Die Verivox Nirgendwo-Günstiger-Garantie
Mit der Nirgendwo-Günstiger-Garantie von Verivox sind Sie auf der sicheren Seite. Sie haben Ihren Internet- bzw. Mobilfunktarif zum besten Preis gefunden. Sollte es denselben Tarif doch woanders günstiger geben, erstatten wir Ihnen die Preisdifferenz über 24 Monate (max. 100 Euro). Darauf geben wir Ihnen unser Wort. Die Garantie gilt ausschließlich für Tarife, die im Vergleichsrechner von Verivox gelistet sind und über die Bestellstrecke von Verivox abgeschlossen wurden. Hier mehr erfahren .

SIM-Karte USA – kostengünstig telefonieren und surfen in Übersee

USA

Ob Sie zu einem Roadtrip in Kalifornien, zum Weihnachtsshopping in New York oder Themenpark-Abenteuer in Orlando aufbrechen, Sie wollen erreichbar sein. Um teure Roaming-Gebühren der heimischen Anbieter zu vermeiden, lohnt häufig der Kauf einer SIM-Karte vor Ort.

USA USA
    • travSIM Daten+Telefon
      4G
      • Netze: T-Mobile oder Lycamobile
      • bis zu 50 GB optional
      • Tethering bei T-Mobile möglich
    • ab 4,50 Zum Anbieter
    • beachsim Daten+Telefon
      LTE
      • Netze: T-Mobile & AT&T
      • bis zu 40 GB optional
      • 3G bei Datentarifen, 2G im Router
    • ab 4,70 Zum Anbieter
    • Prepaid-Global Daten+Telefon
      bis 10 Mbit/s
      LTE
      • Netz: AT&T
      • bis zu 30 GB optional
    • ab 4,80 Zum Anbieter
    • simlystore Datenkarte
      LTE
      • Netze: T-Mobile & AT&T
      • bis zu 30 GM optional
    • ab 29,90 Zum Anbieter

Das wichtigste in Kürze

  • Prepaid-Karten für die USA sind am Flughafen oder in Shoppingmalls erhältlich.
  • Große Anbieter mit guter Netzabdeckung sind AT&T, Verizon, T-Mobile und Sprint.
  • Die Nutzung ist nur ohne SIM-Lock möglich.

Wo kauft man die SIM-Karte in den USA?

Wer direkt Zugriff auf Google Maps, Restaurantempfehlungen und die Unterkunftsadresse haben möchte, sollte sich unmittelbar nach der Landung eine Telefonkarte besorgen. Ob es möglich ist, eine SIM-Karte für die USA gleich am Flughafen zu erwerben, hängt davon ab, ob die gängigen Anbieter am jeweiligen Airport eine Vertretung haben. Die größten und beliebtesten Telefonprovider in den Vereinigten Staaten sind:

  • AT&T Mobility
  • Verizon Wireless
  • T-Mobile
  • Union Wireless
  • Sprint
  • H20 Wireless

Achten Sie darauf, bei einem offiziellen Vertreter des Anbieters zu kaufen und nicht bei einem Retailer. Falls Sie an dem Flughafen, an dem Sie landen, keinen Mobilfunkanbieter finden, dann lohnt ein Gang in eine nahe gelegene Shoppingmall.

Worauf ist beim Kauf von Prepaid-Karten in den USA zu achten?

Es empfiehlt sich ein Prepaid -SIM-Karten-Vergleich für die USA. Die verschiedenen Prepaid-Abos können Sie wahlweise bereits vorab studieren oder sich vor Ort über die Pay-as-you-go-Konditionen informieren. Gerade, wer sich nur vorübergehend in den Staaten aufhält, braucht keine SIM-Karte mit Vertrag. Sehen Sie sich bei den Angeboten zu Prepaid für die USA die verschiedenen Details an. Hat die gewünschte SIM-Karte für die USA eine Datenflat? Wie viele GB sind enthalten? Können Sie unbegrenzt in andere Netze telefonieren oder fallen dafür Kosten an? Es gibt sogar Telefonkarten in den USA, mit denen Sie kostenlos nach Europa telefonieren.

