Die Verivox Nirgendwo-Günstiger-Garantie
Mit der Nirgendwo-Günstiger-Garantie von Verivox sind Sie auf der sicheren Seite. Sie haben Ihren Internet- bzw. Mobilfunktarif zum besten Preis gefunden. Sollte es denselben Tarif doch woanders günstiger geben, erstatten wir Ihnen die Preisdifferenz über 24 Monate (max. 100 Euro). Darauf geben wir Ihnen unser Wort. Die Garantie gilt ausschließlich für Tarife, die im Vergleichsrechner von Verivox gelistet sind und über die Bestellstrecke von Verivox abgeschlossen wurden. Hier mehr erfahren.

Handyanbieter finden und vergleichen

Die Mobilfunklandschaft hat sich in den vergangenen Jahren in Deutschland stark gewandelt. Neben den drei fest etablierten Netzbetreibern T-Mobile , Vodafone und o2 bieten inzwischen viele neue Handyanbieter günstige Tarife an. Ein Vergleich lohnt sich deswegen. Beim unabhängigen Verbraucherportal Verivox finden Sie eine Übersicht der deutschen Handyanbieter und deren Tarifangebote , die Sie übersichtlich nach Preis und Leistung vergleichen können.

Viele Handyanbieter und noch mehr Tarife

Spätestens seit dem Markteintritt der Handy-Discounter vor einigen Jahren ist der deutsche Mobilfunkmarkt, der ehedem als gesättigt galt, richtig in Bewegung gekommen. Die Anzahl an Mobilfunknetzen ist zwar gleich geblieben, aber inzwischen ist durch den Zuwachs an neuen Handyanbietern ein richtiger Wettbewerb entstanden. Die Kunden haben eine reelle Auswahl zwischen etwas teureren Tarifen, die ein Handy beinhalten, und deutlich günstigeren Tarifen, bei denen auf eine Vertragsbindung und ein subventioniertes Handy verzichtet wird. Zwar ist die Gruppe derer, die aufgrund einer Vertragsverlängerung bei ihrem alten Handyanbieter in der Regel alle zwei Jahre günstig ein modernes Smartphone erhalten – beispielsweise von Apple oder Samsung –, immer noch bei weitem die größte, doch das Segment der Discounter holt weiter auf.

Vertrag oder Prepaid?

Fast alle Handyanbieter haben sowohl Prepaid-Tarife im Angebot als auch Vertragstarife mit monatlicher Grundgebühr und Mindestvertragslaufzeit. Für welche der beiden Optionen man sich entscheiden sollte, lässt sich pauschal nicht beantworten. Als Hauptkriterium sollte das eigene Gesprächsverhalten dienen. Wer gerne und viel telefoniert und das auch teilweise in Fremdnetze, benötigt einen anderen Tarif, als jemand, der hauptsächlich SMS oder MMS versenden möchte. Ein Blick auf die letzte Handyrechnung kann da sehr aufschlussreich sein. Die meisten Handyanbieter schlüsseln die Gespräche sekundengenau auf und weisen die Gesprächsanteile in die jeweiligen Netze mit auf. Dasselbe gilt für den Versand von Kurznachrichten. Wer bisher keinen Vertrag hatte und Prepaid-Tarife in Anspruch genommen hat, sollte sich über einen festgelegten Zeitraum Gespräche und Kurznachrichten notieren. Tipp: Die meisten Mobiltelefone nehmen einem die Arbeit dabei ab und verfügen über eine Gesprächsstatistik, in der die Summe aller Gesprächsminuten und SMS aufgelistet wird. Mit diesen Angaben lässt sich mit Hilfe von unserem Handytarife-Vergleich der individuell beste Tarif ermitteln.

Handy subventionieren oder kaufen?

Wer sich seinen Handyanbieter nur nach dem Handy aussucht, das es zu dem Tarif dazu gibt, fährt in aller Regel nicht die günstigste Strategie. Das gilt allerdings dann nicht, wenn man sich ein besonders teures Gerät ausgesucht hat, das ein Provider vielleicht gerade günstig anbietet. Doch für einfache Handys unter 200 Euro ist der Abschluss eines Vertrags fast nie lohnenswert. Trotzdem wählen immer noch viele Kunden die Variante mit dem vermeintlich kostenlosen Handy, sei es, weil das Gerät bei dem Handyanbieter so allmählich abgezahlt werden kann, oder sei es aus Unwissenheit über Alternativen. Manche Kunden möchten ihren Handyanbieter vielleicht auch deshalb nicht wechseln, weil sie zufrieden sind und die Suche nach günstigeren Alternativen gar nicht erst in Erwägung ziehen.

Monatsbeitrag oder Guthaben?

Fast alle Handyanbieter haben sowohl Prepaid-Tarife im Angebot als auch Vertragstarife mit monatlicher Grundgebühr und Mindestvertragslaufzeit. Für welche der beiden Optionen man sich entscheiden sollte, lässt sich pauschal nicht beantworten. Als Hauptkriterium sollte das eigene Gesprächsverhalten dienen. Wer gerne und viel telefoniert und das auch teilweise in Fremdnetze, benötigt einen anderen Handytarif als jemand, der hauptsächlich SMS oder MMS versenden möchte.

