Zahnzusatzversicherung Vergleich

Großer Marktüberblick für Ihre Gesundheit

Großer Marktüberblick für Ihre Gesundheit

  • Bequem online vergleichen
  • Beratung durch Experten
  • 100% kostenlos

Da die gesetzliche Krankenversicherung (GKV), wenn es um die Zähne geht, nur eine magere Grundversorgung anbietet, ist eine Zahnzusatzversicherung eine gute Investition für alle, die unbeschwert lächeln wollen. Aber wie viel kostet eine gute Zahnzusatzversicherung und welche Leistungen übernimmt sie? Lohnt es sich überhaupt, eine Zahnzusatzversicherung abzuschließen – und wer kann von dieser Zahnversicherung wirklich profitieren? Ein Vergleich der Tarife und der Zusatzleistungen macht sich jedoch meistens bezahlt.

Das Angebot der gesetzlichen Krankenversicherungen

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen normalerweise 50 Prozent der Kosten von Zahnbehandlungen, die in der Regelversorgung vorgesehen sind. Darüber hinaus bieten sie für ihre Versicherten ein sogenanntes Bonusprogramm an: Geht der Versicherte einmal im Jahr zu einer Vorsorgeuntersuchung bei seinem Zahnarzt und führt er sein Bonusheft über einen Zeitraum von fünf Jahren vorbildlich, übernimmt die Krankenkasse 60 Prozent des Kostenaufwands seiner Zahnbehandlungen. Ab dem elften Jahr beträgt die Erstattung 65 Prozent. Die restlichen 50 bis 35 Prozent muss der Versicherte trotz Zusatzversicherung stets aus der eigenen Tasche zahlen – es sei denn, er zählt zu den Härtefällen.

Bei einer aufwendigen Zahnbehandlung können auch diese 65 Prozent Erstattung nicht ausreichen. Zudem wird der Zuschuss nur dann gewährt, wenn es sich um die Regelversorgung handelt – und Implantate oder Inlays sieht diese nicht vor. Muss zum Beispiel ein maroder Backenzahn eine Krone bekommen, übernimmt die Kasse nur die Kosten für eine Metallkrone. Wenn der Patient aber eine Krone aus Keramik haben möchte, steigen die Kosten stark an. Die Differenz müssen gesetzlich krankenversicherte Patienten selber zahlen – es sei denn, sie haben eine Zahnzusatzversicherung abgeschlossen.

Die Leistungen der Zahnzusatzversicherung

Damit der Abschluss einer Zahnzusatzversicherung für die Versicherten rentabel ist, ist es wichtig, dass bestimmte Standardleistungen abgedeckt werden:

Professionelle Zahnreinigung – Vorbeugung vor späteren Krankheiten

Von den gesetzlichen Versicherungen nicht immer bezahlt, übernimmt eine Zahnzusatzversicherung die Kosten für eine professionelle Zahnreinigung. In der Regel sollte die Zahnreinigung 1-2 mal im Jahr durchgeführt werden. Auf Grund der Hohen Kosten schrecken viele Versicherte davor zurück. Da bei der professionellen Zahnreinigung Bereiche, wie Zahnzwischenräume, gesäubert werden, die bei der täglichen Pflege nicht erreicht werden, beugt diese Behandlung späteren Erkrankungen vor. Sie sollte deshalb unbedingt im Tarif enthalten sein.

Zahnersatz – Führt ohne Zahnzusatzversicherung zu hohen Ausgaben

Hohe Kosten kommen auf den Versicherten besonders beim Zahnersatz zu. Je nach Tarif werden bei der GKV 50 bis 65 Prozent erstattet. Sollen zum Zahnersatz hochwertige Materialien verwendet werden sinkt der Beitrag weiter. Zu den Standards einer Zahnversicherung gehören auch Inlays aus Edelmetall sowie Verblendungen aus Keramik bei Kronen und Brücken. Alle, die Implantate möchten, müssen darauf achten, dass auch der teure Knochenaufbau mitversichert ist. Mindestens 50 Prozent der anfallenden Kosten sollten dabei von der Zahnzusatzversicherung getragen werden. Da die Erstattung abhängig vom Tarif weit über 50 Prozent der Kosten übernimmt, lohnt sich der Abschluss einer Zahnzusatzversicherung.

Kieferorthopädie – Durch die Zahnzusatzversicherung als Erwachsener abgedeckt

Auf Wunsch können auch Kosten für die Kieferorthopädie mit in den Versicherungsschutz eingeschlossen werden. Für Kinder kommt teilweise auch die gesetzliche Versicherung für Kosten auf, gewisse Behandlungen werden jedoch nur von Zahnzusatzversicherungen übernommen. Ab dem 18. Lebensjahr werden Behandlungen in diesem Bereich überhaupt nicht mehr erstattet. Kommt es zum Beispiel bei einem Unfall beim Sport zu einem Zahnverlust, muss die komplette Behandlung alleine gezahlt werden. Durch eine Zahnzusatzversicherung ist man bei einigen Versicherungen auch im Erwachsenenalter rundum geschützt.