Was ist bei der Aktivierung der Prepaid-Tarife zu beachten?

Lassen Sie den Fachmann an Ihr Handy. Der Angestellte des Providers soll die neue SIM-Karte in Ihr Telefon einsetzen und aktivieren. Dafür braucht er normalerweise Daten wie eine Adresse in den USA. Dafür können Sie in der Regel die Anschrift des Hotels oder des SIM-Karten-Geschäfts heranziehen. Viele Anbieter liefern eine Customer Service Summary mit, dort stehen alle wichtigen Informationen übersichtlich aufgelistet. Fragen Sie notfalls danach. Bitten Sie den Service-Mitarbeiter auch gleich bei der Aktivierung darum, das Abo beispielsweise zum Monatsende zu kündigen. Dann fallen keine unerwünschten Kosten nach der Reise an.

Welche technischen Voraussetzungen sind zu berücksichtigen?

Zunächst einmal sollten Sie vor der Abreise bereits klären, ob Ihr Smartphone einen SIM-Lock, auch Net-Lock genannt, besitzt. Dafür wenden Sie sich bestenfalls direkt an den Telefonanbieter. Ist ein SIM-Lock vorhanden, können keine Prepaid-Karten der USA verwendet werden. Der Handy-Hersteller hat das Telefon in solchen Fällen so konstruiert, dass es nur mit bestimmten Karten funktionsfähig ist. Der SIM-Lock kann teilweise entfernt werden. Normalerweise ist dies innerhalb der Vertragslaufzeit kostenpflichtig, anschließend oft gratis möglich. Zudem muss das Mobiltelefon in der Lage sein, sich in LTE- oder UMTS-Frequenzen einzuwählen. Nur dann funktioniert es in amerikanischen Netzen.

Wie sieht die Netzabdeckung in den USA aus?

Wer einen SIM-Lock oder schlichtweg keine Lust auf eine neue SIM-Karte hat, der wendet sich vor der Reise an seinen heimischen Mobilfunkanbieter. Dort gibt es teilweise attraktive Roaming-Angebote, die Sie zum unbegrenzten Surfen in den USA benutzen können. Wenn Sie in den USA nach Prepaid-Alternativen suchen, ist zum Beispiel Postpaid eine Option: Dabei zahlen Sie im Nachhinein, abhängig vom Verbrauch. Ein Nachteil bei dieser Möglichkeit ist, dass Sie die Kosten nicht im Auge haben und eventuell hohe Gebühren nach dem Urlaub oder Business-Trip anfallen. Wer gerne einen Überblick über seine Ausgaben behält, ist mit Prepaid deshalb auf der sicheren Seite.

Fazit zu Prepaid SIM in den USA

Grundsätzlich ist es keine Herausforderung, als Urlauber in den Vereinigten Staaten via Smartphone im Internet zu surfen oder zu telefonieren. Dafür fallen zwangsläufig nicht einmal die exorbitanten Roaming-Gebühren an, die häufig verteufelt werden. Idealerweise begeben Sie sich direkt nach Ihrer Ankunft in den USA zu einem Anbieter von Prepaid-SIM-Karten und besorgen sich dort das gewünschte Exemplar. Achten Sie dabei lediglich darauf, dass Ihr Mobiltelefon keinen SIM-Lock besitzt und die anvisierte Marke über eine gute Netzabdeckung verfügt. Natürlich sollten Sie sich über die Tarifdetails erkundigen und vor allem eine mögliche Kündigungsfrist im Auge behalten. Wer diese wenigen Überlegungen berücksichtigt, ist im USA-Urlaub stets zum günstigen Preis mobil erreichbar.

Näheres zu weiteren Ländern

San Francisco USA

Mietwagen für die USA

Finden Sie den passenden Mietwagen für Ihren Roadtrip durch die USA.

Mietwagen für die USA
mobil telefonieren

Telefonieren im Ausland

Geht die Reise nach Kanada weiter? Hier finden Sie lokale SIM-Karten.

Telefonieren im Ausland
Telefonieren

Günstig in die USA telefonieren

Aktuelle Vorwahlnummern, um vom deutschen Festnetz aus günstig in die USA zu telefonieren.

Call-by-Call-Rechner