Die Verivox Nirgendwo-Günstiger-Garantie
Mit der Nirgendwo-Günstiger-Garantie von Verivox sind Sie auf der sicheren Seite. Sie haben Ihren Internet- bzw. Mobilfunktarif zum besten Preis gefunden. Sollte es denselben Tarif doch woanders günstiger geben, erstatten wir Ihnen die Preisdifferenz über 24 Monate (max. 100 Euro). Darauf geben wir Ihnen unser Wort. Die Garantie gilt ausschließlich für Tarife, die im Vergleichsrechner von Verivox gelistet sind und über die Bestellstrecke von Verivox abgeschlossen wurden. Hier mehr erfahren.

Handy mit Vertrag: Übersichtlich vergleichen und sparen

Aktionen

Anzeigen

Verträge im Vergleich

Große Auswahl an günstigen Handys mit Vertrag bietet Ihnen unser Vergleich. Wer ein Handy mit Vertrag sucht, findet bei den Tarifexperten von Verivox schnell das passende Smartphone mit einem günstigen Tarif. Mit einem Klick sehen Sie Ihr Wunsch-Handy mit verschiedenen Verträgen im Preis-Vergleich.

Wer die Tarife lieber direkt miteinander vergleichen will, findet im folgenden Rechner Verträge mit Inklusiv-Handy. Passen Sie die Suche einfach Ihren Wünschen an: egal ob hohes Datenvolumen, ein Tarif mit LTE, eine Allnet-Flat oder weitere Zusatzoptionen. Ihre persönliche Trefferliste ist nach dem monatlichen Effektivpreis angeordnet – so sind alle Kosten einheitlich vergleichbar und Sie finden immer ein günstiges Handy mit Vertrag. Viele Tarife können Sie mit mehreren unterschiedlichen Handys kombinieren.

Handy mit Vertrag – welcher Tarif für welchen User?

Vieltelefonierer mit einem hohen Datenmengenverbrauch stellen sich mit der Buchung einer Allnet-Flat inklusive einer großzügigen Internet-Flatrate am besten. Besonders Videofans und leidenschaftliche Gamer würden andernfalls die Begrenzungendes Datenvolumens schnell sprengen und hohe Zusatzkosten generieren. Entsprechende Tarife gehören zum Hochpreissegment, sind für Vielnutzer dennoch günstig, zumal sie oft bereits ein High-End-Handy enthalten. Wer das Smartphone nur verhältnismäßig selten nutzt, profitiert hingegen von den sehr kleinen Tarifpaketen, die manchmal sogar gegen eine einstellige monatliche Gebühr erhältlich sind und keine Allnet-Flat beinhalten. Eine minimale Flatrate für Datenübertragung ist jedoch oft auch bei den Handyverträgen zum kleinen Preis dabei: Angebote, bei denen die Überschreitung des Datenvolumens extra kostet, sind nur selten anzutreffen. Am beliebtesten sind die Handyverträge im Mittelfeld. Sie geben dem Nutzer die Möglichkeit, sein Paket individuell zusammenzustellen und die Kosten so seinem tatsächlichen Bedarf anzupassen. Mit Datenautomatik oder ohne, den passenden Handytarif finden Sie hier.

Prepaid-Tarif oder Handy mit Vertrag?

Ein großer Vorteil der Prepaid-Tarife für Smartphones liegt darin, dass sie keine Mindestvertragslaufzeit haben. Eine Kündigung des Mobilfunkvertrages und ein Wechsel zum günstigeren Anbieter ist damit jederzeit möglich. Das gewünschte Guthaben wird bei Bedarf erworben und mittels eines Aufladecode auf das persönliche Nutzerkonto übertragen. Hierdurch entfallen auch monatliche Rechnungen. Leider hat diese Freiheit ihren Preis: Die Verbindungskosten sind zumeist deutlich höher, sodass sich ein Prepaid-Tarif nur dann lohnt, wenn man durch das Smartphone hauptsächlich erreichbar sein möchte. Außerdem werden subventionierte Handys äußerst selten mit einem Prepaid-Vertrag angeboten. In jedem Fall empfehlenswert sind Prepaid-Tarife für ein Kinderhandy , da sie den Eltern volle Kostenkontrolle bieten.

