lock-Sperre hat. Oft ist das der Fall, wenn der Besitzer das Handy im Rahmen eines noch aktuellen Vertrages gekauft hat und in diesem Zeitraum nur die SIM-Karte des Vertragspartners nutzen darf.

Auch sollten Urlauber bedenken, dass die drei großen und einzigen Netzanbieter in China auf unterschiedlichen Frequenzen funken. Ein Handy und Smartphone der dritten Generation, das UMTS-fähig ist und mit einer in Deutschland für China gekauften SIM-Karte ausgestattet wird, sollte aber problemlos funktionieren. Besonders das Netz des Anbieters China Unicom ist mit Geräten aus Deutschland kompatibel.

Die gleichen Anforderungen gelten natürlich auch, wenn Urlauber nicht etwa ein Smartphone, sondern ein Tablet, einen Laptop oder sogar einen Router mit nach China nehmen. Ob sie noch weitere Einstellungen an Ihrem Endgerät, beispielsweise die APN betreffend, vornehmen müssen, verrät die Anleitung, die einer SIM-Karte beiliegt. Zumeist sind die Karten aber schon voraktiviert und lassen sich ohne eine weitere Registrierung direkt nach der Ankunft einlegen und nutzen.

Was ein SIM-Karte für China leisten kann

Wer nach China reist, sollte sich als erstes überlegen, ob eine Internetverbindung ausreicht oder nur Tarife in Frage kommen, die auch die Möglichkeit zum Telefonieren und SMS versenden bieten. Es gibt sowohl SIM-Karten, die nationale und internationale Telefonie ermöglichen als auch reine Daten-Karten. Beide Versionen sind zumeist mit einem unterschiedlich hohen Guthaben und in den gängigen Kartengrößen „Mini“, „Micro“ und „Nano“ erhältlich.

Eine SIM-Karte kann sich auch für jene lohnen, die über ein größeres Datenvolumen verfügen –beispielsweise, wenn sie eine Internetverbindung über Tethering aufbauen. Dabei verwandelt sich das Handy in eine Art Hotspot und kann so gleich mehrere Geräte mit WLAN versorgen. Wenn Nutzer beispielsweise in einer Reisegruppe unterwegs sind, erweist sich das als ideale Lösung. Allerdings sollten Interessenten bedenken, dass Tethering nicht auf allen Geräten und in jeder Situation funktioniert.

Sollte das vorhandene Datenvolumen auf der Karte nicht ausreichen, kann der Nutzer nachträglich zusätzliches dazukaufen. Oft verlängert sich dadurch auch die Laufzeit, was der Besitzer vor dem Aufladen genau in den vom Anbieter aufgeführten Details überprüfen sollte. Zudem lässt sich eine SIM-Karte nur in der chinesischen Provinz aufladen, wo sie gekauft wurde. Wer also plant, eine Rundreise zu machen, sollte sich daher direkt eine Karte mit ausreichendem Guthaben kaufen oder diese immer nur mit kleinen Beträgen aufladen, um sich in einer neuen Provinz einfach eine neue kaufen zu können.

Besonderheiten beim chinesischen Netz

In China ist es nicht unüblich, dass unseriöse Anbieter Werbe-SMS verschicken oder durch ein kurzes Anklingeln versuchen, den Nutzer zu einem Rückruf auf eine kostenpflichtige Nummer zu bewegen. Touristen, die des Chinesischen nicht mächtig sind, sollten eingehende Nachrichten und unbekannte Nummern daher einfach ignorieren.

Ebenfalls ein Thema in China ist die Zensur, besonders bei der Internetverbindung. Das kann Chatkonversationen ebenso wie Kurznachrichten und bestimmte Internetseiten betreffen, auf die sich von China aus nicht zugreifen lässt. Deshalb weisen mache Anbieter in Deutschland für Prepaid-Karten in China explizit darauf hin, dass mit einem bestimmten Tarif keine Zensur erfolgt oder das Skype und WhatsApp genutzt werden können. Besonders letztere Kommunikationsmöglichkeiten sind wichtig für alle, die über das Internet mit Menschen in Europa in Kontakt bleiben wollen.

mobil telefonieren

Telefonieren im Ausland

So können Sie bereits von Deutschland aus Handytarife für Ihr Zielland vergleichen.

Telefonieren im Ausland
Handypreisvergleich

Allnet-Flatrates vergleichen

Mit Allnet-Flatrates telefonieren Sie unbegrenzt lange in alle Netze.

Allnet-Flat
Glühbirne

Verivox Mobilfunk-Ratgeber

Übersicht unsere hilfreichen Ratgeber und Verbrauchertipps

Zur Verivox Handypilot-App