Autofahrer aus Mecklenburg-Vorpommern fahren am meisten

28.07.2016 | 09:24

Heidelberg. Autofahrer aus Mecklenburg-Vorpommern legen im Jahresverlauf die weitesten Strecken zurück – im Durchschnitt über 3.000 Kilometer mehr als die Großstädter aus Hamburg und Berlin. Das geht aus einer Untersuchung von Kfz-Versicherungen hervor, die über das unabhängige Verbraucherportal Verivox abgeschlossen wurden.

Großstädter fahren weniger

Verivox-Nutzer in Mecklenburg-Vorpommern legen im Schnitt mehr als 13.700 Kilometer jährlich zurück und liegen damit deutlich über dem Durchschnitt von etwa 12.400 Kilometern. Über 13.000 Kilometern liegen auch Rheinland-Pfalz und die Nordländer Schleswig-Holstein und Niedersachsen. In die Auswertung sind die Zahlen von privat genutzten Fahrzeugen eingeflossen, Firmenfahrzeuge wurden nicht berücksichtigt.

Bewohner der dichter besiedelten Flächenländer fahren weniger – zum Beispiel rund 12.300 Kilometer in Nordrhein-Westfalen. Erwartungsgemäß legen die Bewohner der Stadtstaaten Berlin und Hamburg die geringsten Strecken im Auto zurück. Dort pendeln nur rund 40 Prozent der Arbeitnehmer mit dem Auto zur Arbeit, während es in den Flächenländern nach Angaben des Statistischen Bundesamtes über 60 Prozent sind.

Bremer fahren die ältesten Autos

Wer mehr fährt, ist deshalb nicht in einem neueren Auto unterwegs. Das zeigt die Auswertung der Durchschnittsalter der Fahrzeuge bei Versicherungsbeginn. Hier fahren die Bayern mit 8,7 Jahren die jüngsten Autos. Thüringen, Hessen und Baden-Württemberg folgen dichtauf. Die Bremer lenken mit 10,0 Jahren die ältesten Pkw. Die Vielfahrer aus Mecklenburg-Vorpommern liegen mit 9,2 Jahren im Mittelfeld.

Bremer haben auch die ältesten Autos gekauft. Ihre Wagen waren durchschnittlich 8,4 Jahre alt, als sie erstmals auf den aktuellen Halter zugelassen wurden. Die Hessen liegen hier auf Nummer 1 mit 7,3 Jahren – vor Bayern (7,4 Jahre).

Methodik

Grundlage der Auswertung sind Abschlüsse von Kfz-Versicherungen auf Verivox im Zeitraum vom Juni 2015 bis Juni 2016. Die anonymisierten Daten wurden für die einzelnen Bundesländer nach Laufleistung und Zulassungsdatum ausgewertet.