Ein Blick auf die letzte Handyrechnung kann da sehr aufschlussreich sein. Die meisten Handyanbieter schlüsseln die Gespräche sekundengenau auf und weisen die Gesprächsanteile in die jeweiligen Netze aus. Dasselbe gilt für den Versand von Kurznachrichten. Wer bisher keinen Vertrag hatte und Prepaid-Tarife in Anspruch genommen hat, sollte sich über einen festgelegten Zeitraum Gespräche und Kurznachrichten notieren.

Tipp: Die meisten Mobiltelefone nehmen einem die Arbeit ab, denn sie verfügen über eine Gesprächsstatistik, in der die Summe aller Gesprächsminuten und SMS aufgelistet wird.

Einen passenden Tarif wählen

Neben der Entscheidung zwischen Vertrag und Prepaid sind bei der Wahl des richtigen Tarifs noch weitere Faktoren interessant. Vor der Entscheidung für einen bestimmten Tarif sollten Sie sich unter anderem diese Fragen stellen:

  • Gibt es eine Flatrate ins Festnetz , in ein bestimmtes Netz oder in alle Mobilfunknetze?
  • Regelt ein Minutenpaket, wie lange ich im Monat telefonieren kann?
  • Gibt es eine Begrenzung der Anzahl der im Preis enthaltenen SMS?
  • Wie hoch ist das Datenvolumen?
  • Mit welcher maximalen Geschwindigkeit werden die Daten übertragen?
  • Welche SIM-Karte ist im Tarif enthalten? (Passt sie in das vorhandene Gerät? Ein passendes Format gibt es vom Anbieter jedoch in der Regel gegen einen geringen Aufpreis)
  • Welche EU-Auslandsoptionen beinhaltet der Handytarif?
  • Wie lang sind Laufzeit und Kündigungsfrist?

Alle diese Optionen und noch einige mehr können Sie im Handytarif-Vergleich von Verivox nach Bedarf auswählen und bekommen somit passgenaue Angebote angezeigt. Schließlich nutzt nicht jeder sein Smartphone auf die gleiche Weise und jeder hat andere Bedürfnisse.

LTE: Passen Handy und Tarif zusammen?

Für alle, denen es auf dem Smartphone oder Tablet nicht schnell genug gehen kann, führt schon länger kein Weg mehr an LTE vorbei. Die vierte Generation der Mobilfunkstandards erlaubt Datenübertragungsraten von bis zu 300 oder sogar 375 Megabit pro Sekunde. Bilder oder Videos kann das Gerät dadurch schneller downloaden und alles läuft flüssiger. Doch nicht jeder nutzt das mobile Internet gleich intensiv, weshalb LTE zum Beispiel für Wenignutzer kein Muss ist. Viele wollen aber trotz geringer Nutzung nicht darauf verzichten. Wer einen Tarif mit LTE wählt, sollte allerdings darauf achten, dass das Smartphone LTE-fähig ist. Denn bei etwas älteren Modellen ist das nicht garantiert. Bei Geräten der beliebten Marken Apple und Samsung ist LTE ab dem iPhone 5S beziehungsweise dem Samsung Galaxy S4 nutzbar.

Handy mit Vertrag oder lieber separat kaufen?

Wer seinen Handyanbieter nur nach dem Smartphone auswählt, das es zu dem Tarif dazu gibt, fährt in aller Regel nicht die günstigste Strategie. Das gilt allerdings dann nicht, wenn man sich ein besonders teures Gerät ausgesucht hat, das ein Provider vielleicht gerade günstig anbietet. Doch für einfache Handys unter 200 Euro ist der Abschluss eines Vertrags fast nie lohnenswert. Trotzdem wählen immer noch viele Kunden die Variante mit dem vermeintlich kostenlosen Handy – sei es, weil das Gerät bei dem Anbieter so allmählich abgezahlt werden kann, oder aus Unwissenheit über Alternativen. Manche Kunden möchten ihren Handyanbieter vielleicht auch deshalb nicht wechseln, weil sie zufrieden sind und die Suche nach günstigeren Alternativen gar nicht erst in Erwägung ziehen.

Beim Anbieter bleiben, aber den Tarif wechseln

Sie sind mit Ihrem alten Handy zufrieden? Und mit Ihrem Anbieter? Das Handy, das es zum Vertrag dazu gab, haben Sie aber schon lange abbezahlt? Dann wechseln Sie in einen günstigeren Handytarif ohne neues Gerät: Dadurch sparen Sie mitunter viel Geld.

Das Handy separat kaufen oder finanzieren

Wenn Sie bereit sind, Handy und Vertrag voneinander zu trennen, können Sie das jeweils günstigste Angebot nutzen. Suchen Sie nach einem Vertrag, der genau das beinhaltet, was Sie benötigen – aber nicht mehr. Das Handy kaufen Sie separat, entweder ein günstiges Gebrauchtes von einem Privatanbieter oder Sie schauen sich bei einem beliebigen Handyanbieter beziehungsweise in einem Elektronikfachgeschäft um. Auch dort ist fast immer eine Finanzierung möglich.

Verivox-Tipp

Huawei P20 lite

Huawei P20 lite
  • 3 GB LTE
  • Allnet-Flat
  • SMS-Flatrate

Durchschnitt / Monat

15,20 €

Zum Angebot
Smartphone

Smartphone-Suche

Finden Sie Ihr Wunsch-Gerät mit einem günstigen Tarif nur in wenigen Klicks.

Smartphone-Finder
Verivox Handypilot

Per App zum besten Handynetz

Der innovative Handytarif-Guide von Verivox zeigt den besten Handyempfang bei Ihnen vor Ort.

Zur Verivox Handypilot-App