Gesetzlicher Mindestlohn steigt 2017 um 34 Cent

Berlin - Der gesetzliche Mindestlohn steigt, weshalb Minijobber und Arbeitgeber auf die Arbeitszeiten achten müssen - künftig werden 450 Euro mit zwei Stunden weniger erreicht. Zum 1. Januar 2017 wird der Mindestlohn von derzeit 8,50 Euro auf 8,84 Euro pro Stunde angehoben. Darauf macht der Steuerberaterverband Berlin-Brandenburg aufmerksam.

Nachrichten / Geldanlagen

Bild: Menschen mit Handy Bild: ©Uwe Malitz/fotolia.com / Text: dpa/tmn

Durch die Anhebung stehen künftig jeden Monat etwa zwei Stunden weniger zur Verfügung, bis die 450 Euro erreicht sind. Daher sollte die monatliche Arbeitszeit überprüft und gegebenenfalls angepasst werden.

Nachrichten zum Thema

© 2016 – Vergleichen. Vertrauen. Verivox. Das unabhängige Verbraucherportal vergleicht kostenlos Tarife und Produkte in den Bereichen Energie, Telekommunikation, Versicherungen, Finanzen, Fahrzeuge und Immobilien. Verivox verwendet größte Sorgfalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der Anbieter übernehmen.