Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht mit Privathaftpflicht kombinieren

Sicherheit für die ganze Familie

  • Finanzieller Schutz
  • Unverbindlich und kostenlos
  • Direkt wechseln und bis zu 80% sparen
  • ​Ihr unabhängiger Versicherungsvergleich – Erstinformation

Jetzt schnell wechseln und Vorteile sichern.

Die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht sichert Immobilienbesitzer gegen Schadensersatzforderungen ab, die aufgrund der Verletzung der sogenannten Verkehrssicherungspflichten in Zusammenhang mit einer Immobilie an deren Eigentümer gestellt werden. In vielen Fällen ist dafür keine separate Versicherung nötig, da sie sich weitgehend mit der Privathaftpflicht überschneidet. Vergleichen Sie jetzt und finden Sie eine günstige Versicherung, die Sie im privaten Bereich und als Immobilienbesitzer schützt.

Wann Haus- und Grundbesitzer haften

Die Gesetzgebung sagt in § 823 BGB ganz klar, dass Personen, welche vorsätzlich oder fahrlässig einen Schaden verursachen, diesen ersetzen müssen. Um nicht fahrlässig zu handeln, müssen Grundbesitzer ihrer Verkehrssicherungspflicht nachkommen. Unter der Verkehrssicherungspflicht versteht man die Pflicht zur Sicherung von Gefahrquellen – in diesem Fall rund um die Immobilien. Alle Immobilieneigentümer, -pächter oder -leasingnehmer haben somit dafür zu sorgen, dass kein Dritter durch die Immobilie zu Schaden kommt. Kommt es dennoch zu einem Schaden schützt die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht vor den finanziellen Folgen.

Schadensfälle und Schadensersatzforderungen

Ein Schaden ist schneller geschehen, als man denkt. So müssen Grundbesitzer etwa nasses Laub von ihrem Gehweg entfernen, damit Passanten nicht darauf ausrutschen, oder die Außenbeleuchtung instand halten, damit niemand wegen fehlender Beleuchtung stürzt. Ein Sturz auf dem nicht geräumten Gehweg am Grundstück im Winter ist ebenfalls ein typischer Schadensfall. Sind solche Pflichten vernachlässigt worden und ist dadurch ein Schaden entstanden, so haftet derjenige, der für die ausgebliebene Pflichterfüllung verantwortlich ist.

Diese Haftung bringt Schadensersatzzahlungen gegenüber dem Geschädigten mit sich, die sich je nach Fall schnell summieren können. Besonders bei Personenschäden ist das Schadenspotential sehr hoch. Stürzt eine Person, wie oben beschrieben, auf dem Grundstück und bricht sich dabei mehrere Knochen, müssen sämtliche Kosten für Krankenhaus- und Rehaaufenthalte übernommen werden. Wird die Person erwerbsunfähig, kommt die Zahlung einer monatlichen Rente hinzu. So entstehen schnell Schäden im Millionenbereich. Daneben können noch Vermögens- und Sachschäden auftreten. Ohne eine Grundbesitzerhaftpflichtversicherung bedeutet das häufig den finanziellen Ruin.

Die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht schützt doppelt

Die Haftpflicht schützt den Versicherten auf zwei Weisen. Bei berechtigten Ansprüchen übernimmt sie die Zahlung des Schadenersatzes bis zur vereinbarten Deckungssumme. Die Deckungs- oder Versicherungssumme der Grundbesitzerhaftpflichtversicherung sollte bei über 3 Millionen Euro liegen. Bei unberechtigten Forderungen funktioniert die Grundbesitzerhaftpflicht als passiver Rechtsschutz und übernimmt die Abwehr der Forderung, notfalls auch mit Hilfe von Sachverständigen und Gutachtern oder vor Gericht.

Eine separate Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht ist oft nicht nötig

Privatpersonen sind für Haftpflichtschäden in ihrem Wohneigentum normalerweise mit einer herkömmlichen privaten Haftpflichtversicherung ausreichend geschützt. Bei vielen Policen sind auch vermietete Immobilien mitversichert – Einliegerwohnungen in einem selbst bewohnten Haus, vermietete Eigentumswohnungen oder Ferienhäuser gehören dazu. Auch bei unbebauten Grundstücken ist es meist nicht nötig, die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht separat zu versichern.

Besitzer einer privaten Haftpflichtversicherung sollten den Versicherungsschutz umgehend prüfen und ihn gegebenenfalls erweitern lassen. Besteht noch keine Schutz sollte dringend eine eigene Versicherung abgeschlossen werden. Die monatlichen Prämien sind in der Regel sehr gering und für jeden finanzierbar.

Vergleichen Sie online

Wer vermietete – oder auch selbst genutzte Immobilien – versichern will, kann im Privathaftpflichtrechner von Verivox eine große Auswahl von Policen vergleichen, die diese Leistung bieten. Um sie herauszufiltern, klicken Sie einfach im Rechner nach der Angabe Ihres Familienstands auf „Jetzt vergleichen" und aktivieren die Option „Ich möchte weitere Angaben zum gewünschten Versicherungsschutz machen“. Anschließend wählen Sie die Art Immobilien, die Sie mitversichern möchten, aus. So vergleichen Sie schnell und einfach die Tarife verschiedener Versicherer direkt online.

Jederzeit geschützt

Je nachdem in welchem Lebensabschnitt man sich gerade befindet, ergeben sich Besonderheiten für den Versicherungsschutz:

Weitere Themen

Welche Hobbys sind durch die private Haftpflichtversicherung abgesichert? Wann wird eine extra Versicherung nötig?

Wechseln über Verivox
Die Nummer 1 im Energiebereich stellt sich vor: Verivox ist das größte unabhängige Verbraucherportal für Energie in Deutsch­land. Daneben bietet Verivox Tarif­vergleiche für Tele­komm­unikation, Versicherungen und Finanzen an.

Mehr erfahren

Verivox-Bewertungen

eKomi Kundenauszeichnung Silber
4,6 / 5
Die Meinung unserer Kunden ist für uns wichtig und wertvoll.
  • 25.611 Bewertungen zu Verivox abgegeben
  • Über 5 Millionen vermittelte Verträge
  • 100% neutrale Kundenbewertungen
© 2016 – Vergleichen. Vertrauen. Verivox. Das unabhängige Verbraucherportal vergleicht kostenlos Tarife und Produkte in den Bereichen Energie, Telekommunikation, Versicherungen, Finanzen, Fahrzeuge und Immobilien. Verivox verwendet größte Sorgfalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der Anbieter übernehmen.