Private Zusatzversicherung: Jetzt Versicherungsschutz erweitern

Gesetzliche Leistungen optimieren

  • Schneller Marktüberblick
  • Beratung durch Experten
  • 100% kostenlos

Mit einer Zusatzversicherung zur optimalen Absicherung im Krankheitsfall

Wer bei einer gesetzlichen Krankenkasse versichert ist, kann im Falle einer Krankheit mit einer soliden Grundversorgung rechnen. Gesetzliche Krankenkassen erstatten die medizinisch notwendigen Behandlungen. Wer darüber hinaus mehr Leistung wünscht, schließt eine Zusatzversicherung ab. Jedoch unterscheiden sich die Versicherungen stark hinsichtlich Leistungen und Kosten voneinander.

Je nach Versicherung erfolgt die Zuzahlung für Brillen, Heilpraktiker- und Zahnbehandlung in unterschiedlicher Höhe. Auch bei der Unterbringung und Behandlung im Krankenhaus kann es zu erheblichen Unterschieden kommen. Die Chefarztbehandlung zählt dabei zu den beliebten Zusatzleistungen, die Verbraucher wählen.

Die verschiedenen Bereiche der privaten Zusatzversicherung

Zusätzlicher Schutz für gesetzlich Versicherte lässt sich in verschiedenen Bereichen abschließen. Jeder Versicherte sollte sich die Zusatzversicherung nach seinen Bedürfnissen zusammenstellen. Ein Rundum-Schutz in allen Bereichen ist nicht für jeden Versicherungsnehmer notwendig.

Die Zahnzusatzversicherung schützt vor hoher finanzieller Belastung

Im Bereich der Zahnmedizin ist der Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherer sehr eingeschränkt. Versicherungsnehmer erhalten nur die medizinische Grundversorgung für Zahnbehandlungen. Dazu zählen zum Beispiel einfache Füllungen oder Wurzelbehandlungen. Für Füllungen aus höherwertigen Materialien muss der Patient zuzahlen. Das gilt auch für bestimmte Arten der Zahnprophylaxe. Wer mehr als eine Zahnsteinentfernung wünscht, muss beispielsweise für die professionelle Zahnreinigung selbst aufkommen. Besonders groß ist die finanzielle Belastung, falls ein Zahnersatz ansteht. Die Kassen leisten hierfür lediglich Pauschalbeträge, die bei Weitem nicht für modernen Zahnersatz ausreichen. Darum ist die Zahnzusatzversicherung jedem gesetzlich Versicherten anzuraten.

Alternative Heilmethoden – Die Heilpraktikerversicherung

Viele Menschen möchten bei Erkrankungen neben der anerkannten Schulmedizin auch alternative Heilmethoden nutzen. Dafür konsultieren sie beispielsweise Heilpraktiker, Homöopathen oder Osteopathen. Bei Themen wie chronischen Allergien und Hauterkrankungen stößt die Schulmedizin zudem oftmals an ihre Grenzen, sodass die Betroffenen auf Naturheilverfahren setzen wollen.

Diese Naturheilverfahren sind in der Regel im gesetzlichen Leistungskatalog der Krankenkassen nicht enthalten. Manche Kassen übernehmen teilweise Behandlungen beim Heilpraktiker oder Verfahren wie Akupunktur. Da diese Zusatzleistungen jedoch von Kasse zu Kasse verschieden sind, werden nicht immer alle gewünschten Bereich abgedeckt.  Wer auf alternative Heilmethoden setzt und umfassend geschützt sein will, sollte darum unbedingt eine entsprechende Zusatzversicherung, wie der Heilpraktikerversicherung, vereinbaren.

Heilpraktikerversicherung – Die richtigen Leistungen wählen

Die Zusatzversicherung für Heilpraktiker schließt in der Regel die Kosten für Behandlungen ein, die im sogenannten Hufelandverzeichnis oder in Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH) enthalten sind. Zu den Standardtherapien gehören Akupunktur, Akupressur oder Homöopathie. Die Höhe der Bezuschussung durch die Heilpraktikerversicherung weicht je nach Tarif ab. Vor dem Abschluss einer Heilpraktikerversicherung sollten Sie stets prüfen, ob die gewünschten Behandlungen im Versicherungsschutz enthalten sind.

Die ambulante Zusatzversicherung deckt individuelle Bedürfnisse

Es gibt in einigen medizinischen Bereichen Krankenzusatzversicherungen, die je nach persönlichem Bedarf sinnvoll sind. Sehhilfen sind beispielsweise vom Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) ausgenommen. Bei einigen Krankenkassen werden Zusatzleistungen angeboten, wodurch Kosten teilweise erstattet werden. In der Regel erhalten jedoch lediglich Kinder bis 18 Jahre und schwer sehbehinderte Erwachsene Zuzahlungen auf Brillengläser. Wer leichte oder dünne Kunststoffgläser möchte und eine Glasentspiegelung wünscht, zahlt dafür aus eigener Tasche.

