Mein iPhone suchen

Die Funktion "Mein iPhone suchen" hilft Besitzern eines iPhones, dieses nach einem Verlust oder Diebstahl wiederzufinden. Auch für die Apple-Geräte iPad, Apple Watch, AirPod und Mac lässt sich der Service nutzen. Nachdem der kostenlose Dienst eingerichtet ist, lässt sich das Smartphone auf verschiedenen Wegen wiederfinden beziehungsweise können Besitzer ihre Daten vor dem Zugriff Fremder schützen.

Inhalt dieser Seite
  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. "Mein iPhone suchen" aktivieren
  3. iPhone verloren
  4. Nach einem Diebstahl
  5. "Mein iPhone suchen" bei ausgeschaltetem Telefon
  6. Mögliche Probleme
  7. "Mein iPhone suchen" deaktivieren
  8. Funktion bei Android
  9. Verwandte Themen
  10. Weiterführende Link
  11. Jetzt Handytarife vergleichen

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit "Mein iPhone suchen" können Nutzer über die iCloud ihr iPhone orten.
  • Im Fall eines Diebstahls ist auch die Fernlöschung aller Daten auf dem Smartphone über "Mein iPhone suchen" möglich.
  • Vergleichbare Funktionen für Android-Telefone bietet die App "Mein Handy finden".

"Mein iPhone suchen" aktivieren

Die Funktion "Mein iPhone suchen" muss jeder Besitzer eines Apple-Smartphones selbst aktivieren. Das ist in wenigen Schritten erledigt:

  • Im iPhone "Einstellungen" öffnen und auf die Apple-ID tippen.
  • Anschließend "iCloud" auswählen und runterscrollen bis zum Punkt "Mein iPhone suchen".
  • Auf die Funktion tippen und sie mit dem Schieber aktivieren.
  • Zusätzlich lässt sich an dieser Stelle auch die Option "Letzten Standort senden" auswählen. Sie sendet automatisch den Standdort des Smartphones an die iCloud, wenn der Akkustand niedrig ist.

Sollte das iPhone später einmal nicht mehr auffindbar sein, loggt sich der Besitzer mit seiner Apple-ID in die iCloud ein. Danach stehen verschiedene Möglichkeiten offen, mit denen man das iPhone orten oder – nach einem Diebstahl – zumindest die Daten auf dem Telefon schützen kann.

Wie hilft "Mein iPhone suchen" bei einem verlorenen Smartphone?

Sie haben Ihr iPhone beispielsweise bei einem Kundentermin oder im Café liegenlassen? Dann ist es am besten, sich bei der iCloud anzumelden, das Gerät auszuwählen und eine der folgenden Funktionen zu nutzen:

  • Ist das iPhone online und eingeschaltet, lässt sich sein aktueller Standort auf einer Karte einsehen.
  • Über den Punkt "Verloren" kann der Nutzer eine Nachricht mit einer Kontaktnummer an das iPhone senden. Ein Finder kann diese Nummer anrufen und mitteilen, wo das Telefon angeholt werden soll.
  • Es gibt auch die Möglichkeit, einen Ton abspielen zu lassen. Das ist beispielsweise praktisch, wenn man sein iPhone in einem Großraumbüro verloren hat.

"Mein iPhone suchen" nach einem Diebstahl

Lässt sich das iPhone nicht finden und es ist anzunehmen, dass es gestohlen wurde, kann "Mein iPhone suchen" ebenfalls helfen.

  • Solange das iPhone noch eingeschaltet und online ist, kann man über die Karte in der iCloud nachverfolgen, wohin das Telefon gebracht wird. Diese Informationen können Besitzer an die Polizei weitergeben.
  • Ist das Smartphone ausgeschaltet oder aufgrund eines erschöpften Akkus offline, kann der letzte Standort eingesehen werden – allerdings nur, wenn die entsprechende Funktion beim Einrichten von "Mein iPhone suchen" aktiviert wurde.
  • Im Menü der iCloud findet sich auch der Punkt "iPhone löschen". Wird dieser aktiviert, werden alle Inhalte des Smartphones aus der Ferne entfernt. Falls das iPhone online ist, erfolgt dieser Schritt sofort, ansonsten erst dann, wenn das Telefon das nächste Mal online ist. Eine Ortung ist nach diesem Schritt nicht mehr möglich. Allerdings kann man über den Punkt "Löschanforderung stoppen" den Vorgang aufhalten, sollte das Telefon doch gefunden werden.

Über die Fernlöschung verhindern Besitzer, dass sensible Daten wie Fotos, Dokumente und Passwörter in die Hände Dritter gelangen. Es ist außerdem ratsam, die SIM-Karte beim Telefonanbieter sperren zu lassen.

"Mein iPhone suchen" bei ausgeschaltetem Telefon

Ist das iPhone ausgeschaltet und damit offline, funktioniert die Kartenordnung nicht, es werden keine Nachrichten angezeigt, kein Signalton lässt sich auslösen und auch die Fernlöschung ist nicht möglich. Allerdings kann man all diese Funktionen aktivieren. Sie werden dann sofort ausgeführt, wenn das Telefon das nächste Mal angeschaltet und online ist.

Mögliche Probleme mit "Mein iPhone suchen"

Damit im Fall der Fälle alles reibungslos funktioniert, sollten Nutzer von "Mein iPhone suchen" ein paar Dinge beachten. Besonders wichtig ist, dass der Besitzer das Passwort für die iCloud parat hat. Ist es in einem Passwort-Manager gespeichert, der eventuell nur auf dem iPhone installiert ist, verliert man wertvolle Zeit durch das Zurücksetzen des Passworts bei Apple.

Wer die Zwei-Faktoren-Authentifizierung (2FA) nutzt, sollte außerdem sicherstellen, dass das iPhone nicht das einzige Gerät ist, das mit der Apple-ID verbunden ist. Bei der 2FA wird beim Einloggen in die iCloud neben dem Passwort auch ein Code abgefragt. Diesen schickt die 2FA an die mit der Apple-ID verbundenen Geräte. Ist das iPhone das einzige Gerät, das die Nummer erhält, kommt der Nutzer erstmal nicht in seine iCloud.

"Mein iPhone suchen" deaktivieren

Wer die Funktion nicht mehr nutzen möchte, weil er das iPhone beispielsweise verkauft, der kann sie auch deaktivieren. Dazu folgt man dem gleichen Pfad wie bei der Aktivierung der Funktion und schiebt den Schieberegler wieder zurück. Um eine unautorisierte Deaktivierung zu verhindern, fragt Apple bei diesem Vorgang auch noch einmal das Kennwort der Apple-ID ab.

Funktion bei Android

Eine App für Android-Smartphones, die einen fast identischen Service wie "Mein iPhone finden" anbietet, ist "Finde mein Handy". Sie kann im Google Play Store heruntergeladen werden und ermöglicht unter anderem ebenfalls die Verfolgung des Smartphones per Karte, das Aktivieren eines Tons und die Fernlöschung der Daten.

Jetzt Handytarife vergleichen

Handytarife
  • Bis zu 315 € Sofortbonus

  • Kostenlos Tarife vergleichen

  • Exklusive Deals und Online-Vorteile