Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und rufen diese ab. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und rufen diese ab. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Deine Privatsphäre Einstellungen

Für unseren Service, Verbesserungen der Benutzererfahrung, Werbung usw. speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und rufen sie auf. Wir bitten Sie um Ihre Zustimmung dazu. Sie können dies jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Diese Cookies und andere Informationen sind für die Funktion unseres Services unbedingt erforderlich. Sie garantieren, dass unser Service sicher und so wie von Ihnen gewünscht funktioniert. Daher kann man sie nicht deaktivieren.

Wir möchten für Sie unseren Service so gut wie möglich machen. Daher verbessern wir unsere Services und Ihr Nutzungserlebnis stetig. Um dies zu tun, möchten wir die Nutzung des Services analysieren und in statistischer Form auswerten.

Um unseren Service noch persönlicher zu machen, spielen wir mit Hilfe dieser Cookies und anderer Informationen personalisierte Empfehlungen und Werbung aus [beim Einsatz von Social Plugins: „und ermöglichen eine Interaktion mit sozialen Netzwerken“]. Die Cookies werden von uns und unseren Werbepartnern gesetzt. Dies ermöglicht uns und unseren Partnern, den Nutzern unseres Services personalisierte Werbung anzuzeigen, die auf einer website- und geräteübergreifenden Analyse ihres Nutzungsverhaltens basiert. Die mit Hilfe der Cookies erhobenen Daten können von uns und unseren Partnern mit Daten von anderen Websites zusammengeführt werden.

Kurzfristige Geldanlage: welche ist die beste?

Depotvergleich
Mehr Informationen über Depots
Festgeld
Mehr Informationen zum Festgeld
Tagesgeld
Mehr Informationen zum Tagesgeld
Girokonto
Optionen wählen
Mehr Informationen über Girokonten
Kreditkarten-Vergleich
Kreditkarten wählen
Mehr Informationen über Kreditkarten
  • Günstiger traden – ab 2 Euro pro Order
  • Über 20 Depots im Direktvergleich
  • Top-Anbieter für ETFs und Sparpläne finden
  • Mehr als 1.700 Tages- und Festgeldprodukte
  • Nur Angebote mit 100% Einlagensicherung
  • Kombinierter Tages- und Festgeldvergleich
  • Mehr als 1.700 Tages- und Festgeldprodukte
  • Nur Angebote mit 100% Einlagensicherung
  • Kombinierter Tages- und Festgeldvergleich
  • Kostenlose Kontoführung
  • Niedrige Dispozinsen
  • Kostenlose EC- und Kreditkarten
  • Mehr als 50 Kreditkarten im Vergleich
  • Schnell Bonus- und Rabattpakete finden
  • Bequem mit wenigen Eingaben
Inhalt dieser Seite
  1. Kurzfristige Geldanlagen vergleichen
  2. Welche Arten der kurzfristigen Geldanlage gibt es?
  3. Tagesgeld lockt mit Flexibilität
  4. Unter Deutschen beliebt: Das Sparbuch
  5. Attraktive Zinsen, weniger flexibel – Festgeld

Kurzfristige Geldanlagen vergleichen

Wer das angelegte Geld in absehbarer Zeit für bestimmte Anschaffungen nutzen oder auch für unvorhersehbare Ausgaben bereithalten möchte, sollte für sein Kapital eine kurzfristige Anlage wählen. Als kurzfristig bezeichnet man Geldanlagen mit einer Laufzeit unter fünf Jahren. Die Auswahl der möglichen Produkte ist somit breit. Im Verivox-Rechner können Verbraucher unterschiedliche Arten von kurzfristigen Geldanlagen vergleichen und die Rendite aufgrund von tagesaktuellen Zinsen berechnen.

Das sagen unsere Kunden
4.8
  • 253573

    Bewertungen zu Verivox abgegeben

  • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
  • 100% neutrale Kundenbewertungen

Bewertungen anzeigen

Welche Arten der kurzfristigen Geldanlage gibt es?

  • Bei Sparbüchern können Anleger Sparpläne erstellen, aber auch unregelmäßig nach Belieben Geld einzahlen.
  • Beim Tagesgeldkonto ist das angelegte Geld jederzeit verfügbar, weshalb es sich vor allem für die „eiserne Reserve“ eignet, um unerwartet anfallende Ausgaben wie die Reparatur einer Waschmaschine oder des Autos zu decken.
  • Höhere Zinsen als beim Sparbuch, dafür jedoch weniger Flexibilität bieten Festgeldanlagen.
  • Die Guthabenverzinsung auf Girokonten und Kreditkarten ist äußerst selten, aber nicht unerhört. Da dieses Guthaben jederzeit verfügbar ist, kann man solche Konten und Karten als eine Art Geldanlage betrachten.
  • Auch wer in Aktien investiert, kann in bestimmten Börsenphasen kurzfristige Geldanlagen nutzen.

Tagesgeld lockt mit Flexibilität

Das Tagesgeld ist die beliebteste kurzfristige Geldanlage. Sowohl von Direkt- als auch von Filialbanken angeboten, gilt es als äußerst flexibel. Direktbanken bieten allerdings häufig einen höheren Zins als Filialbanken. Das gesamte Geld ist jederzeit ohne Kündigungsfristen verfügbar, weshalb sich das Tagesgeldkonto besonders für den "Notgroschen" eignet. Filialbanken bieten als Alternative zum Tagesgeldkonto sogenannte Geldmarktfonds an. Auch hier ist das Risiko für den Anleger gering und er profitiert von einer geldmarktnahen Verzinsung. Zudem kann er auch hier jederzeit über sein Geld verfügen. Allerdings muss ein Wertpapierdepot abgeschlossen werden, was Gebühren mit sich bringen könnte.

Unter Deutschen beliebt: Das Sparbuch

Eine weitere Variante der kurzfristigen Geldanlagen ist das klassische Sparbuch. Anleger können Sparpläne erstellen, aber auch unregelmäßig nach Belieben Geld einzahlen. Der Nachteil am klassischen Sparbuch ist die niedrige Verzinsung. Wer auf sein Geld zugreifen möchte, muss in der Regel eine Kündigungsfrist von drei Monaten einhalten, wenn der Betrag 2.000 Euro übersteigt.

Attraktive Zinsen, weniger flexibel – Festgeld

Höhere Zinsen als beim Sparbuch, dafür jedoch weniger Flexibilität bietet das Festgeld. Anleger müssen die im Vertrag festgelegte Laufzeit einhalten, bevor sie an ihr Geld kommen. Laufzeiten zwischen einem Monat und einem Jahr sind bei Festgeldkonten zwar möglich, jedoch können die Zinsen dann entsprechend geringer ausfallen – ihre Höhe richtet sich nach Anlagebetrag und -dauer.