Verivox-CEO Chris Öhlund spricht auf NOAH Konferenz

10.10.2013 | 14:34

Heidelberg. Chris Öhlund, CEO der Verivox Holdings, wird am 13. November auf der NOAH Konferenz in London sprechen. Auf dem jährlich stattfindenden Event treffen sich Unternehmen, Investoren und Gründer der Internetbranche, um aktuelle Ereignisse sowie neueste Entwicklungen und Trends zu diskutieren.

Schwerpunkt der diesjährigen Veranstaltung ist die Frage „How Big Can It Get“ (Wie groß kann es werden). Ziel ist es, das Potenzial verschiedener Marktsegmente zu beurteilen sowie ausgewählte Unternehmens-Chancen zu erörtern.

Chris Öhlund setzt in seinem Vortrag den Fokus auf den effizienten Einsatz von Marketingbudgets. Am Beispiel Verivox erläutert er, wie hoch ein Werbe-Etat sein muss, um in einem stark umkämpften Wettbewerbsumfeld die Nummer Eins zu bleiben und wie smartes Marketing dazu beitragen kann, Kosten einzusparen.

„Ich freue mich sehr, auf der NOAH mit dabei zu sein. NOAH steht für die Werte, die wir auch bei Verivox leben – Innovation, Teamgeist und Vielfalt. Seit ihrer Gründung im Jahr 2009 hat sich die NOAH zu einer herausragenden Veranstaltung entwickelt, auf der alle wichtigen Akteure der Branche zusammenkommen und neue Konzepte und Ideen besprechen. Darüber hinaus ist der Event eine geeignete Plattform, neue Geschäftsbeziehungen zu knüpfen und Netzwerke auszubauen“, sagt Chris Öhlund über seine bevorstehende Teilnahme.

Neben Öhlund werden weitere Unternehmenschefs referieren, u.a. Klaus Hommels, Oliver Samwer, Martin Enderle (Scout24), Oleg Tscheltzoff (Fotolia), Rolv Erik Ryssdal (Schibsted), Errol Damelin (Wonga), Jean-Baptiste Rudelle (Criteo), Carl Shepherd (homeaway), Stan Laurent (Photobox), Tobias Ragge (Hotel Reservation Systems), Uri Levine (Waze), Jens Begemann (Wooga) und Rubin Ritter (Zalando).

Über die NOAH Konferenz

Die NOAH Konferenz ist eine Fachkonferenz der Internetbranche, auf der Europas führende Internetunternehmen einem Publikum von über 2000 Vorstandsmitgliedern aus über 25 Ländern präsentiert werden. Während der Veranstaltung werden mehr als 80 Führungskräfte aus der Geschäftswelt in Redebeiträgen, Interviews, Foren, Unternehmenspräsentationen und interaktiven Publikumsfragerunden den Zustand des Internets in Europa diskutieren.