Ratenkredit beim Testsieger

  • Garantiert: Größter Marktüberblick
  • Neutral: Anfrage ohne Schufaeintrag
  • Kompetent: Experten beraten am Telefon
0,0 % Stress!
10 x 1.000 €
Reisegutschein gewinnen!

Es gibt Situationen im Leben, in denen sich ein Ratenkredit anbietet. Wer kennt sie nicht? Gerade wenn der finanzielle Spielraum eng ist, quittiert der Kühlschrank den Dienst und muss ersetzt werden. Wer mit einer Neuanschaffung nicht warten will, kann das Wunschobjekt über einen Ratenkredit finanzieren – zumal dieser in der Regel günstiger ist als etwa Dispositions- und Überziehungskredite. Eine schnelle Übersicht zu Ratenkrediten, Anbietern und Konditionen bietet Ihnen der Vergleich auf Verivox.

Die Konditionen, zu denen ein Ratenkredit angeboten wird, hängen heute stark von der Berufsgruppe des Interessenten ab. Zudem stehen für Arbeitnehmer auch mehr Banken zur Auswahl als etwa für Freiberufler, Auszubildende oder Arbeitssuchende.

Berufsgruppe und Zinsen beim Ratenkredit

Aus der Sicht der Anbieter unterscheidet sich bei diesen Personengruppen die Wahrscheinlichkeit, dass sie den Ratenkredit ordnungsgemäß zurückzahlen. Diese Sicherheit steht für eine Bank bei der Ratenkredit-Vergabe an erster Stelle. Das Risiko bewerten die Anbieter nicht nur nach den persönlichen finanziellen Verhältnissen und der Bonität des Kunden, sondern auch nach seinem Beschäftigungsstand. Daraus können sich Gründe für bessere Konditionen ergeben, wenn der Sollzins bonitätsabhängig ist. Die Bank kann aber auch mit einer Ablehnung der Anfrage reagieren, auch wenn ausreichende Sicherheiten für den Kredit zur Verfügung stehen. Letzteres gilt unabhängig davon, ob der Sollzins bonitätsabhängig oder fest ist.

Nicht jede Bank stuft jeden Berufsstand gleichermaßen ein. Der Ratenkredit-Vergleich auf Verivox.de rechnet nur mit Standard-Konditionen, und kein repräsentatives Beispiel kann den tatsächlich bewilligten Zinssatz voraussagen. Um zu ermitteln, wie Sie persönlich eingestuft werden, können Sie Informationen über die individuellen Kreditkonditionen unterschiedlicher Anbieter einholen. Eine Anfrage ist unverbindlich und belastet die Schufa-Score nicht, zeigt Ihnen aber, wie hoch Ihre monatliche Rate und Ihr Zinssatz bei der jeweiligen Bank tatsächlich ausfallen.

Voraussetzungen für einen Ratenkredit

Um einen Kredit zu beantragen, müssen Kunden:

  • 18 oder älter sein, da in Deutschland Kredite nur an volljährige Personen vergeben werden dürfen und
  • über einen Wohnsitz in der Bundesrepublik verfügen.

Andere Voraussetzungen hängen von der Bank ab. Die meisten Banken vergeben keinen Ratenkredit an Kunden, die einen negativen Schufa-Eintrag vorweisen. Manche Anbieter setzen für den Ratenkredit Einkünfte aus einem festen Angestelltenverhältnis voraus. Selbstständige erhalten bei einer solchen Bank entweder keinen Kredit oder höhere Zinsen. Nicht als anrechenbare Einkünfte zählen Zuwendungen der öffentlichen Hand und BAföG. Die deutsche Staatsbürgerschaft verlangt dagegen keine Bank.

