Die Knappschaft führte bis vor einigen Jahren ein Leben abseits der großen Sozialversicherer. Sie war die Sozialversicherung der Bergleute. Die Knappschaft Bahn-See übernahm diese Aufgabe teilweise für Bahnmitarbeiter, in erster Linie für Seeleute. Im Jahr 2005 wurden die Knappschaften in der Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See (DRV-KBS) zusammengeschlossen. Im Jahr 2008 wurde die Knappschaft als Krankenversicherung für die gesamte Bevölkerung geöffnet.

Inhalt dieser Seite
  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Die allgemeinen Leistungen der Knappschaft
  3. Besondere Leistungen
  4. Aktivbonus
  5. Verwandte Themen
  6. Weiterführende Links
  7. Gesetzliche Krankenversicherungen im Vergleich

Das Wichtigste in Kürze

  • Seit dem Jahr 2008 agiert die Knappschaft als Krankenkasse für alle.
  • Das Gros der Leistungen der Knappschaft orientiert sich an den Vorgaben für die gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV).
  • Darüber hinaus bietet die Knappschaft zum Beispiel die Kostenübernahme auch bei Impfungen für Auslandsaufenthalte.
  • Als eine der wenigen gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst die Knappschaft einmal im Jahr eine professionelle Zahnreinigung.

Die allgemeinen Leistungen der Knappschaft

Da es sich bei der Krankenversicherung der Knappschaft um eine Variante der gesetzlichen Krankenversicherung handelt, kann man davon ausgehen, dass die Leistungen mit den anderen Kassen der GKV zu 95 Prozent identisch sind. Die fünf Prozent Rest sind jedoch der Faktor, der letztendlich den Unterschied zwischen den einzelnen Kassen untereinander ausmacht.

Zu den allgemeinen Leistungen der Knappschaft zählt die Versorgung entsprechend der medizinischen Notwendigkeit. Dazu gehört unter anderem die kassenärztliche Versorgung bei Zahnersatz oder die Kostenübernahme für Heil- und Hilfsmittel, sofern diese nicht im IGEL-Katalog (Individuelle Gesundheitsleistungen, die nicht von der Kasse bezahlt werden) gelistet sind.

Die besonderen Leistungen der Knappschaft

Die besonderen Leistungen der Knappschaft, die fünf Prozent, in denen sie sich von den gesetzlichen Vorgaben für die GKV unterscheidet, sind interessant.

Zahnprophylaxe

Zunächst einmal erstattet die Knappschaft einmal im Jahr im Rahmen eines Aktionsmonats 35 Euro für eine professionelle Zahnreinigung. Dies ist die beste Prophylaxe gegen späteren Zahnersatz.

Alternative Heilverfahren

Immer mehr Patienten in Deutschland möchten nicht nur die reine Behandlung einer Krankheit, sondern suchen vielmehr nach den Ursachen. Alternative Heilmedizin, unter anderem die Homöopathie, geht zunächst den Ursachen auf den Grund. Für die Ersatzkassen allerdings nur in Ausnahmefällen ein Grund für eine Kostenübernahme. Die Knappschaft bietet ihren Versicherten unter bestimmten Voraussetzungen die Kostenübernahme für

Sportmedizinische Untersuchungen

Sportmedizinische Untersuchungen zählen auch nicht oft zum Leistungskatalog der Ersatzkassen. Alle zwei Jahre erstattet die Knappschaft ihren Mitgliedern 120 Euro für eine sportmedizinische Untersuchung, unabhängig davon, ob es sich um eine Vorsorgeuntersuchung oder eine reine Beratung handelt. Voraussetzung ist lediglich, dass der Arzt ausgewiesener Sportmediziner ist. Der Gedanke dahinter ist einfach: Sport ist gesund und noch gesünder, wenn die Sportart auf die individuellen Bedürfnisse und Gegebenheiten des Versicherten abgestellt ist.

Impfungen

Impfungen sind wichtig. Impfungen schützen nicht nur vor der eigenen Erkrankung, sondern auch vor einem Ausdehnen bis hin zur Epidemie.

Nun unterscheiden die Krankenkassen bei der Kostenübernahme zwischen Impfungen gegen Masern, Röteln oder Kinderlähmung auf der einen Seite und Reiseimpfungen auf der anderen. Die Kosten dafür können erstattet werden, müssen aber nicht. Für die Knappschaft ist es keine Frage, dass der Aufwand für eine Gelbfieberimpfung am Ende deutlich günstiger ausfällt, als wenn der Versicherungsnehmer daran erkrankt und behandelt werden muss. Einzige Maßgabe für die Kostenerstattung ist, dass das Auswärtige Amt für das jeweilige Land eine Impfung empfiehlt. Der Urlaub im Bayerischen Wald hat zwar nichts mit dem Auswärtigen Amt zu tun, die Zeckenwarnungen dort sind für die Knappschaft aber Grund genug, auch die Impfkosten dafür zu übernehmen.

Brustkrebsvorsorge

Ab dem 30. Lebensjahr erstattet die Knappschaft ihren weiblichen Mitgliedern die Kosten für eine Mammographie und die Vorsorge bei Lymphkonten in den Achselhöhlen.

Jeder oder jede Versicherte hat übrigens ab dem 18. Lebensjahr Anspruch auf einen vollständigen medizinischen Check-up, eine Leistung, für die nicht alle Krankenkassen zu 100 Prozent aufkommen.

Der Aktivbonus der Knappschaft

Fitness und Vorbeugung sind die beste Vorkehrung gegen Erkrankungen. Diese Philosophie bildet die Grundlage für den Knappschaft-Aktivbonus. Die Knappschaft bietet für unterschiedliche Leistungen Boni in unterschiedlicher Höhe, die aber eines gemeinsam haben: Aktiv sein zahlt sich aus.

Wert: 70 Euro

  • Qualitätsgesicherte Aktivitäten im Fitnessstudio oder auf Gymondo (Vergütung einmal im Kalenderjahr)
  • Qualitätsgesicherte Aktivitäten im Sportverein (Vergütung einmal im Kalenderjahr)

Wert: je 15 Euro

  • Alle drei Jahre ab dem 35. Lebensjahr Check-up-Untersuchung, einmalig zwischen dem 18. und 25. Lebensjahr
  • Männer ab dem 65. Lebensjahr einmalig ein Ultraschallscreening auf Bauchaortenaneurysmen
  • Einmal im Kalenderjahr Erwerb eines anerkannten Sportabzeichens

Wert : je zehn Euro

  • Einmal jährlich professionelle Zahnreinigung
  • Schutzimpfungen
  • Kinder- und Jugenduntersuchungen

Wert: je fünf Euro

  • Jährliche Zahnuntersuchung ab dem 18. Lebensjahr
  • Halbjährliche Zahnuntersuchung zwischen dem 6. und dem 17. Lebensjahr

Gesetzliche Krankenversicherungen im Vergleich

Krankenversicherung

  • Top-Anbieter – bis zu 594 Euro sparen
  • Zusatzleistungen – umfassender Überblick
  • Ihr unabhängiger Versicherungsmakler – Erstinformation