DSL-Preisvergleich – Jetzt den besten Tarif finden!

Verivox NGG Siegel

Mit der Nirgendwo-Günstiger-Garantie von Verivox sind Sie auf der sicheren Seite. Sie haben Ihren Internet- bzw. Mobilfunktarif zum besten Preis gefunden. Sollte es denselben Tarif doch woanders günstiger geben, erstatten wir Ihnen die Preisdifferenz über 24 Monate (max. 100 Euro). Darauf geben wir Ihnen unser Wort. Die Garantie gilt ausschließlich für Tarife, die im Vergleichsrechner von Verivox gelistet sind und über die Bestellstrecke von Verivox abgeschlossen wurden.

Mehr erfahren

Internet+Telefon

  • Kostenlos Tarife vergleichen
  • Bis zu 650 € sparen
  • Schnell und sicher wechseln

Das sagen unsere Kunden

4.6 / 5
  • 205669 Bewertungen zu Verivox abgegeben
  • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
  • 100% neutrale Kundenbewertungen
15.12.2018 um 14:27 Uhr Alles Super, gerne wieder
15.12.2018 um 10:51 Uhr Alles Super gelaufen!
15.12.2018 um 08:50 Uhr Alles SUPER
15.12.2018 um 08:37 Uhr Top
14.12.2018 um 13:47 Uhr Alles prima!

Wie funktioniert der DSL-Preisvergleich?

DSL-Anbieter befinden sich in einem hart umkämpften Wettbewerb um neue Kunden. Das hat vor allem für DSL-Neukunden und Wechsler Vorteile: Sie können von fallenden DSL-Preisen und lohnenden Internet-Angeboten profitieren. Die Vielfalt angebotener DSL-Tarife und Zugangstechniken wie VDSL, Glasfaser-DSL und Kabel-Internet stellt interessierte Verbraucher jedoch zunehmend vor ein Problem: Welcher DSL-Tarif ist der beste? Gibt es günstige Internetanbieter mit Festnetz-Flatrate für das Telefon? Wie kann ich das lohnendste Angebot ermitteln? Ein DSL-Preisvergleich beantwortet diese Fragen innerhalb kürzester Zeit!

Einen DSL-Preisvergleich zu machen ist einfach. Hierfür müssen Verbraucher nur ihre Festnetz-Vorwahl eingeben und festlegen, welche Internet-Geschwindigkeit gewünscht wird. Der DSL-Tarifrechner zeigt Sekunden später die besten DSL-Tarife für den jeweiligen Anschlussort an. Schon auf den ersten Blick können Suchende in der Folge erkennen, welcher der günstigste DSL-Tarif ist und welche Surfgeschwindigkeit enthalten ist.

Wie schnell sollte der DSL-Anschluss sein?

Zur Bestimmung der gewünschten DSL-Surfgeschwindigkeit sollten sich Verbraucher vor Augen führen, wie sie das Internet nutzen. Wer im Web E-Mails überprüft, surft und gelegentlich bei Videoplattformen wie Youtube streamt, ist mit einer DSL-Geschwindigkeit von 16 bis 25 Mbit/s ausreichend versorgt. Für die heutzutage durchschnittliche Internet-Nutzung darf es allerdings auch gerne mehr sein: Nutzer, die Filme im Internet ansehen und sich gerne mit hoher Geschwindigkeit im Internet bewegen, sollten dies beim DSL-Preisvergleich berücksichtigen und DSL-Tarife ab 25.000 Kbit/s vergleichen. Für absoluten Highspeed-Genuss und intensive Internet-Nutzung stehen DSL-Tarife mit 100.000 Kbit/s und mehr zur Verfügung, die neben HD IPTV auch schnellsten Download und Upload gewährleisten.

Der DSL-Preisvergleich zeigt: Gesamtpreis entscheidet!

Die günstigsten DSL-Angebote sind nicht immer die beste Wahl, da zusätzliche Kosten anfallen können. Von Anschlussgebühr bis Miete oder Kauf der DSL-Hardware – hinter so manchem vermeintlichen Schnäppchen verstecken sich Extrakosten. Der DSL-Preisvergleich von Verivox verrechnet alle anfallenden Kosten, sodass Verbraucher einen sicheren und schnellen Überblick über günstige Internetanbieter und deren Angebote erhalten.

