Umfrage: Neun von zehn Verbrauchern würden wieder den Stromanbieter wechseln

04.08.2008 | 09:29

Heidelberg – Das unabhängige Verbraucherportal Verivox.de hat im Juli eine Umfrage zum Stromanbieterwechsel durchgeführt, an der knapp 3500 Leser teilgenommen haben. Das Ergebnis: Neun von zehn Verbrauchern würden jederzeit wieder den Stromanbieter wechseln.

57 Prozent der Umfrageteilnehmer haben bereits den Stromanbieter gewechselt, 4 Prozent haben einen anderen Tarif beim lokalen Versorger gewählt und 39 Prozent haben bisher noch nicht gewechselt.
Für die Teilnehmer, die den Anbieter bereits gewechselt haben, war die Motivation zum Wechsel in 93 Prozent der Fälle der Wunsch, Geld zu sparen (Mehrfachnennungen waren möglich). 14 Prozent der Verbraucher haben gewechselt, um in Zukunft Ökostrom zu beziehen. Knapp 13 Prozent der Befragten gaben an, dass der Wechsel aus Unzufriedenheit mit dem bisherigen Versorger vollzogen wurde.
 
Mit dem Ablauf des Wechsels zu einem neuen Anbieter waren die meisten Verbraucher zufrieden. Bei der Verteilung von Schulnoten entschieden sich 26 Prozent der Teilnehmer für „sehr gut“ und 41 Prozent für „gut“. 11 Prozent fanden den Wechselprozess „befriedigend“. Dass 11 Prozent der Neukunden dem Stromanbieterwechsel die Note „ungenügend“ gaben, zeigt, dass bei der Durchführung des Wechselprozesses noch erhebliche Verbesserungsmöglichkeiten bestehen.
Den Preis des neuen Anbieters bewerteten 15 Prozent mit „sehr gut“, 50 Prozent der Umfrageteilnehmer vergaben die Note „gut“ und 24 Prozent entschieden sich für die Note „befriedigend“. Der Kundenservice beim neuen Stromanbieter wurde etwas schlechter benotet. Während 12 Prozent der Befragten den Service des neuen Anbieters „sehr gut“ finden, vergaben 42 Prozent die Note „gut“. 11 Prozent der Teilnehmer waren der Meinung, der Service verdiene die Note „ungenügend“ – ein deutliches Zeichen, dass die Versorger hier noch nachbessern müssen.
 
Die vier Prozent der Befragten, die beim lokalen Versorger zu einem günstigeren Tarif gewechselt haben, gaben als Grund ebenfalls in erster Linie die höhere Ersparnis an (73 Prozent). Würde ein anderer Stromanbieter noch günstigere Tarife anbieten, wären 81 Prozent dieser Verbraucher zu einem Stromanbieterwechsel bereit.
67 Prozent der Verbraucher, die bisher weder den Stromtarif noch den Anbieter gewechselt haben, planen dies in der Zukunft. Weitere 20 Prozent haben angegeben, dass ihnen der Stromanbieterwechsel zu unsicher sei. Dieses Ergebnis weist auf Informationsbedarf hin, denn die Angst vor einer Unterbrechung der Stromversorgung beim Anbieterwechsel ist völlig unbegründet.
 
"Der Wechsel des Stromanbieters ist absolut einfach und risikofrei", informiert Peter Reese, Leiter Energiewirtschaft bei Verivox.de. "Da die Belieferung gesetzlich geregelt ist, kann es bei einem Anbieterwechsel niemals zu einer Unterbrechung der Stromversorgung kommen. Für den Wechsel muss der Verbraucher lediglich einen Vertrag ausfüllen. Alles weitere, beispielsweise die Kündigung beim alten Versorger, erledigt der neue Anbieter", so Reese weiter.