Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Deine Privatsphäre Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Diese Cookies und andere Informationen sind für die Funktion unseres Services unbedingt erforderlich. Sie garantieren, dass unser Service sicher und so wie von Ihnen gewünscht funktioniert. Daher kann man sie nicht deaktivieren.

Wir möchten für Sie unseren Service so gut wie möglich machen. Daher verbessern wir unsere Services und Ihr Nutzungserlebnis stetig. Um dies zu tun, möchten wir die Nutzung des Services analysieren und in statistischer Form auswerten.

Um unseren Service noch persönlicher zu machen, spielen wir mit Hilfe dieser Cookies und anderer Informationen personalisierte Empfehlungen und Werbung aus [beim Einsatz von Social Plugins: „und ermöglichen eine Interaktion mit sozialen Netzwerken“]. Die Cookies werden von uns und unseren Werbepartnern gesetzt. Dies ermöglicht uns und unseren Partnern, den Nutzern unseres Services personalisierte Werbung anzuzeigen, die auf einer website- und geräteübergreifenden Analyse ihres Nutzungsverhaltens basiert. Die mit Hilfe der Cookies erhobenen Daten können von uns und unseren Partnern mit Daten von anderen Websites zusammengeführt werden.

Whatsapp: Messenger führt "Verfallsdatum" für Nachrichten ein

07.11.2020 | 10:00

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: dpa/tmn

Berlin – Whatsapp-Chats sind ruckzuck vollgelaufen mit kleinteiligen, oft unwichtigen Nachrichten. Wie soll man da bloß die Übersicht behalten? Die Messenger-Macher haben sich eine neue Funktion ausgedacht, die Belangloses einfach tilgt.

Whatsapp-Texte: Nicht für die Ewigkeit gemacht

"Das meiste von dem, was wir senden, muss keine Ewigkeit überdauern." Mit dieser Feststellung hat Whatsapp eine neue Funktion vorgestellt "Das meiste von dem, was wir senden, muss keine Ewigkeit überdauern." Mit dieser Feststellung hat Whatsapp eine neue Funktion vorgestellt – und vermutlich Recht.

Das neue Feature nennt sich "ablaufende Nachrichten" und ermöglicht es dem Absender zu bestimmen, dass eine von ihm neu gesendete Nachricht nach Ablauf von sieben Tagen wieder aus einem Chat verschwindet. Bei anderen Messengern heißen solche "Verschwindibus"-Features – etwas martialischer – oft "selbstzerstörende Nachrichten."

Belangloses hat nun ein Verfallsdatum

Belangloses und Unüberlegtes tilgt sich mit der neuen Funktion quasi ebenso automatisch aus einem Chat wie alles, was eine Halbwertszeit hat – etwa eine Einkaufliste oder Nachrichten à la "Bin gleich da!" oder "Komme etwas später, sorry."

In einem persönlichen Chat kann jeder der beiden Teilnehmer ablaufende Nachrichten ein- oder ausschalten. In Gruppen bleibt dies den Administratoren vorbehalten. Das neue Feature soll im Laufe des Monats November auf allen Geräten verfügbar sein. Aktiviert werden müssen ablaufende Nachrichten für jeden Chat einzeln. Im jeweiligen Chat tippt man auf den Namen des Kontakts, dann auf "Ablaufende Nachrichten", dann auf "Weiter" oder "Fortfahren". Und schließlich wählt man "Ein" aus.

Nichts für Geheimniskrämer

Whatsapp rät aber strikt davon ab, die Funktion für Geheimnisse oder ähnliches zu nutzen. Darüber sollte man weiter nur mit Menschen kommunizieren, denen man vertraut. Grund dafür sei, dass man ablaufende Nachrichten vor ihrem Verschwinden jederzeit weiterleiten oder einen Screenshot davon machen könne – oder natürlich auch ein Foto – um sie zu speichern.

Dazu kommt: Bei Antworten in Whatsapp wird die vorher gesendete Nachricht zitiert. Bei Antworten auf eine ablaufende Nachricht könne es sein, dass der zitierte Text eventuell auch nach sieben Tagen noch im Chat bleibt. Und: Wird eine ablaufende Nachricht an einen Chat weitergeleitet, in dem ablaufende Nachrichten ausgeschaltet sind, verschwindet die Nachricht dort nicht.

Was passiert mit gesendeten Medien?

Im Chat gesendete Medien verschwinden mit der jeweiligen ablaufenden Nachrichten. Sie bleiben allerdings auf dem Smartphone gespeichert, wenn automatisches Herunterladen aktiviert ist. Diese Funktion lässt sich unter "Einstellungen/Daten- und Speichernutzung" ausschalten.

Wenn eine ein Benutzer ein Backup erstellt, bevor eine dafür vorgesehene Nachricht verschwunden ist, wird sie dort zwar gespeichert. Sie verschwindet nach Angaben von Whatsapp allerdings, sobald sie oder er das Backup wiederherstellt.