Nachdem man einen DSL-Preisvergleich für den gewünschten Anschlussort durchgeführt hat, kann man neben den monatlichen Kosten und der Surfgeschwindigkeit auch wertvolle Informationen zum DSL-Vertrag einsehen. Von Vertragslaufzeit über Drosselung zu Flatrate-Optionen für Handy und Festnetz-Telefonie: Im DSL-Preisvergleich werden Sie umfassend informiert und können bequem das individuell beste Angebot auswählen.

DSL-Preisvergleich: Komplettangebote dominieren den DSL-Markt

Um Kunden zu gewinnen, setzen DSL-Anbieter seit Jahren auf Komplettpakete, die mittlerweile den DSL-Markt dominieren. Die monatliche Grundgebühr beinhaltet üblicherweise eine DSL-Flatrate, die heute standardmäßig mit einer Telefon-Flatrate für Festnetz-Gespräche kombiniert wird. Neben den geringeren Kosten hat die sogenannte "Doppel-Flat" für Verbraucher den Vorteil, dass sie sich nur noch um einen Vertrag kümmern müssen, der sowohl Internet als auch den Telefonanschluss beinhaltet. Zusätzlich sind Flatrate-Tarife mit IPTV auf dem Vormarsch, die, dank schnellem DSL, Internet-Fernsehen zum Kunden bringen. Für flüssige HD-Qualität sollte jedoch eine DSL-Geschwindigkeit von mindestens 25.000 Kbit/s gewählt werden.

Vertragslaufzeit bei DSL-Preisvergleich berücksichtigen

Einige Provider bieten auch monatlich kündbare Tarife ohne Mindestvertragslaufzeit. Doch die übliche Vertragslaufzeit eines DSL-Vertrags beträgt in der Regel 24 Monate und wird um weitere 12 Monate verlängert, wenn nicht rechtzeitig gekündigt wird. Da innerhalb dieses Zeitraums eine vertragliche Bindung zum Internetanbieter besteht, muss die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses festgelegte Grundgebühr weiterhin gezahlt werden. Vor dem Hintergrund fallender DSL-Preise und neuerer, schnellerer Zugangstechniken wie VDSL, Vectoring und Glasfaser-DSL ist eine langfristige Bindung an den Internetnabieter von Nachteil. Verbraucher sollten daher stets auf die Einhaltung der Kündigungsfrist achten, um von fallenden Preisen profitieren und DSL-Angebote wahrnehmen zu können.

DSL-Hardware: Zünglein an der Waage

Beim Vergleich der DSL-Tarife sollten Verbraucher auch auf die Hardware, wie beispielsweise den WLAN-Router, achten. Wie sich im Vergleich der DSL-Anbieter zeigt, wird die Hardware in der Regel kostenlos gestellt, doch können durch Versand, Mietgebühr oder Bereitstellungspreis zusätzliche Kosten zur monatlichen Grundgebühr für die Festnetz- und Internet-Flat hinzukommen.

Mobiles Internet als Alternative zu klassischem DSL

Klassisches DSL, Kabel-Internet oder doch ein LTE-Zugang? Wie schnell soll das Internet sein und welcher Anbieter hat den günstigsten Preis? Diese Fragen werden mit einem DSL-Vergleich schnell beantwortet. Das mobile Internet nimmt dabei zwar eher eine Außenseiterrolle ein, kommt aber vor allem für Verbraucher aus ländlichen Regionen durchaus als Alternative zum DSL-Anschluss infrage. Highspeed-Internet durch LTE kann dort punkten, wo Internetanbieter nur mäßige DSL-Leitungen bereitstellen. Der DSL-Preisvergleich zeigt jedoch, dass Mobilfunk-Internet nur zu einem vergleichsweise höheren Preis erhalten werden kann. Wer die Wahl hat, sollte daher auf Kabel-Internet oder DSL-Angebote zurückgreifen.

Frau im Close-up am Schreibtisch an ihrem Laptop

Mobiles Internet vergleichen

Jetzt vergleichen und mobil surfen!

Junges lächelndes Paar am Laptop vor dem Fenster

Kabelinternet

Jetzt Preise von Kabelinternet vergleichen!

Junger lächelnder Mann auf dem Sofa liegend mit Tablet in der Hand

DSL-Flatrate: Günstige Tarife im Vergleich

Surfen ohne auf die Uhr zu schauen!