Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Deine Privatsphäre Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Diese Cookies und andere Informationen sind für die Funktion unseres Services unbedingt erforderlich. Sie garantieren, dass unser Service sicher und so wie von Ihnen gewünscht funktioniert. Daher kann man sie nicht deaktivieren.

Wir möchten für Sie unseren Service so gut wie möglich machen. Daher verbessern wir unsere Services und Ihr Nutzungserlebnis stetig. Um dies zu tun, möchten wir die Nutzung des Services analysieren und in statistischer Form auswerten.

Um unseren Service noch persönlicher zu machen, spielen wir mit Hilfe dieser Cookies und anderer Informationen personalisierte Empfehlungen und Werbung aus [beim Einsatz von Social Plugins: „und ermöglichen eine Interaktion mit sozialen Netzwerken“]. Die Cookies werden von uns und unseren Werbepartnern gesetzt. Dies ermöglicht uns und unseren Partnern, den Nutzern unseres Services personalisierte Werbung anzuzeigen, die auf einer website- und geräteübergreifenden Analyse ihres Nutzungsverhaltens basiert. Die mit Hilfe der Cookies erhobenen Daten können von uns und unseren Partnern mit Daten von anderen Websites zusammengeführt werden.

Netzbetreiber verzeichnen rekordverdächtigen Datenverbrauch an Silvester

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: Verivox

Videobotschaften, Neujahrsgrüße und Fotos: In der Silvesternacht rauschten allein bei der Deutschen Telekom 2.200 Terabyte durchs Mobilfunknetz. Auch Vodafone und O2 verzeichneten Rekordwerte.

Telekom: 30 Prozent mehr Daten als im Vorjahr

Die Deutsche Telekom verzeichnete an Silvester so viel Datenverkehr wie noch nie. In den Stunden rund um den Jahreswechsel lag der Datenverbrauch um 30 Prozent höher als noch im Vorjahr. Zwischen 20 Uhr und 3 Uhr nachts waren es mehr als 2.200 Terabyte. Laut Telekom hat sich der 5G-Anteil im Vergleich zum letzten Silvesterfest verdoppelt. Die Anzahl der Telefonate lag mit rund 11 Millionen in etwa auf Vorjahresniveau. Es gab deutlich weniger Ausschreitungen und Zwischenfälle, die Anzahl der Notrufe ging von 4.500 auf 2.400 zurück.

Vodafone: Datenrekord in deutschen Großstädten

In der Silvesternacht wurden im Vodafone-Netz 2,6 Millionen Gigabyte Daten verbraucht – fast doppelt so viel wie im letzten Jahr. Damit könnte man etwa 150 Jahre lang Filme und Serien auf Netflix streamen.

Den größten Datenverbrauch gab in den Großstädten, in denen große öffentliche Silvester-Partys stattfanden, wie etwa Berlin, München oder Hamburg. Zwischen Mitternacht und 1 Uhr nachts wurden außerdem 6,5 Millionen Telefonate im Vodafone-Netz geführt, das ist etwa die 14-fache Menge eines regulären Tages. Das Netz habe die enorme Belastung gemeistert und die meisten Anrufe, Videobotschaften und Fotos seien problemlos zugestellt worden.

700.000 Gigabyte im O2-Netz

Auch O2 verzeichnete einen Rekordanstieg: Kurz nach Mitternacht hatte sich der bundesweite Upload im Vergleich zur normalen Nutzung verdreifacht. Dazu kamen 13,1 Millionen Telefonate, die zu diesem Zeitpunkt in der Regel kurz sind und nur eine Minute dauern.