Handy mit Vertrag – die Auswahl der Geräte

In der Liste der Handyverträge ist übersichtlich aufgeführt, welches Handy im Vertrag enthalten ist. Angebote, die diesbezüglich Auswahlmöglichkeiten bieten, sind mit einem Drop-Down-Menü versehen, über das die verfügbaren Modelle nebst transparenter Preisübersicht abrufbar sind. Wer prüfen will, ob die mit dem jeweiligen Vertrag angebotenen Handys alle Leistungen, die er braucht, erbringen können, kann den Handyvergleich zurate ziehen . Dort werden alle wichtigen Informationen übersichtlich aufgeführt – etwa das Betriebssystem. Wer sich, wie inzwischen 80 Prozent aller weltweiten Nutzer, für ein Gerät mit Google Android entscheidet, wird beispielsweise bei Huawei oder einem Modell aus der Reihe Samsung Galaxy fündig. Doch auch ein Windows Phone steht der durchdachten Funktionalität von Android nicht nach: Entsprechende Geräte gibt es nicht nur vom Microsoft-Unternehmen Nokia, sondern auch von HTC, Acer und anderen Herstellern.

Das perfekte Handy mit Vertrag in der Tarifliste finden

Neben der gezielten Suche nach einem Handy mit Vertrag bietet die Tarifliste noch viele weitere Möglichkeiten zur Vorauswahl des passenden Pakets. Soll der Handyvertrag eine Flatrate beinhalten und wie umfangreich soll diese sein? Soll ein bestimmtes Mindestvolumen für das Surfen im Internet enthalten sein? Welche Mindestgeschwindigkeit soll für das Surfen garantiert sein? Wer störungsfrei Filme streamen oder Online-Spiele spielen möchte, sollte besonders die letzten beiden Punkte beachten. Auch die Entscheidung für ein bestimmtes Netz kann in der Filterleiste getroffen werden. Wer sogar genau weiß, bei welchem Anbieter er den Handyvertrag unterschreiben will, wird im unten stehenden Menü fündig. Weitere Details wie Tariftyp, Laufzeit, die Art der SIM-Karte und viele weitere Optionen des dynamischen Menüs schränken die Angebote immer weiter ein, an deren Ende das genau passende Handy mit Vertrag steht.

Ein Smartphone mit Vertrag finden

Wer die Anschaffung eines aktuellen iPhone, Sony Xperia oder Samsung Galaxy – oder auch eines klassischen Handys – plant, hat im Wesentlichen zwei Möglichkeiten:

  • Beim Einzelkauf bleibt man zwar durchwegs flexibel, was die Wahl des Mobilfunkvertrags anbelangt, und oft kann sogar eine bereits vorhandene SIM-Karte nebst Tarif weiter genutzt werden. Allerdings sind die Einzelverkaufspreise für Top-Handys nicht ohne und können auf einen Schlag ein tiefes Loch ins eigene Budget reißen.
  • Geldbeutelfreundlicher erscheint da die zweite Option: Wer ein neues Smartphone mit Vertrag erwirbt, kann es quasi in Raten abzahlen. Statt mehrerer hundert Euro auf einmal kommt zu den regulären Tarifgebühren jeden Monat ein überschaubarer Aufschlag für das Gerät hinzu. Oftmals liegen die Kosten, die hier allein auf das Smartphone entfallen, sogar niedriger als beim Einzelkauf – denn viele Mobilfunkanbieter sehen Oberklasse-Smartphones wie das iPhone als attraktive „Werbemittel“, um ihre höherwertigen Smartphone-Tarife an den Kunden zu bringen.

Wer ein Smartphone mit Vertrag sucht, filtert im ersten Schritt die Smartphone-Auswahl, bis das Wunsch-Modell gefunden ist. Mit einem Klick darauf erscheint eine Übersicht der verfügbaren Tarife – aufgelistet nach Effektivkosten pro Monat. Wer bereits weiß, welches Smartphone er haben will, kann es im Handyvertrag-Vergleich unter „Hardware“ auch direkt auswählen.

Für wen lohnt sich ein Smartphone mit Vertrag?

Die Kombination ist besonders für alle interessant, die gerne ein leistungsfähiges, neues Gerät erwerben und es auch intensiv nutzen möchten. Begehrte High-End-Modelle gibt es meist nur in Verbindung mit relativ teuren Smartphone-Tarifen, die dafür aber auch sehr viel bieten: Allnet-Flats für Telefonie und SMS, die Nutzung des schnellen LTE-Netzes sowie recht großzügiges Highspeed-Datenvolumen sind die Regel. Angesichts der Tatsache, dass Oberklasse-Smartphones mit ihren immer größeren Displays stark auf die Nutzung des mobilen Internets zugeschnitten sind und fast durchweg LTE-kompatibel sind, entfalten sie ihre Vorzüge aber ohnehin erst in Verbindung mit einem gut ausgestalteten Vertrag. Die Verbindung aus Top-Gerät und hochwertigem Tarif ist unterm Strich also genau das Richtige für Intensivnutzer.