Verwendungszweck beim Ratenkredit

Wer den Ratenkredit für einen bestimmten Zweck verwenden will, kann oft durch bessere Konditionen oder breitere Auswahl profitieren. So ist der Jahreszins für einen Kfz-Kredit oft günstiger: Kann der Verbraucher den Gesamtkreditbetrag wider Erwarten nicht zurückzahlen, so kann die Bank das Auto verkaufen, um die Schuld zu begleichen. Auch bei einer Umschuldung sollte die Bank wissen, dass der Kunde keinen zusätzlichen Kredit aufnimmt – das wirkt sich positiv auf die Bonität und somit die monatliche Rate aus. Wer den Ratenkredit für eine Renovierung benötigt, hat mehr Auswahl: Einige Anbieter vergeben ausschließlich dafür Kredite. Bei einem hohen Beitrag ist zudem eine Baufinanzierung möglich.

Was genau ist ein Ratenkredit?

Nicht jeder Kredit, welcher in Raten zurückgeführt wird, gilt auch als Ratenkredit. Diese Art Kredit grenzt sich durch bestimmte Eckpunkte ab.

  • Die Auszahlung erfolgt in einer Summe, die Rückzahlung wird als eine gleichbleibende monatliche Rate geleistet. Die letzte Rate kann in der Höhe abweichen.
  • Der Zins ist für die gesamte Laufzeit festgeschrieben.
  • Der Gesamtbetrag liegt beim Ratenkredit je nach Anbieter zwischen 500 und 80.000 Euro.
  • Bei der Laufzeit können Kunden innerhalb einer Bandbreite von 12 bis 84 Monaten, in Ausnahmefällen bis 120 Monaten wählen.

Zinsen und Gebühren beim Ratenkredit

Der nominale Zins (Sollzins) ist eine Gegenleistung des Kunden dafür, dass die Bank den Ratenkredit bereitstellt. Dazu kommen immer zusätzliche Kosten. Der Gesamtbetrag, den der Verbraucher über das geliehene Geld hinaus zahlt, wird als effektiver Jahreszins bezeichnet. Nur die Gebühren für zusätzliche Leistungen (zum Beispiel Sondertilgung oder freiwillige Restschuldversicherung) werden nicht unter dem Begriff „effektiver Jahreszins“ zusammengefasst. Sie werden auf die monatliche Rate angerechnet, wenn Kunden sie in Anspruch nehmen.

Eine Bearbeitungsgebühr darf bei einem Privatkredit nicht erhoben werden. Kunden können diese von der Bank zurückfordern.

Ratenkredite haben Geschichte

Ratenkredite werden in Deutschland in der heutigen Form seit Mitte der Fünfziger Jahre ausgereicht. Die Wurzeln liegen bei den damals großen deutschen Versandhäusern. In Kooperation mit spezialisierten Teilzahlungsbanken ermöglichten sie es ihren Kunden, Anschaffungen nicht in einer Summe, sondern eben in Raten zu bezahlen. Diese Banken wurden von der Geschichte überrollt. Geschäftsbanken und Sparkassen haben schnell erkannt, dass mit der steigenden Konsumfreude die Produktsparte Ratenkredit eine hervorragende Zukunft besitzt.

Kostenlose Beratung
0800 723 454 6
Mo-Fr 8-22 Uhr
Sa-So 9-22 Uhr

Kredite für jeden Wunsch

Für manche Zwecke werden Kredite zu speziellen Konditionen vergeben:

Kredite für jede Lebensphase

Je nach Lebensabschnitt und Beschäftigung bieten sich für Kreditnehmer verschiedene Möglichkeiten:

Verivox-Bewertungen

eKomi Kundenauszeichnung Silber
4,6 / 5
Die Meinung unserer Kunden ist für uns wichtig und wertvoll.
  • 25.792 Bewertungen zu Verivox abgegeben
  • Über 5 Millionen vermittelte Verträge
  • 100% neutrale Kundenbewertungen
© 2016 – Das unabhängige Verbraucherportal Verivox vergleicht kostenlos Tarife und Produkte in den Bereichen Energie, Telekommunikation, Versicherungen, Finanzen, Fahrzeuge und Immobilien. Verivox verwendet größte Sorgfalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der Anbieter übernehmen.