Kann jeder eine Zahnzusatzversicherung abschließen?

Theoretisch kann jeder eine Zahnzusatzversicherung abschließen. Allerdings behalten sich die Versicherungen vor, Antragsteller abzulehnen. Das kann beispielsweise dann der Fall sein, wenn der Antragsteller schlechte Zähne hat. Die Erstattung der Kosten für den Zahnerhalt und den hochwertigen Zahnersatz wäre schlichtweg zu teuer oder könnte nur mit einem sehr hohen Tarif finanziert werden.

Wer eine Zahnversicherung möchte, sollte bei den Gesundheitsfragen keine falschen Angaben über den Zustand seiner Zähne machen: Die Mehrzahl der Versicherungen überprüft unmittelbar nach Erhalt der ersten Zahnarztrechnung die vom Versicherten gemachten Angaben. Sollte es dann Zweifel geben, kann die Erstattung der Unkosten verweigert werden.

Wann ist eine Zahnzusatzversicherung sinnvoll?

Wer heute viele Plomben im Mund hat, kann davon ausgehen, dass in den nächsten Jahren Brücken, Kronen oder auch ein kompletter Zahnersatz benötigt wird. Der Gang zum Zahnarzt oder Besuche beim Facharzt der Kieferorthopädie ist für immer mehr Menschen ein Schock. Denn die Rechnung, die der Zahnarzt aufmacht, übersteigt bei vielen das Budget – vor allem dann, wenn es um den Zahnerhalt oder den Zahnersatz geht. Für viele ist daher eine Zahnzusatzversicherung sinnvoll.

Wer keine komplette Prothese braucht und vielleicht nur die vorderen Zähne verblendet haben möchte, ist mit einer Zahnzusatzversicherung immer gut beraten. Auch wer Kinder hat, die über zwölf Jahre alt sind, sollte eine Zahnzusatzversicherung abschließen. Denn nur bei kleineren Kindern übernimmt die gesetzliche Krankenkasse zum Beispiel die Kosten für eine Vollnarkose.

Für wen lohnt sich eine Zahnzusatzversicherung nicht?

Viele Menschen haben von Natur aus ein sehr gesundes und kräftiges Gebiss und neigen nicht zu Karies. Sie gehen ein- oder zweimal im Jahr zum Zahnarzt und lassen sich dort bestenfalls Zahnstein entfernen, andere Behandlungen sind nicht nötig. Für diese Menschen lohnt sich eine Zahnzusatzversicherung definitiv nicht. Sie könnten das Geld stattdessen sparen oder sicher anlegen, um es für einen später benötigten Zahnersatz zu verwenden. Denn auch das beste Gebiss wird im Laufe des Lebens einmal mürbe und muss nach und nach erneuert werden.

Kostenerstattung und Wartezeit bei der Zahnzusatzversicherung

Wer sich für eine Zahnzusatzversicherung entscheidet, sollte sich darüber im Klaren sein, dass eine komplette Übernahme der Kosten nicht möglich ist. Auch wenn es sich um ein sehr gutes Angebot handelt, müssen Versicherte immer noch 10 bis 15 Prozent selbst übernehmen. Zu beachten ist auch die Wartezeit: Sie soll verhindern, dass Patienten, die auf eine teure und langwierige Zahnbehandlung warten, noch kurz vorher eine Zahnzusatzversicherung abschließen. Oftmals kommt es zu mehreren Monaten Wartezeit, bevor die Leistung in Anspruch genommen werden kann. Es werden jedoch auch einige Versicherungen ohne Wartezeiten angeboten oder Tarife, die im Falle eines Unfalls auf die Wartezeit verzichten. Im Vergleich finden Sie die beste Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit.

Zahnzusatzversicherung Vergleich – Was es zu beachten gilt

Zahnzusatzversicherungen lassen sich oft individuell gestalten. Daher sollte berücksichtigt werden, ob der Zahnersatz, Implantate oder Kieferorthopädie in der Zahnversicherung enthalten sein müssen. Die Tarife steigen im Vergleich zur Regelversorgung je nach Zusatzversicherung. Vergleichen Sie die Angebote der unterschiedlichen Zahnzusatzversicherungen und finden Sie mit dem Vergleichsrechner von Verivox den günstigsten Tarif!

Schutz in jeder Lebensphase

Je nach Lebensabschnitt und Beschäftigung haben Verbraucher verschiedene Möglichkeiten sich zu versichern:

Verivox-Bewertungen

eKomi Kundenauszeichnung Silber
4,6 / 5
Die Meinung unserer Kunden ist für uns wichtig und wertvoll.
  • 22.340 Bewertungen zu Verivox abgegeben
  • Über 5 Millionen vermittelte Verträge
  • 100% neutrale Kundenbewertungen
© 2016 – Vergleichen. Vertrauen. Verivox. Das unabhängige Verbraucherportal vergleicht kostenlos Tarife und Produkte in den Bereichen Energie, Telekommunikation, Versicherungen, Finanzen, Fahrzeuge und Immobilien. Verivox verwendet größte Sorgfalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der Anbieter übernehmen.