Es gibt übrigens durchaus preisliche Abstufungen bei Smartphones mit Vertrag. Ähnliche Angebote schwanken bei den Monatspreisen teilweise deutlich. Das liegt oft an dem gewählten Netzanbieter: Günstige Angebote greifen meist auf die tendenziell schwächer ausgebauten E-Mobilfunknetze zurück. Wer Wert auf maximale Netzabdeckung und gute Verfügbarkeit von LTE legt, sollte allerdings besser zu den oft etwas teureren D-Netz-Tarifen (Vodafone oder Telekom) greifen.

Grundlegende Entscheidung: Die Wahl des Smartphone-Betriebssystems

Trotz aller optischen Unterschiede ist die Hardware im Inneren der Top-Modelle von Apple, Sony oder Nokia meist dieselbe. Den Hauptunterschied macht in der Praxis das Betriebssystem aus. Denn es legt zum einen das grundlegende Bedienkonzept fest und bestimmt zum anderen das Angebot an verfügbaren Apps. Außerdem lassen sich Geräte mit demselben Betriebssystem leicht untereinander synchronisieren (z. B. um Adresslisten auszutauschen). Wer bereits ein Tablet oder ein weiteres Smartphone besitzt, kann also davon profitieren, bei einem Neuerwerb auf ein Gerät mit demselben Betriebssystem zurückzugreifen.

Android

Android

Google Android ist das mit Abstand meistgenutzte Smartphone-Betriebssystem. Seine Vorzüge liegen an dem immensen App-Angebot und der Möglichkeit, das Smartphone leicht an die eigenen Vorlieben anzupassen. Das Betriebssystem ist für die Handy-Hersteller kostenlos, weshalb Android-Smartphones vergleichsweise günstig produziert werden können und oft ein exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten.

iOS

Apple iOS

Apples iOS besitzt eine durchdachte, intuitive Benutzeroberfläche und ermöglicht den Zugriff auf ein reichhaltiges App-Angebot. Da es gut an die Hardware der Apple-Geräte angepasst ist, fällt die Performance in der Praxis oft höher aus als bei ähnlich ausgestatteten Android-Smartphones. iPhones sind aber entsprechend teuer und werden oft erst in der Kombination aus Smartphone und Vertrag erschwinglich.

Windows

Windows

Microsoft Windows schließlich ist das neueste Mobile-Betriebssystem, das insbesondere auf den Smartphones der Reihe Lumia von Nokia bzw. Microsoft Mobile zum Einsatz kommt. Das App-Angebot fällt gegenüber iOS und Android deutlich geringer aus, hat aber einige besonders nützliche Apps zu bieten – wie zum Beispiel ein vollwertiges Microsoft Office-Paket inklusive Word, PowerPoint und Excel.

Wieviel Leistung ist von einem Smartphone mit Vertrag zu erwarten?

In aller Kürze: Für die deutlich höheren Tarifgebühren pro Monat und die recht lange Vertragslaufzeit darf man mit Recht überdurchschnittliche Leistung erwarten, etwa:

  • Vierkernprozessoren und ein Gigabyte Arbeitsspeicher finden sich mittlerweile auch in Mittelklasse-Geräten und bieten in der Praxis genug Leistung für flüssiges Arbeiten im Alltag – weniger sollte es aber keinesfalls sein.
  • Für angenehmes Arbeiten ist allerdings auch die Qualität des Displays entscheidend. Ein kompaktes Gerät für die Hosentasche sollte nicht wesentlich mehr als 4,5 Zoll Bildschirmdiagonale aufweisen. Vielsurfer und Fans von Streaming-Videos á la Youtube profitieren dagegen von Geräten mit fünf oder mehr Zoll.
  • Zudem ist auf eine ausreichend hohe Displayauflösung zu achten, um ein gestochen scharfes Bild zu erleben und die Augen zu schonen. 1920 mal 1080 Pixel sind mittlerweile die Norm im Oberklasse-Bereich und werden von Premium-Geräten wie dem iPhone teilweise schon deutlich überboten.
Videotestberichte

Aktuelle Smartphones im Test

Ausführliche Video-Tests der interessantesten und aktuellsten Geräte auf dem Markt.

Smartphone-Tests
Smartphone

Smartphone-Suche

Finden Sie Ihr Wunsch-Gerät mit einem günstigen Tarif nur in wenigen Klicks.

Smartphone-Finder
Verivox Handypilot

Per App zum besten Handynetz

Der innovative Handytarif-Guide von Verivox zeigt den besten Handyempfang bei Ihnen vor Ort.

Zur Verivox Handypilot-App