Stromanbieterwechsel: Verivox untersucht das Wechselverhalten von Haushaltskunden

18.05.2008 | 15:46

Heidelberg, 18. Mai 2008. Das unabhängige Verbraucherportal Verivox.de hat das Kundenverhalten beim Stromanbieterwechsel innerhalb der letzten 12 Monate untersucht. In 14 Prozent der Fälle wählen Verbraucher beim Anbieterwechsel einen Ökostromtarif. Mit 17 Prozent ist der Ökostromanteil bei jungen Single-Frauen besonders hoch. Etwa ein Viertel der Verbraucher (26 Prozent) wählen Stromtarife, bei denen für das ganze Jahr im Voraus bezahlt wird. Diese Tarife werden vor allem von Männern zwischen 40 und 50 Jahren mit einem höheren Stromverbrauch nachgefragt.

Aufschlussreich ist auch die Aufteilung nach Bundesländern - die meisten Wechsel zu Ökostromtarifen werden im Saarland vorgenommen. 30 Prozent der Verbraucher entscheiden sich hier für regenerative Energien.
Das Interesse an Ökostromangeboten ist bundesweit nach den Störfällen in den Atomkraftwerken Krümmel und Brunsbüttel in der Mitte des letzten Jahres unverändert hoch geblieben. Mit über 18 Prozent sind die Wechselquoten zu Ökostromtarifen in Baden-Württemberg, Brandenburg, Bremen, Hamburg und Hessen besonders hoch. Das geringste Interesse an Ökostromangeboten findet sich in Bayern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein –hier liegt die Wechselquote bei etwa 8 Prozent.
 
Das Prinzip der Vorkasse, welches in anderen Branchen zu den üblichen Zahlungsformen gehört, wird auch bei Strom immer beliebter. Oftmals ergeben sich deutliche Einsparungspotenziale, wenn der Strom für ein Jahr im Voraus bezahlt wird. Vor allem klassische "Haushaltsvorstände" in der Altersgruppe 40 bis 50 entscheiden sich für diese Angebote (29 Prozent).
Besonders in Baden-Württemberg, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, Saarland und Sachsen ist das Interesse an Stromtarifen mit Vorauszahlung hoch. Am wenigsten werden diese Tarife in Hamburg und Berlin nachgefragt. Diese Konstellation ergibt sich aus der breiten Palette an attraktiven Stromangeboten mit monatlichen Abschlägen, die in diesen Ballungsräumen verfügbar ist.
 
Die Heidelberger Energieexperten von Veriviox.de raten Verbrauchern zu einem kostenlosen Strom- und Gaspreisvergleich. Der Vergleich dauert nur wenige Sekunden und kann mehrere hundert Euro pro Jahr sparen. Am einfachsten geht dies mithilfe der letzten Strom- oder Gasabrechnung, aus der man den Jahresverbrauch und den aktuellen Tarif ablesen kann. So kann man schnell feststellen, ob sich ein Tarif- oder Anbieterwechsel lohnt.
 
Zur Methodik
 
Es wurden ausschließlich die Stromanbieterwechsel ausgewertet, die über das Verbraucherportal Verivox in den letzten 12 Monaten vollzogen wurden.