Stromverbrauch: Durch Preisvergleich die Kosten senken

Strompreisvergleich
Anzahl Personen
kWh/Jahr
Testsieger disq.de TÜV Logo

Vertrauen Sie dem Testsieger:

Testsieger disq.de TÜV Logo Kundenauszeichnung eKomi

Stromverbrauch berechnen – Stromfresser aufspüren

Die Strompreise steigen seit Jahren an und stellen eine Dauerbelastung für Millionen Haushalte dar. Dabei lässt sich der Stromverbrauch oft durch kleine Eingriffe spürbar senken und somit bares Geld sparen. Um den Stromverbrauch im eigenen Haushalt zu senken, sollte man sich zunächst eine Übersicht über den Ist-Zustand verschaffen. Denn hat man erst einmal die größten Stromfresser entlarvt, die den Hauptanteil des Stromverbrauchs verursachen, kennt man auch die Quellen mit dem höchsten Einsparpotenzial.

Haushalte mit einem intelligenten Stromzähler können den anfallenden Stromverbrauch minutiös mit verfolgen. Der Urheber für einen erhöhten Stromverbrauch lässt sich in diesem Fall schnell ausmachen. Etwas aufwendiger wird das Ganze bei Haushalten, die noch über einen herkömmlichen Stromzähler verfügen. Um in diesem Fall den Stromverbrauch der einzelnen elektrischen Geräte zu berechnen, sollte man ein Strommessgerät anschaffen. Dieses kann man in jedem Baumarkt für meist unter 20 Euro erwerben und auch bei vielen örtlichen Versorgern ausleihen. Damit lässt sich schnell ermitteln, welchen Stromverbrauch ein Gerät im Betrieb und im ausgeschalteten Zustand verursacht.

Typische Haushaltsgeräte mit erhöhtem Stromverbrauch

In einem Standardhaushalt gibt es diverse Geräte, die grundsätzlich für einen erhöhten Stromverbrauch verantwortlich sind. Zu den üblichen Verdächtigen gehören hierbei Gefriergeräte, Kühlschränke, Geschirrspülmaschinen, Glühlampen, Computer, Herde und Backöfen sowie nahezu sämtliche Geräte aus dem Bereich der Unterhaltungselektronik. Wie man den Stromverbrauch dieser teilweise unverzichtbaren, elektronischen Geräte reduzieren kann, verrät unser Ratgeber zum Thema Energiesparen im Haushalt.

Stromverbrauch senken mit neuen Haushaltsgeräten

Auch wenn manche Haushaltsgeräte unverwüstlich erscheinen und selbst nach 10 oder 20 Jahren noch immer tadellos funktionieren, sollte man zur Senkung des Stromverbrauchs dennoch eine Anschaffung neuer Haushaltsgeräte in Erwägung ziehen. Denn beispielsweise eine 15 Jahre alte Waschmaschine oder ein ebenso alter Kühlschrank verursachen einen wesentlich höheren Stromverbrauch, als ein modernes Gerät. Den mitunter hohen Anschaffungspreis hat man durch die eingesparten Verbrauchskosten in einigen Jahren wieder drin. Bei einer Neuanschaffung sollte man auf die Energieeffizienz achten. Bei den meisten Geräten gibt darüber das EU-Label Auskunft.

Falsch abgerechneter Stromverbrauch durch defekten Zähler

Sollte der angegebene Stromverbrauch auf der Jahresabrechnung innerhalb eines Jahres stark ansteigen, ohne dass neue Geräte angeschafft wurden, sollte man den Stromzähler überprüfen. Hierzu genügt es, alle elektronischen Geräte vom Netz zu trennen und den aktuellen Zählerstand zu notieren. Anschließend schließt man ein Strommessgerät an ein beliebiges Gerät an und nimmt dieses in Betrieb. Die auf dem Messgerät angezeigte verbrauchte Strommenge sollte nun, mit dem zuvor notierten Zählerstand addiert, den neuen Stand des Stromzählers ergeben. Stimmen die Stromverbrauchswerte nicht überein, sollte man das örtliche Eichamt und seinen Stromversorger informieren.

Stromkosten durch Anbieterwechsel senken

Auch bei gleichbleibendem Stromverbrauch lassen sich die Stromkosten oft durch einen Wechsel des Stromanbieters senken. Je nach Ausgangstarif und Region lassen sich durch einen Wechsel mehrere hundert Euro im Jahr einsparen, die man beispielsweise in neue Geräte mit geringerem Stromverbrauch investieren kann. Welcher Anbieter in Ihrer Region den günstigsten Strom liefert, zeigt Ihnen unser Stromrecher.

Verivox-Bewertungen

eKomi Kundenauszeichnung Silber
4,6 / 5
Die Meinung unserer Kunden ist für uns wichtig und wertvoll.
  • 23.299 Bewertungen zu Verivox abgegeben
  • Über 5 Millionen vermittelte Verträge
  • 100% neutrale Kundenbewertungen
Geprüft und ausgezeichnet!
Unabhängige Vergleiche, zertifizierter Kunden­service, beliebteste Vergleichsseite – das ist Verivox. Wiederholt wurde unsere Arbeit in den vergangenen Jahren geprüft und ausgezeichnet. Das ist Sicherheit, auf die Sie sich verlassen können.
  • TÜV geprüftes Vergleichsportal
  • Website des Jahres 2013
  • eKomi 99 % Kundenzufriedenheit
  • TÜV Saarland Service tested 1,6
  • Ökotest Testsieger
  • Fördermitglied der Schlichtungsstelle Energie e.V.
  • Testsiegel Preise Energietarifrechner 2013
  • Testsiegel Service Energietarifrechner 2013
  • Testsiegel Testsieger Energietarifrechner 2013
Wechseln über Verivox
Die Nummer 1 im Energiebereich stellt sich vor: Verivox ist das größte unabhängige Verbraucherportal für Energie in Deutsch­land. Daneben bietet Verivox Tarif­vergleiche für Tele­komm­unikation, Versicherungen und Finanzen an.

Mehr erfahren
© 2016 – Vergleichen. Vertrauen. Verivox. Das unabhängige Verbraucherportal vergleicht kostenlos Tarife und Produkte in den Bereichen Energie, Telekommunikation, Versicherungen, Finanzen, Fahrzeuge und Immobilien. Verivox verwendet größte Sorgfalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der Anbieter übernehmen.