Neben den direkten Folgen eines Unfalls sind auch die steigenden Versicherungsprämien eine unangenehme Konsequenz eines selbstverschuldeten Schadenfalls. Eine Autoversicherung mit Rabattretter hilft, das bisherige Beitragsniveau nach einem selbst verschuldeten Unfall beizubehalten.

Das Wichtigste in Kürze

  • Bei einem selbstverschuldetem Schadensfall steigt die Versicherungsprämie.
  • Ein Rabattretter verhindert einen Anstieg des bisherigen Beitragsniveaus.
  • Die Einstufung in eine höhere Schadensfreiheitsklasse kann dennoch erfolgen.

Autoversicherungen mit Rabattretter: Der Schutzengel für Ihre Prämie

Der Rabattretter schützt zwar nicht vor der Höherstufung in der Schadensfreiheitsklasse, aber das Versicherungsunternehmen verzichtet auf eine Beitragsanpassung nach oben. Wechselt der Betroffene die Anbieter, geht der Vorteil verloren. Der Schutz vor höheren Beiträgen besteht in der Haftpflicht- und der Vollkaskoversicherung. Lediglich die Teilkaskoversicherung beinhaltet keine Einstufung in Schadenfreiheitsklassen, hier erfolgt deshalb nach einem Schadensfall niemals eine Höherstufung. Bei den folgenden großen Anbietern können Sie eine Autoversicherung mit Rabattretter abschließen.

Allianz: Autoversicherungen mit Rabattretter

Die Allianz bietet Autoversicherungen mit Rabattretter nach 25 oder mehr Jahren unfallfreien Fahrens an. Diese Leistung ist kostenlos und gilt für die Kfz-Haftpflicht und die Vollkasko. Für Fahrer mit einer niedrigeren Schadensfreiheitsklasse ist ein Rabattschutz möglich: Dieser Zusatzbaustein ist optional in den teureren Komforttarifen wählbar und erfolgt gegen einen Aufpreis.

Autoversicherungen mit Rabattschutz von der AllSecur

Die AllSecur bietet zwar keinen Rabattretter an, doch in den Komforttarifen ist ein Rabattschutz möglich. Diese Option ist für die Haftpflicht- und die Vollkaskoversicherung ab der Einstufung in die Schadensfreiheitsklasse SF 4 erhältlich. Alle Fahrer des versicherten Kraftfahrzeugs müssen mindestens 23 Jahre alt sein. Der Rabattschutz der AllSecur ist eine kostenpflichtige Zusatzoption.

AXA: Autoversicherungen mit Rabattschutz

Autoversicherungen mit Rabattretter sind generell weniger häufig anzutreffen als solche, die gegen Aufpreis Rabattschutz anbieten. Im Kompakt-, Komfort und sogar im Online-Versicherungspaket bietet etwa auch die AXA Autoversicherungen mit Rabattschutz an. Die Option muss aktiv gebucht wurden und erhöht die Versicherungsprämie. Sie ist bereits ab einer Einstufung in die Schadensfreiheitsklasse SF 4 für Fahrer, die das 23. Lebensjahr vollendet haben, erhältlich.

DEVK: Autoversicherungen mit Rabattretter

Die DEVK bietet einen Rabattretter bei Einstufung in die Schadensfreiheitsklasse 35 ein. Dies gilt jedoch nur für den Premium-Schutz-Tarif.

Janitos: Rabattretter ab Schadensfreiheitsklasse 35

Bei der Janitos Kfz-Versicherung erhalten Kunden ab der Schadensfreiheitsklasse 35 einen Anspruch auf Rabattretter sowohl im günstigeren Compact- als auch im Advanced-Tarif.

Provinzial: Autoversicherungen mit Rabattschutz

Die Komforttarife der Provinzial bieten dagegen Autoversicherungen mit optionalen Rabattschutz erst ab der Schadensfreiheitsklasse 6 an. Rabattretter sind ausgeschlossen.