Bei Hörhilfen ist die Leistung der gesetzlichen Krankenkasse auf einen Pauschalbetrag alle sechs Jahre eingegrenzt. Ist dieser Betrag nicht ausreichend für die Anschaffung der Hörhilfe, da ein besonders hochwertiges Gerät gewünscht wird, lohnt sich ebenfalls der Blick auf eine private Krankenzusatzversicherung.

Stationäre Zusatzversicherung – Bessere Versorgung mit der Krankenhauszusatzversicherung

Wer ins Krankenhaus muss, möchte dort in Ruhe gesund werden. Viele bevorzugen dabei die Privatsphäre, die das Ein- oder Zweibettzimmer bietet. Gesetzlich Versicherte haben grundsätzlich keinen Anspruch auf diese Leistung. Wer sie trotzdem beansprucht, muss ohne Krankenhauszusatzversicherung selbst zuzahlen. In vielen Krankenhäusern bedeutet ein Ein- oder Zweibettzimmer aber nicht nur erhöhte Privatsphäre. Die Patienten liegen auf der Privatstation und bekommen hier oft einen besseren Service.

Zusätzlich zum Ein- oder Zweibettzimmer kann die Chefarztbehandlung in die Krankenhauszusatzversicherung eingeschlossen werden. Außerdem steht Versicherten durch die Zusatzversicherung oft eine freie Krankenhauswahl zu. So kann sich vorab über die Qualität des gewünschten Krankenhauses informiert werden. Wer im Krankenhaus, wie ein Privatpatient behandelt werden möchte, kommt also um die Krankenhauszusatzversicherung nicht herum.

Krankentagegeld – Schutz für den Ernstfall

Gesetzlich Versicherte beziehen im Krankheitsfall, nach Ablauf von 42 Tagen, ein Krankengeld. Dadurch sichern sie finanzielle Ausfälle bei langen Krankheiten ab. Allerdings beträgt das Krankengeld nur einen bestimmten Prozentsatz des regelmäßigen Einkommens. Gerade bei langwierigen Krankheiten kann dieser Einkommensausfall zu finanziellen Engpässen führen. Wer auf sein volles monatliches Einkommen kommen will, kann mit einer privaten Zusatzversicherung vorsorgen. Dabei kann der Versicherungsnehmer sowohl den täglich auszuzahlenden Betrag als auch den Beginn der Auszahlung des Krankentagegeldes individuell vereinbaren. Das Krankentagegeld ist in seiner Höhe jedoch begrenzt. Es darf nicht höher sein als das reguläre Einkommen.

Krankentagegeld-Zusatzversicherung – für Freiberufler und Selbstständige attraktiv

Private Krankenversicherungen bieten diese Zusatzversicherung nicht zwingend mit an. Um sich für den Ernstfall abzusichern, sollten Privatversicherte im Bedarfsfall eine Krankentagegeldversicherung abschließen. Bei Selbstständigen und Freiberuflern, die freiwillig in der GKV Mitglied sind, greift ebenfalls das Krankentagegeld ab dem 42. Tag. Für den Zeitraum davor fehlt jedoch ein Arbeitgeber, der die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, übernimmt. Um die finanzielle Lücke zu schließen, decken Krankentagegeld-Zusatzversicherungen hier bereits ab dem achten Tag der Krankheit den Einkommensausfall.

Auslandskrankenversicherung

Eine ebenfalls beliebte Zusatzversicherung ist die Auslandskrankenversicherung. Sie schützt Versicherte auch auf einer Auslandsreise und deckt die Kosten für Behandlungen ab. Denn die Krankenkassen zahlen nicht in jedem Land und oft nur eine Teilbetrag. Für Personen die häufig Reisen eine sinnvolle Ergänzung.

Im Vorfeld informieren – die besten Zusatzversicherungen finden

Der Versicherungsmarkt bietet ein großes Angebot an Zusatzversicherungen. Verbraucher, die eine private Krankenzusatzversicherung in Erwägung ziehen, sollten darum im Vorfeld Ihren Bedarf klären. Soll die Zusatzversicherung im Krankenhaus, beim Heilpraktiker oder Zahnarzt schützen? Um einen günstigen Tarif zu finden, sollte vorab ein Vergleich gestartet werden.

Beim unabhängigen Verbraucherportal Verivox.de können sie einen übersichtlichen Vergleich und ein individuelles Angebot zur gewünschten Zusatzversicherung anfordern. Sie erhalten dann eine Auswahl an Angeboten der teilnehmenden Versicherer.

Verivox-Bewertungen

eKomi Kundenauszeichnung Silber
4,5 / 5
Die Meinung unserer Kunden ist für uns wichtig und wertvoll.
  • 19.594 Bewertungen zu Verivox abgegeben
  • Über 5 Millionen vermittelte Verträge
  • 100% neutrale Kundenbewertungen
© 2017 – Vergleichen. Vertrauen. Verivox. Das unabhängige Verbraucherportal vergleicht kostenlos Tarife und Produkte in den Bereichen Energie, Telekommunikation, Versicherungen, Finanzen, Fahrzeuge und Immobilien. Verivox verwendet größte Sorgfalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der Anbieter übernehmen.