OVAG: Angebote, Erfahrungen, Bewertungen

Kundenempfehlung

97

97% von 271 Kunden würden wieder zu diesem Anbieter wechseln.

Produkte

OVAG Strom

Oberhessische Versorgungsbetriebe AG

Hanauer Straße 9-13

61169 Friedberg

Eigentümer Zweckverband Oberhessische Versorgungsbetriebe (ZOV) (100%, davon Wetteraukreis 51,7%, Vogelsbergkreis 32,1%, Landkreis Gießen 16,2%)

Gründung 1972

Mitarbeiter (2017) 240

Kunden (2017) ca. 215.000

Umsatz (2017) 341 Mio. €

Kundenbewertungen Zusammenfassung

97

97% von 271 Kunden würden wieder zu diesem Anbieter wechseln.

Service

Preis

Anbieterwechsel

Verifizierte Kundenbewerungen zu Oberhessische Versorgungsbetriebe AG

Bewertung filtern nach:
3 von 271 Bewertungen
3 von 263 Bewertungen
3 von 8 Bewertungen

Kunde würde wieder zu diesem Anbieter wechseln.

Service

Preis

Anbieterwechsel

Kunde würde wieder zu diesem Anbieter wechseln.

Service

Preis

Anbieterwechsel

Wechsel
hat ohne Probleme geklappt.

Kunde würde wieder zu diesem Anbieter wechseln.

Service

Preis

Anbieterwechsel

Weitere Kundenbewertungen laden

Oberhessische Versorgungsbetriebe AG – Wissenswertes zum Anbieter

Bei der Oberhessische Versorgungsbetriebe AG mit Sitz in Friedberg (Hessen) handelt es sich um einen regionalen Energie- und Wasserversorger, der bundesweit als Strom- und Gasanbieter aktiv ist. Allerdings gibt es auch Tarife, die nur regional verfügbar sind. Das Unternehmen beliefert sowohl Privat- und Geschäftsleute als auch Unternehmen und Kommunen. Zum aktuellen Zeitpunkt versorgt der Energielieferant circa 220.000 Verbraucherinnen und Verbraucher in ganz Deutschland. Neben Strom, Erdgas und Wasser umfasst die Angebotspalette der Versorgungsbetriebe auch Service- und Beratungsleistungen in den Segmenten Wärmeerzeugung, Photovoltaik und Elektromobilität.

Die Oberhessische Versorgungsbetriebe AG ist ein Teil der OVAG-Unternehmensgruppe und stellt eine Tochtergesellschaft der Oberhessische Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft (ovvg) dar. Diese befindet sich über den Zweckverband Oberhessische Versorgungsbetriebe (ZOV) vollständig in kommunalem Besitz. Zu den Anteileignern gehören der Wetteraukreis (51,7 Prozent), der Vogelsbergkreis (32,1 Prozent) und der Landkreis Gießen (16,2 Prozent). Unmittelbar mit der Muttergesellschaft verbunden sind außerdem der Netzbetreiber ovag Netz GmbH und die Verkehrsgesellschaft Oberhessen mbH (VGO). Im Jahr 2019 lag der Umsatz der ovag bei circa 470 Millionen Euro.

Im Bereich der erneuerbaren Energien ist die Oberhessische Versorgungsbetriebe AG ein Vorreiter. Bereits Anfang der 1990er-Jahre errichtete das Unternehmen den ersten Windenergiepark in Essen. In den Jahren 2011 und 2012 wurden in Kooperation mit der Stadt Linden und der Gemeinde Wölfersheim auf großen Freiflächen Photovoltaik-Anlagen aufgebaut, die eine Gesamtleistung von zehn Megawatt besitzen. Als ein eng mit seiner Heimat verbundener Energieanbieter stellt es für die Versorgungsbetriebe zudem eine Selbstverständlichkeit dar, zur Entwicklung der Region beizutragen. Daher unterstützt der Versorger verschiedene lokale Vereine und Institutionen aus den Bereichen Sport, Kultur, Soziales und Umwelt.